Frage von peppey88,

psychologischer dienst, arbeitsamt

ich habe morgen um 8:30 bis ca. 12:30 einen termin beim psychologischen dienst, im arbeitsamt. es geht darum, obs wirklich nötig ist, ob ich so ein genanntes BTZ mitmache. es soll ein gespräch stattfinden und folgt anschließend mit Tests. worums da genauer geht,habe ich nicht gefragt.

weiss jemand vielleicht mehr? Ich frage mich bloß, wieso das bitte ~ 4 stunden dauern soll! oO

Antwort von LosIndios,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Vergiß das Arbeitsamt.Diese Pfeifen können Dir nicht helfen,zumindest wars bei mir so.Wenn Du nicht weißt,was Du willst,wissens die erst recht nicht.Das ist alles nur kreuzdämliche,praxisferne Paragraphenreiterei und Verwaltungstätigkeit;helfen kannst nur Du Dir selber,verlass Dich bloß nicht aufs Amt,denen bist Du sch...egal.

Antwort von user1255,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Der Test war eine Art Nachgemachter IQ-Test um zu schaun in welche Richtungen derjenige begabt ist und in welche nicht glaub ich (ist länger her), das Gespräch kommt hinterher und soll das dann aufdecken. Selbst wenn du überall überdurchschnittlich abschneidest heißt das nicht dass du nicht zum BTZ musst. Der Test scheint mir also ziemlich nutzlos. Dabei werden deine Zeit und deine Nerven verschwendet um dich dazu zu bringen freiwillig bei arbeitslosenzahlschönenden Maßnahmen mitzumachen. Wenn dus irgendwie kannst, behalt das Stück Selbstwertgefühl und mach das nicht mit

Der Test wird ggf. am Rechner aber auch auf Papier und tatsächlich mit anderen Leuten im Raum gemacht. Auf die Toilette gehen zwischendurch ist "nicht erlaubt" selbstverständlich hindert einen auch keiner, blöde Kommentare von darauf trainierten Beamten darf man sich aber anhören.

4 Stunden dauert das inklusive erst warten lassen, Test, Pause und Gespräch.

Kommentar von peppey88,

Ich selber finde so einen "IQ-Test" in meinem Fall auch ziemlich nutzlos. Mir wurde heut am Telefon beiläufig gesagt, dass erst ein Gespräch geführt wird und dann die tests kommen. Was genau es für Tests sein werden habe ich nicht mehr gefragt. Falls sie gucken wollen, in welchen Gebieten sie mich im BTZ stecken wollen, lässt sich das, meiner Meinung nach, mit paar Fragen doch schnell lösen, anstatt so aufwendige Tests.

Falls man mir wirklich diese IQ Tests vorlegt, sag ich denen das auch, ich habe jetzt schon keinen Nerv dafür morgen hinzufahren und für so viele Stunden zu bleiben.-.- Und das man nicht auf Toilette darf, ist doch total schwachsinnig, sowas kenn ich nur aus der Schule oO

Kommentar von LosIndios,

Also ich hab das auch mal gemacht,sogar freiwillig.Brauchst keine Angst davor haben,und nicht aufs Klo in 20min-Einheiten sollte auch kein Problem sein;)

Und die Beamten sind so nett zu Dir wie Du auch zu Ihnen bist,bei mir vor 20 zumindest wars noch so(Wie man in den Wald hineinruft,so tönts heraus)

Trotzdem,der Test bringt nichts.Aus mir wurde die Psychologin auch nicht schlau und hat mir gesagt,ich könnte irgendwie alle Berufe machen.Nun,da stand ich dann da und wußte soviel wie vorher.

Wie ich unten schon geantwortet habe,Beamte erfüllen ganz langweilig und unmotiviert ihren Aufgabenkatalog,der für sich genommen schon Schwachsinn ist.Da wird nur abgehakt,auf die Person nicht wirklich individuell eingegangen. Dafür sind Beamte auch zu faul.Schon mal Beamtenschweiß gesehen?

Hör auf Deine innere Stimme bei der Berufswahl,wofür interessierst Du Dich am meisten.Genau das machst Du,und keine Experimente oder schnell Flinte ins Korn werfen.

Dann kannst Du ins Arbeitsamt gehen ind gezielte Fragen stellen zu Möglichkeiten der Ausbildung,evtl. Förderung usw.Da können Dir vielleicht sogar langweilige Beamte weiterhelfen,aber nicht bei privaten Problemen oder schwierigen Orientierungsfragen,dafür sind die zu blöd und zu faul und das interessiert die auch gar nicht.Das sind nur Sesselfurzer auf Kosten des Staates.

Antwort von mariechen3,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

also ich kenne das Kürzel BTZ für Berufstrainingszentrum. Dort wirst du in verschiedenen Arbeitsfeldern "reinschnuppern" und arbeiten. Da aber nicht alles zu dir passt, was der Markt so hergibt, wird vorher ein Arbeitsprofil für dich erstellt. Dabei wird geprüft , in welchen Arbeitsfeldern deine Neigungen und Fähigkeiten liegen und was gar nicht geht. Ob du das meinst?...ich weiss es nicht

Kommentar von peppey88,

ja genau dafür steht BTZ. und man kann gehen wann man will, wenn man sich plötzlich nicht mehr wohl fühlt oder so.

http://www.arbeitsagentur.de/nn_26236/zentraler-Content/A02-Berufsorientierung/A... hab ich noch gefunden. aber weiss nicht, ob das bei mir gemacht wird, obwohl ich finde, dass diese aufgaben bzgl. des BTZ's irgendwie unangebracht sind. Wunder mich, ob ich die tests in einem raum mit anderen leuten machen werde..

Kommentar von mariechen3,

wieso nicht in einem Raum mit anderen , beisst,schlägst, kratzt du?.... ein Unterpunkt deines zuküntigen Profils ist TEAMFÄHIGKEIT und das kann man ja gewöhnlich nur in einer Gruppe testen.:))LG M3

Antwort von Migu20L,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wieso rufst du nicht deinen Sachbearbeiter an und fragst nach was dort genau gemacht wird. Wo du noch mehr Infos bekommst, zb. wie es wirklich ist/wird, kannst du auch hier http://www.arbeitslosennetz.de nachfragen. Sind ziemlich nett dort und konnten mir schon helfen.

Antwort von Nachtflug,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wahrscheinlich haben sie Wartezeiten und Pausen einkalkuliert.

Kommentar von peppey88,

ja eine frühstückspause hat sie erwähnt.. ^^

Kommentar von mariechen3,

und ein 2. Frühstück....und denn noch ne Tasse Kaffee.....und denn noch ne Raucherpause....

Kommentar von peppey88,

zum pause machen extra früh aufstehen.. xD

Kommentar von Nachtflug,

Nimm Proviant mit. Sie werden Dir nichts anbieten.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community