Privatkonto und EvGusL, wie gehen diese Aufgaben, ich verzweifel noch?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Man kann den Gewinn ermitteln:

1. GuV, also Erträge minus Aufwendungen. Die Werte sind dir hier nicht gegeben.

2. Durch Kapitalvergleich. Das heißt: Gewinn ist Eigenkapital am Ende des Jahres minus Eigenkapital am Anfang des Jahres plus Privatentnahmen während des Jahres minus Privateinlagen während des Jahres.

Nun stell dir die Schlussbilanz auf. Das kannst du alleine. In der Aufgabe ist dir das Vermögen mit 980 000 angegeben und die Schulden mit 400 000.

Ihr habt die Bilanzgleichung gelernt, also Vermögen = Eigenkapital plus Schulden. Oder Vermögen minus Schulden = Eigenkapital. Nochmal: Das EK kannst du jetzt ermitteln.

Nun stellst du das Konto EK am Jahresende auf. Du weißt hoffentlich, dass es ein passives Bestandskonto ist, also Anfangsbestand im Haben (der Anfangsbestand ist dir mit 560 000 gegeben), Schlussbestand im Soll (den hast du eben in der Schlussbilanz ermittelt). Und jetzt wendest du an: EK Ende minus EK Anfang plus Privat usw usw., siehe oben. Dann hast du den Gewinn. Das packst du!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst mal eigene Vorschläge bitte!

zu 1.) Zeichne Dir die Eröffnungsbilanz auf - bilde die Buchungssätze und Du hast Dein Ergebnis.

zu 2.)

a) 1% - Regelung: 1% vom Bruttolistenpreis pro Monat - und fertig ist der Privatanteil - im Zweifelsfall jetzt noch eine Kostendeckelung anhand der tatsächlichen Kosten vornehmen

b) Privatentnahme an Erlös

c) Bitte ins Einkommensteuergesetz (§ 4 Abs. 5 Nr. 6 EStG) schauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung