Präsentation Glück?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein guter ansatzpunkt wäre der Philosoph Erich Fromm. In seiner philosophie geht es darum ob besitztum (haben) oder das erleben (sein) das wichtige im Leben ist, also glücklich macht. Fromm ist der festen überzeugung, dass das erleben der weg zum glück ist, und der Besitztum eben nicht.

Kleine randbemerkung: das hat ihn aber dennoch nicht davon abgehalten in einer großen villa zu hausen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?