Pinguin, Delphin und Hai weisen einen stromlinienförmigen Körperaufbau auf. Sie gehören aber verschiedenen Wirbeltierklassen an. Wie/warum ist das so?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Stromlinienform ergibt sich aus dem umgebenden Milieu der Tiere und das ist das Wasser, das dann Analogien hervorruft. Mit anderen Worten, eine spezielle äußere Umwelt erheischt des Öfteren einen bestimmten Körperbau, einfach weil das praktisch und folglich zweckmäßig/nützlich für div. Arten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt sich Konvergenz. Gleiche Umweltbedingungen fördern die Selektion von Merkmalen, die einen Überlebensvorteil in diesen Bedingungen bieten. Somit können auch völlig verschiedene Tierarten die gleichen Körpermerkmale entwickeln.    

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und du hast echt keine eigene Idee?

Immerhin benutzt du den richtigen Begriff, also Klasse.
Das ist schon recht selten. Bakterien werden auch gern mal als Gattung bezeichnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinst du den Körperbau oder warum diese Tiere verschiedenen Klassen angehören?

Bezüglich Körperbau ist die Antwort einfach EVOLUTION: eine kleine Änderung z.B. des Körperbaues, die einen (selbst geringfügigen) Vorteil für die Art darstellt, hat grössere Chancen, vererbt zu werden; die Natur hat Millionen Jahre zur Optimierung gehabt, wenn eine bestimmte Körperform Vorteile beim Schwimmen (schnelleres Schwimmen, geringerer Energieverbrauch) bringt, hat die jeweilige Art einen Vorteil; daher haben sehr unterschiedliche Spezies ähnliche Formen entwickelt.

Solche Vorteile sucht auch ein Technikzweig zu nützen, der die Natur nachahmt, die BIONIK.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu gibt es zwei Möglichkeiten. 

Eine ist, dass das Merkmal stammesgeschichtlich schon sehr früh, also mindestens beim letzten gemeinsamen Vorfahren, angelegt gewesen ist.

Die andere nennt man konvergente Evolution d.h. verschiedene Lebewesen haben ein Merkmal tasächlich unabhängig voneinander entwickelt,  weil dieses Merkmal anscheinend in der gemeinsamen Lebensumgebung (Wasser) sehr starke Vorteile bringt. 

Soweit ich weiß ist unser Linsenauge, welches der Oktopus z.B. auch aufweist, ein Beispiel für konvergente Evolution.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
04.08.2016, 19:19

Da rührst du aber sehr tief in der Evolution.

Auch wenn sich die Augen von Tintenfischen und Wirbeltieren ontogenetisch völlig verschieden entwicklen, sind es doch - soweit ich das noch in Erinnerung habe - teilweise die selben und viel ältere Gene, die bei der Augenentwicklung eine Rolle spielen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Hox-Gen m.W.

Das Hückel'sche "Biogenetische Grundgesetz"
https://de.wikipedia.org/wiki/Biogenetische_Grundregel
übersieht, dass auch die Ontogenese einer Evolution unterliegt.

0