Frage von Eddcapet, 220

Penis zu sehr abgehärtet?

Ich bin nun mitte 20, mir ist aufgefallen das ich beim Sex deutlich weniger Spaß habe als früher. Dieses Gefühl beim penetrieren ist einfach fast schon langweilig geworden. Ich weiß noch früher als 14 Jähriger oder so, waren die Orgasmen noch richtig hammer und unvergleichlich gut, doch etwa ab 19-20 ist der Spaß rapide gesunken. Liegt es daran das ich einfach schon zu oft Sex hatte und mein Körper sich zu sehr daran gewöhnt hat oder ist es eine Krankheit? Hatte jemand das gleiche Problem und konnte sich "heilen"? Ich habe schon versucht eine Woche ohne Sex auszukommen, doch hat auch nicht viel geändert, hatte vergleichsweise immernoch wenig Spaß. Vielleicht mal ein Monat Pause?!

Antwort
von LouPing, 132

Hey Eddcapet

Schalte mal deinen Kopf aus.

Sex ist kein "rein-raus-Spiel bzw. simples "penetrieren". Wer hier einen Wettbewerb oder gar eine Verpflichtung sieht wird früher oder später gefrustet an seine Grenzen stoßen.

Sex ist eine Symbiose aus Erotik,Hingabe,Spiel und Fantasie. Es ist jedes mal anders (trotz gleicher Partner), jedes mal einzigartig. 

Erst wenn du das genießen kannst-kannst du dich auch fallen lassen. 

Antwort
von Wuestenamazone, 60

Dann hast du nicht die richtige Partnerin.

Mach Pause. Keine SB keine Filmchen nichts. Du übst selbst Druck aus. So erreichst du nur das Gegenteil.

Beim Sex geht es nicht nur um den Akt sondern um Vorspiel sich gegenseitig heiß zu machen. Bekomm deinen Kopf frei dann geniest du Sex auch wieder

Antwort
von AndyG66, 58

Hängt mit dem Begehren zusammen. Wenn du wahllos Partnerinnen hast oder mit jemandem zusammen bist wo es einfach nicht mehr richtig funkt - passiert das.

Du musst deine Beziehung/en überdenken.

Antwort
von loema, 26

Penetrieren ist auch für die Frau langweilig.
Wenn es nur Pentrieren ist.
Es ist technisch und eine monotone Tätigkeit.
Sinnlos.

Was ich damit sagen möchte:

Ohne Gefühle, ohne Emotionen, ohne dabei die Partnerin wahrzunehmen,
sich zu freuen, zu genießen, ist es nur "Reinraus".

Antwort
von MarioSchoenfeld, 107

Du solltest Pausen machen, dir aber doch jeden Tag wüsten Sexvorstellungen hingeben und sexfrei bleiben, bis du es nicht mehr aushalten kannst und wenn es 6 Monate dauert. Dann solltest du geheilt sein.


Kommentar von Eddcapet ,

Aber kann man dann nicht krank werden? Der alte Samen muss doch raus, oder nicht? Dachte sonst staut sich das oder so

Kommentar von LouPing ,

Hey Eddecapet

Das ist Unsinn. 

Befreie dich von dem Drang dich ständig "entleeren" zu müssen. 

Schließlich ist noch nie ein Mann der im Zölibat lebt geplatzt oder tot umgefallen. (Spaß!)


Kommentar von Eddcapet ,

Naja ich denke viele "Zölibater" halten sich nicht dran, gibt ja viele belege von Tunneln die zu den Nonnen führen, damit die heimlich miteinander Sex haben konnten :D viele sind versauter als man denkt.

Kommentar von LouPing ,

Hey Eddcapet

Das ist menschlich (ausgenommen natürlich Missbrauch!). 

Einem Menschen die Sexualität zu nehmen seelische und körperliche Folter. Einen natürlichen Trieb zu unterdrücken ist ohne "Chemie" praktisch unmöglich. 

Kommentar von MarioSchoenfeld ,

Die Natur löst das Problem schon selbst

Antwort
von Atemu1, 84

Das ist normal, weil es zu etwas selbstverständlich geworden ist.

Also musst du neues ausprobieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community