Frage von Kat17, 5

Panikattacken und Hunger?

Hallo Leute, diese Frage ist mir jetzt sehr wichtig. Ich war schon beim Arzt, aber ich habe das Gefühl ich werde nicht Ernst genommen, weil es nur auf meine Schilddrüse geschoben wird. Ich bin auch in psychischer Behandlung! Mir geht es gerade richtig gut..eigentlich! Aber vorhin hatte ich schon wieder mal diesen doofen Ausbruch, beschreiben kann ich es so: Ich mach ganz normal etwas. wie Fernsehen gucken oder ein Buch lesen, ganz normal. Ich denke mir nix dabei und plötzlich merke ich, nein nicht schon wieder! Dann habe ich kurz eine kurze Kreislaufschwäche, mein Magen fängt auf einmal an wie so richtig zu knurren. Ich könnte gerade alles essen, ich werde einfach nicht satt, ich mach mir große Sorgen. Ich habe seit neuesten éine Arbeit im Alten- Pflegeheim, in der Küche als Serviekraft, das macht mir riesen Spaß. Ich laufe dort sehr viel rum, arbeite 7 Stunden lang, davon eine halbe Stunde Pause. Zwischendurch esse ich was und trinke viel Wasser! Dann fühl ich mich erst mal satt weil ich mich dann manchmal zu voll fühle, aber wieso kommt dann dieses Magengeknurre, ich merke ich fühle mich auf den einen Moment auf den anderen, plötzlich schwach, wie aus heiteren Himmel, das nervt mich und ich habe das Gefühl keiner kann mir helfen! Ich fühle mich einfach unwohl, muss um die späte Zeit jetzt noch was essen, obwohl ich den tag durch genug zu mir genommen habe, ist es eine Art Panikattacke, oder ein Bandwurm, langsam fängt es echt an mich zu nerven. Einmal war es so weit gekommen das ich das Gefühl hatte unmzukippen, ich habe angefangen zu zittern, meine Hände sehr stark, und riesen HUNGER. Blutzucker war normal und Bludruck in diesen moment auch, ich versteh es leider nicht, kann mir hoffentlich jemand weiter helfen! Ich bin für jede hilfreiche Antwort dankbar!

Antwort
von julius1963, 5

Dein Blutzucker kann nicht normal sein, denn das ist ein klares Zeichen von Unterzuckerung, die wirklich Anzeichen von "Panik" mit sich bringt. Iss, wenn Dir danach ist bzw. wenn Du solch ein blödes Gefühl hast. Du hast tagsüber sehr viel (sicher so nicht wahrgenommenen Stress), am Abend, wenn der Körper zur Ruhe kommt, verlangt er. Also gib ihm, was er braucht. Allerdings vermeide "Fressattacken", vielmehr versuche den ganzen Tag über ab und an etwas zu kauen. Und wenn es nur kleine Brotstücke sind.

Kommentar von Kat17 ,

Das einzigste was der Arzt gesagt hat, weil es auch mein Freund meinte, wo ich gesagt habe das ich vieleicht unterzuckerung habe...Das kann nicht sein, das ist ziemlich selten? Untersucht wurde ich auch nicht weil er darauf meinte, das kann man nur testen wenn sie in dieser Situation bin, ich meine ich kenne den Arzt schon lange und war auch immer zufrieden aber was soll ich dadrauf noch sagen, aber danke das du mir auch zustimmst. Weil das hat mich schon sehr verunsichert

Kommentar von julius1963 ,

Bleib ruhig. Ich kenne diese Gefühle auch. Iss etwas und gut iss. :-)

Kommentar von Kat17 ,

Ich bin einfach froh mich hier ausgesprochen zu haben, weil dieses Gefühl ist nicht schön :) Danke fürs lesen

Kommentar von julius1963 ,

(Lange) Texte wie diese werden seltener gelesen. Aber sie sind die einzigen mit Niveau.

Kommentar von Kat17 ,

Ja das stimmt leider. Aber ich finde es besser man beschreibt etwas wie es ist, damit man sich besser reinversetzen kann. Es ist mir viel Wert wenn Leute meine Beiträge lesen, bzw. natürlich auch andere die etwas länger sind

Kommentar von julius1963 ,

Schau ab morgen, dass Du Deinem Körper mehr Energie zuführst. Obst ist sehr wichtig. Geh es an und höre immer auf Deinen Körper, er sagt Dir, was Du brauchst. Dann verschwinden auch diese regelrecht panikartigen Attacken.

Antwort
von wewog, 4

Könnte sein, dass Du einfach einen "nervösen Magen" hast. Der Magen ist ja mit ein Zentrum des vegetativen Nervensystems. Und Störungen dort können sich so auswirken, wie von Dir beschrieben.

Hast Du Stress oder machst Du Dir selber Stress? Weil Du die Sachen besonders gut erledigen willst?

Ich hatte das frühe auch mal, mir haben damals Magensäureblocker geholfen, aber unterm Strich ist das Wichtigste, im Leben für Entspannung zu sorgen.

Sollte nur ein Hinweis sein, ob das bei Dir zutrifft, kann ich nicht sagen.

Kommentar von Kat17 ,

Hmm...ja ich erledige meine Arbeit oder eher gesagt, versuche sie so gut wie möglich zu machen :) ob ich einen nervösen Magen habe, weiß ich nicht. Aber ich habe das Gefühl mich nicht wieder zu erkennen, darum gehts mir auch, ich bin kein Fresssack, auch wenn ich desöfteren mal Lust auf Süßigkeiten habe :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community