Frage von Linerix, 1.487

Oxidator bei Magnesium/Schwefel?

Brauche ich bei Magnesium/Schwefel zB Wunderkerzen als Oxidathor zu nehmen, denn ich hab gehört man kann das weg lassen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ChemMork, 1.308

Wenn man Magnesium mit Schwefel mischt und reagieren lässt wird das Magnesium vom Schwefel oxidiert. -> Schwefel=Oxidationsmittel, Magnesium=Reduktionsmittel.

In Wunderkerzen ist ein Gemisch aus Aluminiumpulver, Eisenpulver und Bariumnitrat enthalten. Das Bariumnitrat kannst du lösen und den Rest abfiltrieren. Dann trennst du Das Aluminiumpulver vom Eisenpulver mithilfe eines Magneten. So hast du relativ reine Chemikalien. Bariumnitrat ist ein starkes Oxidationsmittel mit dem du dann besser testen kannst.

Generell ist von Schwefel abzuraten weil es das Ganze Gemisch um einiges instabiler macht. 

Ich empfehle 70/30 Kaliumperchlorat/Aluminium. Eine stabile und gleichzeitig starke Mischung.

MFG ChemMork

Antwort
von JoJo3009, 1.157

Hey alter, ich misch mein BKS Barium+Fe-Pulver/Magnesium  60/40... das funktioniert verdammt gut, ich lass also das schwefel weg, das brauch man nicht unbedingt. Es gibt viele verschiedene mischungsarten, die bekanntesten stehen auf xplosives.net . aber mach vorsichtig mit aluminiumpulver, zur verständigung, das Barium und FePulver ist in dem Wunderkerzen zeug 100%iger bestandteil :D

Kommentar von ChemMork ,

Schwachsinn was du da behauptest

Kommentar von JoJo3009 ,

wieso???

Kommentar von ChemMork ,

1.Sry für die späte Antwort 2.Elementares Barium würde mit Eisen Pulver nicht reagieren 3.Wunderkerzen bestehen aus Bariumnitrat, Eisenpulver und Aluminiumpulver (+ dem Eisendraht der in der Mitte ist)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten