Neuer Mietvertrag bei der ELW nach Hauskauf?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Vor dieser Frage standen wir auch einmal. Das Miethaus wurde damals zwangsversteigert und wir bekamen einen neuen Eigentümer. Der wollte dann auf einmal, dass wir einen neuen Mietvertrag unterschreiben. Das hatten wir damals abgelehnt und bekamen vom Gericht auch Recht.

Der neue Vermieter muss den Mietvertrag so übernehmen, so wie er ist.

Hier gibt es weitere Informationen.

http://www.hausbau-forum.de/threads/hauskauf-mit-vermieteter-elw-neuer-mietvertrag-weiteres-beachten.17320/

Noch eins. Der neue Vermieter kann einen neuen Mietvertrag vorlegen, das ist unstrittig.

Aber der Mieter muss das akzeptieren, sonst geht das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schon von anderen geschrieben gilt der Mietvertrag weiter, es muss kein neuer gemacht werden.

Aber es darf natürlich ein neuer gemacht werden. Falls sowohl Dein Freund als auch der Mieter mit irgend einer Klausel im Mietvertrag nicht mehr zufrieden sind, dann könnten diese Punkte durch einen neuen Mietvertrag angepasst werden. Wenn das nicht der Fall ist, dann einfach lassen wie es ist..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird kein neuer Mietvertrag benötigt, der alte wird so übernommen. Wenn er unbedingt will, kann er natürlich einen neuen aufsetzen. Der Mieter muss den aber nicht unterschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein neuer Mietvertrag ist absolut überflüssig, denn der alte gilt weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf bricht nicht Miete ist keine bloße Redensart, sondern Gesetz. BGB § 566

Heißt der neue Eigentümer muß den Vertrag unverändert übernehmen.

Das einzige was sich für den Mieter ändert sind Name des Vermieters und die Bankverbindung für die Mietzahlungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne das so:

Kauf bricht Miete nicht.

Das heißt, der Freund muss den Mietvertrag so fortführen, wie er ihn übernommen hat.

Wir wurden vor 2 Jahren auch verkauft (Großvermieter, das 2. Mal schon), unser allererster Mietvertrag gilt nach wie vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andy604
07.10.2016, 08:32

Gut zu wissen

1

Jetzt geht es um den Mietvertrag und er ist sich nicht sicher, ob dieser weiterlaufen soll. Oder soll oder muss es einen neuen Mietvertrag geben.

Deralte Mietvertrag ist gültig.

Es gilt §566 BGB, Kauf bricht nicht Miete.

Was ist nun sinnvoll?

Sich bei Haus & Grund anzumelden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Mietvertrag steht noch der Name des Vorbesitzers drin?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andy604
07.10.2016, 08:33

das vermute ich

0
Kommentar von anitari
07.10.2016, 08:35

Das tut nichts zur Sache.

0
Kommentar von DarthMario72
07.10.2016, 11:41

Selbst wenn das Haus in der Zwischenzeit schon 10x verkauft worden wäre und noch der Name vom ersten Eigentümer (nicht Besitzer!) drinstünde, wäre das vollkommen egal. Denn der Vertrag gilt weiter.

2

Was möchtest Du wissen?