Frage von JOberst 21.02.2010

Nähmaschine: Oberfaden bildet Schlingen

  • Hilfreichste Antwort von chicaBlue 21.02.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Die Spannung muß gegenseitig behoben werden. Die OFS auf mittlere Stufe stellen ca. 3-4 und an der Spulhülse ist eine kleine Schraube, die muß um je eine 1/4 drehung ( immer ausprobieren) verstärkt werden.

  • Antwort von LiaLolita 23.07.2012

    ich habe genau das selbe problem und auch schon alles versucht... das problem lässt sich einfach nicht lösen... und geld für eine werkstatt hab ich nicht.

  • Antwort von Kuhlmann26 01.03.2010

    Es gibt seeehr viele verschiedene Ursachen für das Problem. Oft sind es Kleinigkeiten, die nicht auf den ersten Blick zu erkennen sind. Diese musst Du der Reihe nach abarbeiten. Z. B.: liegt die Spule richtig im Spulengehäuse und kommt der Faden an der richtigen Stelle aus dem Gehäuse raus? Ich achte zum Beispiel immer darauf, dass sich die Spule im Gehäuse in Uhrzeigersinn dreht, wenn ich am Faden ziehe. Ist das Spulengehäuse (mit Spule) richtig in die Maschine eingesetzt? Wenn der Unterfaden schlauft und der Oberfaden reisst, ist das oft das Problem. Das Spulengehäuse und die Stelle, wo es eingesetzt wird kann auch einfach nur schmutzig sein. Normalerweise wird an der Fadenspannung des Unterfadens nicht rumgefummelt. Die Fadenspannung beider Fäden (Ober- und Unterfaden) werden normalerweise über die Oberfadenspannung reguliert. Und zwar dann, wenn ich von sehr dünnen zu sehr dicken Stoffen wechseln möchte. Oder umgekehrt. Da Du aber sagst, dass auch die Unterfadenspannung verstellt wurde, kann es Sinn machen auch diese neu einzustellen. Ich kann Dir nur sagen, die Spannung am Unterfaden ist dann gut, wenn sich der Faden mit leichtem Widerstand aus dem Gehäuse ziehen lässt. Das ist ein Geduldspiel. Gib nicht auf. Gruss Matti

  • Antwort von hastdulust 22.02.2010

    Ich hatte auch mal das Problem , da war aber der Oberfaden Spannungsregler kaputt. Es wurde dann die Feder ersetzt und seitdem geht die Maschine wieder perfekt. Ein guter Handwerker kann da selbst nachgucken. Bei einer Werkstatt kostet das kräftig Kohle. Den unterfaden kann man auch ohne nähen einstellen wenigstens so ungefähr. Spule in die Kapsel einlegen und ziehen, wenn der zug in etwa so ist wie oben sollte es passen. Falls du das mit dem Spannungsregler testen möchtest: kontolliere ob sich beim Verstellen der Spannung der Faden leichter oder schwerer ziehen lässt, merkst du keinen Unterschied ist der Regler irgendwo (vermutlich die Feder) gebrochen. Kann auch sein dass der Zwischenraum der Scheiben durch Staub oder Fadenreste die Spannung verändert und blockiert. Das teil auseinandernehmen ist im normalfall nicht schwer und es besteht nur aus 4-5 Teilen. Nur gut aufpassen dass man alles wieder richtig zusammensetzt.

  • Antwort von fionamcleoud 22.02.2010

    Hast Du mal geschaut, ob Alles richtig eingefädelt wurde? Oder ob zwischen den Spannungsscheiben Fadenreste sind? Oder in der Spulenspannung?

  • Antwort von Mismid 21.02.2010

    bring doch alle Einstellungen in die Mittelstellung und probier es dann aus. Die höchste Einstellung ist mit Sicherheit nicht gut

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!