Frage von Valaera, 38

Mountainbike Wheelie ANGST?

Hallo, ICH meine das ich schon RELATIV gut einen Wheelie kann also damit meine ich treten usw... nur ich komme nie so weit hoch naja weil ich es mich nicht traue weiter zu treten weil ich Angst habe hinten rüber zu fallen obwohl ich weiß das ich auf den füßen lande, ich komme ab und zu doch mal zu dem Punkt wo mein Magen zusammenkrampft und ich schlagartige Panikattacken bekomme und mein ganzes Gewicht schlagartige nach vorne belaste damit ich wieder zu boden komme, weil ich einfach Angst habe hinten rüber zu fallen, obwohl ich ja weiß das ich auf den Füßen lande (ich bin in den 3-4 Monaten noch NIE hinten rüber gefallen)

Vielleicht hat ja wer ein paar Tipps für mich, wäre sehr dankbar...lg

Antwort
von Bufkin, 23

Ich würde einfach immer wieder probieren nach hinten zu fallen, so das man die Angst überwindet und sich an die Situation gewöhnt. Sonst schaffst du nie einen guten Wheelie. Wenn du Panikattacken bekommst ist aber MTB vielleicht der falsche Sport für dich. No Pain No Gain! ( ͡° ͜ʖ ͡°)

Kommentar von Valaera ,

Naja ich mache schon paar sachen mit Mountainbikes aber halt nicht sowas :)

Antwort
von hkfan95, 8

Immer schön einen Finger am Hinterradbremshebel haben, dann kann dir nach hinten eigentlich nichts passieren (wenn du den ziehst landest du fast unabhängig von deinem Schwerpunkt wieder auf dem Vorderrad). Dann einfach mal immer wieder das "Hochziehen" und schlagartige Bremsen üben, dass du dafür ein Gefühl entwickelst. Fühlst du dich dabei sicher, kannst du den Winkel schrittweise vergrößern - beim Manual fahren Profis sogar so, dass sie ihren Schwerpunkt soweit hinten haben dass sie eigentlich hinten über fallen müssten und kontrollieren ihre Position dabei komplett über die Hinterradbremse :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community