Frage von infinitypersia, 160

Mit leichtem Asthma Pilot werden?

Bei mir wurde vor kurzem leichter Asthma diagnostiziert.
Für mich ein Schock da ich seit klein auf Pilot sein möchte , und mich sehr für die Bewerbung vorbereitet habe (Ehrenamtliches arbeiten etc.) hab mich jahrelang mit den Voraussetzungen auseinandergesetzt.
Jetzt kann ich tagelang nicht mehr schlafen da ich jetzt unsicher bin ob ich noch medizinisch tauglich bin.
Ich bin jetzt 16 Jahre alt und sportlich eigentlich ganz fit.

Danke das ihr euch die Zeit genommen habt es euch durchzulesen. :)

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von NWOneSuper, 120

Hallo,
ich bin auch einer der von klein auf Pilot sein möchte. Ich kann dich zu 100% verstehen, dass du dir darum sorgen machst. Du hast es wahrscheinlich vom Hausarzt bestätigt bekommen. Aber er kann dir leider nicht sagen ob es die Luftfahrt beeinflusst. Der einzige der dir sagen kann ob es geht ist der Flieger Arzt.

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen. Und wünsche dir noch viel Glück.

LG

Kommentar von infinitypersia ,

Ja das wünsche ich dir auch , vielen Dank :)

Kommentar von NWOneSuper ,

Danke, und lass den Kopf nicht hängen falls der Flieger Arzt sag TUT MIR LEID heißt es NICHT das du garnicht fliegen darfst sondern nur bestimmte Lizenzen nicht erben kannst. Pilot kanns du immer werden. Es gibt noch viele andere Lizenzen. Und nur weil du jetzt etwas hast heißt es NICHT das aus. Er untersucht dann wie stark es ist. LG

Expertenantwort
von ramay1418, Community-Experte für Flugzeug & Pilot, 80

Hallo, 

hast Du Glück: Die Beurteilung erfolgt nicht durch uns Hobby-Fliegerärzte, sondern bei der Erstuntersuchung durch ein Aero Medical Center. Nur die dürfen die Erstuntersuchung für Berufspiloten durchführen, nicht die GF-User. 

Und Du bist innerhalb der durch die EU-Vorschrift 1178/2011, der EASA-FCL, TEIL-MED, vorgegebenen Toleranzen oder eben nicht. Jede hier gemachte Aussage nach dem Motto "Geht" oder "Geht nicht" kannst Du in die Tonne treten. 

Kommentar von ramay1418 ,

Hier als Ergängzung die passenden Infos: 

Einmal in der EU-Verordnung 1178/2011, TEIL-MED 

MED.B.015 Lunge und Atemwege

    a)  Bewerber mit signifikanter Beeinträchtigung der Lungenfunktion sind als untauglich zu beurteilen. Es kann erwogen werden, sie als tauglich zu beurteilen, sobald die Lungenfunktion wiederhergestellt ist und als zufrieden stellend eingestuft wird.

    b)  Bei Bewerbern um ein Tauglichkeitszeugnis der Klasse 1 müssen bei der Erstuntersuchung und bei klinischer Indikation Lungenfunktionstests durchgeführt werden. 

    und in den 

    AMC (Acceptable Means of Compliance and Guidance Material to Part-MED) Section 2 - Specific requirements for class 1 medical certificates 

    AMC 1 MED.B.015 Respiratory system 

    (c) Asthma

    Applicants with asthma requiring medication or experiencing recurrent attacks of asthma may be assessed as fit if the asthma is considered stable with satisfactory pulmonary function tests and medication is compatible with flight safety. Systemic steroids are disqualifying. 

    Die Vorschriften findest Du über das LBA, die EASA oder die eur-lex-Datenbank der EU. 

Antwort
von Pilot2511, 35

Mein Traum ist es ebenso Pilot zu werden nur leider habe ich eine leichte Rot/Grün Farbsehschwäche. Und Asthma ebenso.

Wegen dem Asthma, ich spüre seid 4Jahren nichts mehr und ich hoffe es funktioniert bei mir mit der Pilotenlizens.

Am besten ist es wirklich einen Arzt aufzusuchen der wirklich Ahnung von der Luftfahrt hat (Fliegerarzt) 

Ich wünsche weiterhin viel Glück und vielleicht sieht man sich später mal ich Cockpit ;)

LG Pilot2511

Antwort
von Pilotflying, 30

Die Flugtauglichkeit wird der Fliegerarzt bei der Erstuntersuchung nach entsprechender körperlicher Untersuchung feststellen. Ohne die geht grundsätzlich gar nichtd!

Also nur Mut. Grundsätzlich ist nie alles verloren. Hier wirst Du dazu keine korrekte und endgültige Antwort erhalten. Aus der Ferne kann das niemand (auch kein Fliegerarzt ) beurteilen. 

Antwort
von Luftkutscher, 44

Lass Dich von einem Fliegerarzt untersuchen, denn die Ferndiagnosen der Hobby-Luftfahrtmediziner hier bei GF werden nicht sehr hilfreich sein, oder erwartest Du hier wirklich eine hieb- und stichfeste Ferndiagnose?

Antwort
von oscar36, 52

Wir alles klappen ruf mal bei einer Airline an

Kommentar von infinitypersia ,

Danke, werde ich mal machen :)

Kommentar von Luftkutscher ,

....damit die Dame in der Telefonzentrale eine Ferndiagnose erstellt. 

Antwort
von oscar36, 46

Mit Sehschwäche geht doch mittlerweile auch oder

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community