Frage von Missminti, 389

Mit Heuschnupfen bei der Polizei bewerben?

Hallo! Ich möchte mich übernächstes Jahr bei der Polizei bewerben. Nun habe ich Bedenken, weil ich leichten Heuschnupfen habe. Allerdings kein Asthma, nur laufende Nase und auch nur ein paar Tage im Jahr. Ist Heuschnupfen immer ein Ausschlussgrund? Oder hat man trotzdem Chancen? Ich war auch seit über 10 Jahren deswegen nicht mehr beim Arzt und in der Bewerbung muss der Arzt ja nur Dinge der letzten 5 Jahre angeben. Müsste ich die Allergie dennoch irgendwo vermerken? Medikamente habe ich zwar, nehme sie aber eigentlich gar nicht mehr.

Danke schon mal! Minti

Expertenantwort
von TheGrow, Community-Experte für Polizei, 359

Hallo Missminti,

Heuschnupfen ist nicht zwingend ein Ausschlussgrund. Die zwingenden Ausschlussgründe findest Du unter folgendem Link:

http://www.polizei-einstellung.de/untersuchung-auf-polizeidiensttauglichkeit/201...  

Dort findest Du auch weitere Informationen im Bezug auf die gesundheitlichen Anforderungen.

Beachte dabei aber, dass das diese Seite evtl. nicht für jedes Bundesland gültig ist, denn jedes Bundesland hat seine eigene Polizei und die Anforderungen können leicht voneinander abweichen.

Auf der sicheren Seite bist Du, wenn Du auf die Seite Polizei.de gehst, dort Dein Bundesland auswählst und dort zum Punkt Kariere oder Ausbildung navigierst und dort gezielt nach den Anforderungen Deines Bundeslandes suchst.   

Schöne Grüße
TheGrow

Kommentar von Missminti ,

Dankeschön!

Ich habe nur leider auf der Seite Polizei.de keine Angaben zur Ausbildung oder irgendwelchen Einstellungsvorraussetzungen gefunden...

Antwort
von HPRoland, 243

Mach doch einfach eine Immunregulation. Dann ist das kein Thema für dich. In der Regel funktioniert das sehr gut. Ich habe das schon vielen empfohlen. Wie es geht steht hier: http://heuschnupfen-los-werden.de 

Viel Erfolg.

Roland

Expertenantwort
von Sirius66, Community-Experte für Polizei, 254

Eben. Du musst nur aktuelle Dinge angeben. Wenn du mit Hausmittelchen zurecht kommst, würde ich an deiner Stelle den Mund halten und es als Laie unter Bagatelle einordnen. Es ist allenfalls eine Empfindlichkeit, keine Allergie.

Gruß S.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community