Frage von heartbreaker199, 129

Mit 18 noch nichts erreicht?

Hallo,
Ich, weiblich, 18 Jahre mache nächstes Jahr mein Abi
Bisher hatte ich noch keinen Freund, keinen ersten Kuss, kein eigenes Bankkonto, kein eigenes Einkommen und noch nicht einmal 5€ im Portemonnaie!  Ich wohne noch bei meinen Eltern die auch nicht gerade viel Geld zur Verfügung Haben...
Ich habe das Gefühl das all meine Freunde ihr leben richtig Leben, einen Plan haben und mit beiden Beinen im Leben stehen, während ich noch nichts erreicht habe!!!!! Das macht mich traurig ich fühle mich so, als wäre ich der einzige Mensch der so lebt :-(
Bin in der Schule eine 1ser Schülerin aber trotzdem nie zufrieden mit mir selbst

Hat jemand auch so Erfahrungen gemacht und kann mir eventuell etwas mut zusprechen

Vielen Dank

Antwort
von Naiver, 33

Nein, du bist sicher nicht der einzige Mensch, der so lebt! :- )

Und vergiss nicht, dass es nun wahrlich nicht schlecht sein muss, einen längeren Anlauf zu nehmen! Bei unserm letzten Klassentreffen (Schulschluss ist schon lange Jahre her!) waren nicht die Schnellstarter vorne, die zuerst rauchten, ne Flamme hatten, Moped fuhren..., sondern die, die sich erstmal alles etwas abwartender anschauten!

Hab bitte keine Ungeduld! Dazu... In der Jugend hat der Mensch noch alles vor sich (so beneidenswert!) und sooo wenig Zeit! Im Alter bleibt kaum noch viel zu erwarten und die Ollen haben alle Ruhe weg! :- )

Verstehst? Nimm besser etwas Abstand und schau es dir ausführlich an. Und, immer, wenn du ungedulkdig wirst, dann schau hinter dich... das alles war es wert, ausführlich erlebt zu werden! :- ) *Daumenhoch*


Antwort
von LovingHope, 45

Hack doch nicht so auf dir herum!

Du hast bereits was erreicht, indem du deine Schule fast beendet hast, glaub mir, es gibt Unzählige, die es nicht mal so weit schaffen. Und du bist auch nicht das, was du hast. Und wenn es dich so extrem stört, dann rate ich dir, nicht herumzujammern, sondern was daran zu ändern.

Such dir einen Job, den du neben der Schule oder in den Ferien machen kannst und wo du dir ein bisschen Geld dazu verdienen kannst, eröffne ein Bankkonto, wo der Lohn darauf eingezahlt wird und zähle nicht immer auf, was du nicht hast, sondern denke, was du bereits alles hast.

Wenn du ein Plan im Leben haben willst und was erreichen willst, musst du halt nicht jammern und dir Leute suchen, die mitjammern, sondern endlich mal was dafür tun. Sei dir über deine Meinung, deine Prinzipien und deine Berufswünsche im Klaren, finde heraus, was du tun musst, um deinen Traumjob zu kriegen, fang damit an, das zu machen, suche in Zeitungen, im Internet nach einem Nebenjob, frag bei deinen Verwandten und Freunden herum, ob sie was kennen, wo du arbeiten könntest oder ob sie eine Arbeit für dich hätten, wo du dir ein bisschen Geld dazuverdienen kannst.

Du bist nicht der einzige Mensch, der so lebt. Du bist eine von vielen, denen jemand mal in den Ars*h treten sollte. Denn - so fies es klingen mag - man muss eben manchmal einfach was tun, damit sich das Leben verbessert, man muss sich für etwas einsetzen und Ausdauer und Durchhaltewillen zeigen.

Du bist intelligent, zuverlässig und hast deine Termine im Griff - sonst könntest du nicht so gute Noten schreiben. Mach dir klar, was deine Stärken sind und ob du geeignet bist für Babysitting oder Zeitung austragen oder im Laden aushelfen - du bist bestimmt für alles geeignet, wobei das mit den Babys/Kindern Geschmackssache ist - und zähle diese dann auf, wenn's darauf ankommt. Anstatt also rumzuheulen, blättere deine Zeitung durch, frag bei ein paar Freunden nach, wie die eigentlich zu ihrem Job gekommen sind bzw ob sie einen für dich haben und lerne was von denen. Die haben es schliesslich auch geschafft und du hast ja eine Menge Leute, die dir Tipps geben können. Nutze es auch.

Kommentar von heartbreaker199 ,

Danke für die ermunternden Worte :-)

Antwort
von XLeseratteX, 38

Du bist doch gerade dabei was zu erreichen. Ist das Abi nichts? Geschweige denn das Du eine 1ser Schülerin bist? Danach geht's doch weiter. Dann kannst Du eine Ausbildung machen usw. Wenn Du Dein Abi in der Tasche hast, hast Du ganz viele Möglichkeiten. Und ehe Du Dich versiehst, stehst auch Du mit beiden Beinen im Leben.

Ich bin jetzt 19 und habe nichts von alle dem. Ich fange dieses Jahr ne Ausbildung an. Und mal sehen wie es danach weiter geht.

Man muss nicht sein wie alle anderen und auch das Leben Deiner Freunde ist nicht perfekt. ;)

Einen Freund habe ich auch noch nie gehabt. Aber muss ja auch nicht. Das kommt irgendwann.

Kommentar von heartbreaker199 ,

Vielen lieben Dank! Das muntert mich schon auf! Ist halt schwer wenn man nur von solchen Leuten umgeben ist... Da fühlt man sich schnell nutzlos

Antwort
von diefranzi97, 25

Mach Dir doch einfach einen Plan. Schau was sich am einfachsten erreichen lässt. Du hast kein Geld in der Brieftasche - überlege was Du gut kannst und such Dir einen Nebenjob. Wenn Du eine 1er-Schülerin bist, ist vielleicht Nachhilfe das Richtige.

Antwort
von Luca2698, 33

Wenn du eine 1er Schülerin bist, hast du schon mehr erreicht als die meisten deiner Mitschüler. Dir werden alle Möglichkeiten bzgl. der Berufswahl offenstehen, das ist ein Privileg, das nicht jeder hat

Kommentar von heartbreaker199 ,

Danke dir :) ja das ist momentan meine einzige Hoffnung...

Kommentar von Luca2698 ,

Und außerdem eine ziemlich stabile Grundlage. Die einen treiben Sport und werden Fußballer, andere haben reiche Eltern. Jeder hat irgendetwas. Die Sache ist, dass du erkennen musst, was du hast und es nutzen. Ein Kind mit reichen Eltern wird nichts dchaffen, wenn es nicht weiß, wie es mit dem Geld umgehen soll, ein Fußballer wird es nicht weit bringen, wenn er anfängt zu rauchen oder so.
Worauf ich hinauswill:
Du hast erkannt, dass du vielleicht schlauer als deine Mitmenschen bist. Nun zählt es, deine "Gabe" richtig zu nutzen. Halt dich dran. Schreib weiter deine 1en. Studier was dir gefällt und arbeite später auch was du willst. Zu behaupten, du hättest "nur" einen schlauen Kopf ist eine Ausrede, die nicht zählt. Intelligenz ist in der heutigen Gesellschaft die Basis für alles. So wenig wie du denkst, hast du gar nicht. Im Gegenteil: Du bist besser dran als die meisten :)

Antwort
von Vyled, 17

Warum machst du denn nichts draus? 

Das du kein Konto hast oder auch nie 5€ im Portmonnaie hattest kannst nur du was für. 

Du könntest z.B. am Wochenende Arbeiten gehen, dann hast du Geld...
Ein Freund und somit auch der erste Kuss usw kommt alles mit der Zeit.

Ich hatte meine erste Freundin auch erst mit etwa 20/21.

Warum macht es dich traurig? Warum änderst du daran nichts? Setze dir ziele was du erreichen und machen/werden willst und arbeite doch daran... und wenn du nur 1er hast, dann kannst du ja wohl irgendwas erreichen

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 16

Hallo!

Versuche dich nicht runterzuziehen ----------> und vergleiche dich nicht mit anderen, denn da schneidet man selbst allzu oft im Direktvergleich schlechter/am schlechtesten ab ... das zieht einen nur zusätzlich runter & das muss mMn echt nicht sein!

Die anderen haben sicher auch ordentlich ihre Probleme, vergiss das nicht: Jeder kehrt vor der eigenen Haustüre & vor denen, die im Alltag den großen Strahlemann und Supertypen raushängen, türmt sich der "Staub" in Form von Problemen meist am höchsten. So habe ich das zumindest in meinem Leben mitbekommen!

Dass du mit 18 noch nicht in einer Beziehung lebtest & nicht die große Kohle hast, ist doch nicht schlimm.. solange du ansonsten mit deinem Lebensstil zufrieden bist passt es doch :)

Kleiner Tipp, erstelle doch 'ne Liste was konkret an deinem Leben gut ist und was du nicht so gut findest... hilft definitiv :)

Und Leute die sich für kompetent, gut usw. halten, schreiten viel besser & zufriedener durch ihr Leben :)

Antwort
von Schwarzwaldpuma, 24

Mit deinen Noten hast du auf jeden Fall die Basis für eine guten Einstieg in ein eigenens Leben. Du muss es nur wollen. Nimm dein Gluck selbst in die Hand und mach was draus. Das wird schon...

Antwort
von Immenhof, 5

Zum Thema eigenes Bankkonto, gehe zur nächsten Bank und eröffne eines. Wenn du Geld willst, geh arbeiten. Wird zeit,dass du dein leben in die Hand nimmst.

Antwort
von Autophobie, 22

Ich bin 19/m und mir geht es ähnlich, du bist erst 18, wir sind beide noch jung das wird bestimmt noch alles kommen erst recht wenn du wirklich so gut in der Schule bist dann kannst du später auch viel erreichen. Wenn du mal reden möchtest schreib ruhig und nimm die FA an :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community