Meine Eltern (eher mein Vater) sind Rassisten - was soll ich denn Eurer Meinung nach tun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Leider sind wir Leidensgenossen :/

Schade, dass wir solche Väter haben (du kannst dir meinen Beitrag dazu ansehen).

Ich kann ihn nicht mehr verändern und werde es auch nie wieder versuchen, er ist für mich schon lange kein richtiger Vater mehr.. Zurück zum Thema,

Sollte es bei dir mit dem Diskutieren nicht klappen (so wie bei mir), dann lass es einfach. Nutze nicht deine Nerven dafür aus! 

Lebe so, wie du es für richtig hälst, interessiere dich für andere Kulturen/Politik, wenn es für dich persönlich spannend ist, liebe und genieße das Leben. Verschwende nicht deine wertvolle Zeit fürs unnötige Diskutieren, das habe ich auch aus meiner Situation gelernt. 

Wenn du möchtest, kannst du mir privat schreiben, hoffenltlich konnte ich dir ein bisschen helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wannadance
15.03.2016, 18:30

Vielen Dank für den Stern!

0

Die politische Meinung nach Möglichkeit vom Privatleben trennen.

Du wirst immer Leute um dich haben, die anderer politischer Meinung sind und mit denen du trotzdem klar kommen musst.

Bei den eigenen Eltern ist das besonders schlimm.

Wenn du schon die Erfahrung gemacht hast, dass sie nicht mit sich reden lassen, dann versuche es besser nicht erneut. Sowas entartet leicht in einen Streit.
Wenn sie zu objektiven Diskussionen bereit sind: Lass dich ruhig darauf ein.
Wichtig ist, dass man einen Schlussstrich ziehen kann und sich sagt: "Ok, das war jetzt unsere Diskussion, wird sind zwar noch nicht ganz fertig, aber jetzt steht gerade wichtigeres an, wir reden später weiter."

Sollten Beleidigungen/Drohungen oder Ähnliches fallen, sollte man das ganze vielleicht abbrechen.

Überleg dir, zu welchem Schluss du bisher gekommen bist und wieso. Lass dich auf die Meinung deines Gegenübers ein und versuche nicht, deine für "richtig" oder überlegen zu halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag deinen Eltern dich einfach mal ganz nett was du denkst und das die Flüchtlinge ja auch nichts dafür können das in ihrer Heimat krieg ist :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sagen deine Eltern, dass Ausländer minderwertiger sind als Deutsche oder Europäer oder dass man Gewalt gegen Flüchtlinge ausüben sollte oder irgendwas in der Art? Wenn nicht sind sie nicht fremdenfeindlich oder Rassisten sondern sagen nur ihre Meinung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Besorgte Bürger" und "Nazis" lassen sich schwer umstimmen. Mach deinen Eltern deutlich klar, dass sie die Sache nicht ganzheitlich betrachten und dass du da anderer Meinung bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt immer 2 Seiten der Medallie.

Dein Vater kann vielleicht auch schlechte Erfahrungen mit denen gemacht haben. Desweiteren hat jeder in Deutschland eine Meinung. Diese kann auch mal nicht deine sein.

Du vermischt hier Rassismus mit  der eigenen Meinung. (Ich weiß nicht mal warum das Rassismus heißt... Schwarze, Asiaten, Türken, Weiße etc. sind keine andere Rasse! Alle sind Menschen!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YStoll
09.03.2016, 18:22

Rassismus ist die Bezeichnung für das Gedankengut, dass dem nicht so ist. Dass es einen grundlegenden Unterschied zwischen Menschen verschiedener Herkünfte gibt.

0

Rede mit deinen Eltern offen und ehrlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am Besten ist es, wenn du mit deinen Eltern über den Vorfall redest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung