Frage von LManuel, 67

Mein Welpe hat eine ganze Banane gefressen kann das schlimm ausgehen?

Mein Welpe (Golden Retriever) hat vor ca. 2 stunden eine ganze Banane mit 50g Rinderhackfleich und Quark bekommen, jetzt meint meine Mutter das er davon Verstopfung bekommen kann und das sogar sein ende sein könnte! Ich mach mir jetzt mega sorgen soll ich besser zum Tierartz fahren?

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von koenigscobra, 28

Grundsätzlich sind Bananen gesund. Es stimmt schon, dass ein Übermaß zu Verstopfung führen kann, aber das ist auch wie bei den Menschen: Jeder reagiert anders und unterschiedlich auf verschiedene Nahrungsmittel.

Bananen werden teilweise auch in Trockenfutter anstatt des Getreides verwendet. Ich würde den Kleinen zwar auf jeden Fall beobachten (ob er morgen früh Stuhl absetzten kann), aber hier nicht überreagieren und die Situation überbewerten.

Kein Hund stirbt sofort, sprich innerhalb von Minuten an Verstopfung - mit dem "Ende" übertreibt deine Mutter ein wenig!  

Wenn der Kleine morgen früh keinen Stuhl absetzt oder sich sehr schwer tut, würde ich schon zum TA fahren - aber normalerweise dürfte eine einzige Banane keine Probleme hervorrufen (unsere bekommen auch schon seit dem Welpenalter immer mal wieder Bananen und haben damit keinerlei Verdauungsprobleme)...

Alles Gute!

Antwort
von ponyfliege, 19

bananen wirken nicht stopfend.

ein sehr, sehr merkwürdiges märchen.

unreife bananen regulieren nach durchfallerkrankungen. es sind leicht verdauliche kohlenhydrate. die faserstoffe binden flüssigkeit und aus den mehrfachkohlenhydraten bildet der körper stoffe zur regeneration der darmschleimhaut.

goldgelbe bananen sind völlig neutral. leicht verdauliche energiespender.

überreife bananen regen die verdauung an.

du solltest deinem welpen keine ganze banane mehr geben. bei einem mal hat das gewöhnlich keine auswirkungen auf die gesundheit. bekommt der hund aber häufig soviel kohlenhydrate auf einmal, kann das dafür sorgen, dass bestimmte mikroorganismen, die kohlenhydrate benötigen, sich sprungartig vermehren. und das kann dann zu magen-darmproblemen - und im schlimmsten fall zu einer colitis (darmentzündung) führen.

achte bitte in zukunft mehr darauf, was du dem kleinen zu fressen gibst. beim füttern eines welpen sollte man konzentriert bei der sache sein, um dem tier nicht zu schaden.

Antwort
von uwe4830, 32

Hallo,

er wirds schaffen, ganz ohne Probleme, wird ers überstehen. Die Magensäure des Hundes ist 10.000 mal stärker, als die des Menschen, also verdaut er es locker. Nur Vorsicht bei Advokados, Weintrauben,also auch Rosinen, kann tödlich enden. Auch wenn er mal ein Stück Schokolade erwischt ist das nich ganz dramatisch. Nur je höher der Kakaoanteil ist, desto schlimmer sind die Symtome.

L.G. Uwe 4830

Kommentar von LManuel ,

Danke für die schnelle Antwort und die Erklärung :)

Kommentar von ponyfliege ,

die magensäure des menschen hat eine konzentration von etwa 1%.

wäre die des hundes 10.000 mal stärker, wäre sie zehntausendprozentig. bei 100% ist aber schluss. mehr geht nicht.

Kommentar von koenigscobra ,

Ich bin jetzt nicht der große Chemieexperte, aber wenn man hier die Magensäure anhand des PH-Wertes definiert, dann kommt mW der dekadische Logarithmus (Zehnerlogarithmus) zur Anwendung. 

Am Beispiel Essig und Magensäure: Obwohl beides nur ca. eine Einheit auf der pH-Skala entfernt liegt, enthält Magensäure ca. 10 mal so viele Oxonium-Ionen wie Essig - ist also 10 mal "stärker" (um es in Laienworten auszudrücken)... 

Aber wie gesagt - der Chemieunterricht ist schon lange vorbei: Bitte um Korrektur, wenn ich falsch liege :)

Antwort
von friesennarr, 9

Nein - alles im grünen Bereich, da passiert gar nichts.

Es ist zwar a bissl viel Banane, aber noch im Rahmen.

Antwort
von MaschaTheDog, 25

Also unserer bekommt ab und zu mal ne Banane,wenn wir paar Tricks daheim üben und er ist nicht gestorben,auch kommt mal etwas Banane ins Futter.

Antwort
von SaturnRose, 35

Quatsch, könnte er nicht :)

Kommentar von LukaUndShiba ,

Selbst auf Menschen wirken Bananen verstopfend.

Warum bist du also der Meinung das es bei Hunden nicht so ist? 

Kommentar von LManuel ,

Mich hat nur die aussage von meiner Mutter etwas geschockt.

Antwort
von Ufea2000, 13

Es ist ein bisschen viel, aber das ist bei einmaliger Sache nicht schlimm. Hunde die gebarft werden bekommen auch Obst/Gemüse, Frischfleisch und Quark. Also er wird nicht sterben oder verstopfungen bekommen.

LG Ufea2000

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community