Frage von diesda, 123

Mein welpe hat eine beule am Bauch?

Mein kleiner shih-tzu rüde (12 Wochen alt) hat am bauch kurz unter dem brustkorb eine beule .Diese ist weich , lässt sich leicht eindrücken , und der kleine zeigt auch null schmerzen. Er hat seine impfung vor 3 tagen bekommen ( bin mir nicht sicher ob das damit zu tun hat).Sonst ist auch alles ok mit ihm.

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 47

Klingt nach einem Nabelbruch. Ich würde es dem Tierarzt zeigen. Manche muss man nämlich operieren, das kann aber nur der Arzt beurteilen.

Expertenantwort
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 34

Hallo diesda, 

das was Du an jener Stelle beschreibst dürfte ein Nabelbruch sein.

Spiele bitte nicht weiter daran herum, sondern geh umgehend mit Deinem Welpen zum Tierarzt und lasse das Welpchen untersuchen. 

Einen hilfreichen Link und Video lese Dir genau durch und sehe es an:

http://www.enpevet.de/Lexicon/ShowArticle.aspx?articleid=41002

Gerade bei einem so kleinen Hund wie dem Chihuahua gelten die Regeln "fingergroße Bruchöffnung etc" nicht und Du solltest es unbedingt dem Tierarzt vorstellen!

Sollte der Nabelbruch tierärztlich versorgt und operiert werden müssen trägt der Züchter Deines Hundes die Kosten. Deswegen vom Tierarzt ein schriftliches Attest anfertigen lassen.

Der Züchter des Hundes hätte Dich auf den Nabelbruch bereits bei Welpenabgabe hinweisen müssen!

Also: Video ansehen, Tierarzt anrufen, Termin ausmachen.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 29

gehe bitte zum tierarzt. das hört sich nach einem nabelbruch an. das muss begutachtet werden und evtl operiert werden.

einem guten züchtere sollte so etwas auffallen und er muss dich auch darauf hinweisen. wo hast du den welpen her?

geimpft wird im nackenbereich. damit hat eine beule am bauch nix zu tun!

Antwort
von diesda, 71

Was vielleicht noch wichtig wär ist , das die beule , wenn der kleine auf dem rücken ,oder auf der seite liegt , nicht sichtbar und auch nicht fühlbar ist.

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Das bedeutet, daß Darm in die Nabelbruchöffnung rutscht und bei Seiten- oder Rückenlage wieder zurück in die Bauchhöhle rutscht.

Deswegen: Dringend zum Tierarzt. Am Besten heute.

Wenn Du noch keinen Tierarzt kennst, Tipp: Rufe bei einer Hundeschule in Deiner Region an und bitte darum, daß sie Dir einen guten Tierarzt in der Region empfehlen.

Antwort
von letsrockit, 39

Meiner hatte das auch - im gleichen Alter. Das ist vom Impfen. Vorausgesetzt die Beule ist an der Einstichstelle. Der Tierarzt gab mir Entwarnung. Ist also nicht schlimm :)

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Unsinn am Bauch wird niemals geimpft. Wäre ein grober Ärztefehler!

Kommentar von letsrockit ,

Ah...Mist. Ich habe übersehen, wo die Beule ist. Dann wohl doch zum Tierarzt.

Antwort
von skydram, 66

Lass das von einem Tierarzt abchecken.
Unser einer Hund hatte auch "sowas" wie du das beschreibst. Damals war's ein Nabelbruch

Kommentar von diesda ,

wass musste man dann machen , bei einem Nabelbruch?

Kommentar von Achwasweissich ,

Bei meiner Hündin war der Nabelbruch zum Glück nur klein, bei der Kastration wurde er mit weggemacht aber akute Gefahr bestand nicht. Muss man halt im Auge halten.

Kommentar von skydram ,

Bei meinem Hund wurde der operiert, denn der Darm kann da rein rutschen und dann ist es soweit ich weiss gefährlich. Geh am besten Morgen mal zum Tierarzt, sicher ist sicher

Antwort
von veronicapaco, 37

Also ich würde zur Sicherheit zum Arzt. Meine hatte in dem Alter noch einen ziemlichen hängebauch vielleicht verwechselst du was 😄

Antwort
von Gargoyle74, 56

Das ist ein Bauchnabelbruch. Damit könne sie uralt werden,aber lasses vorher mal bein TA  abchecken......Haben oft Kitten und Welpen.......

Kommentar von skydram ,

Der Bauchnabelbruch nennt man nur Nabelbruch und zudem muss der Operiert werden

Kommentar von Gargoyle74 ,

Nein,muss er nicht.Meine alte Katze ist damit25 Jahre alt geworden!! Das muss der TA entscheiden,ob eine OP überhaubt notwendig ist !

Kommentar von Berni74 ,

Ein Nabelbruch muss nicht in jedem Fall operiert werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community