Frage von beautyms, 63

Magengeschwür? Hilfe :(?

Hallo zusammen!! Ich habe eine ganz dringende Frage an euch! Ich bin psychisch durch die Arbeit sehr angeschlagen und das schon über einen längeren Zeitraum.. Vor 1 Jahr habe ich Kreislaufzusammenbrüche bekommen und Magenprobleme.. Ich habe meine komplette Ernährung umgestellt und war mehrmals beim Arzt!! Hab mich untersuchen lassen( Ultraschall, abtasten, viele Medikamente bekommen). Nach einem halben Jahr besserte sich das Ganze und ich hatte nurnoch soodbrennen & Völlegefühl und Übelkeit.. Später bemerkte ich das es alles von der Psyche kommt und war vor kurzem eine Woche im Urlaub.. Es ging mir da deutlich besser und ich konnte auch Sachen essen auf die ich daheim wegen meinem Magen verzichten muss. Kaum bin ich wieder auf der Arbeit habe ich die Woche schmerzen an den beiden Seiten rechts und links vom Bauch bekommen.. Dazu wieder soodbrennen und grad jetzt habe ich schlimme Übelkeit. Ich bin zwar erst 17, mache mir aber schlimme Gedanken das ich durch meinen ganzen Stress der mir auf den Magen schlägt sich bei mir ein Magengeschwür entwickeln kann... Denkt ihr das ist schon in dem Alter möglich oder liegt alles an meiner Psyche? Was gibt es dafür für Symptome ?

Vielen Dank euch allen!!!! :(

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gmnads, 27

Stress bzw. die Psyche kann tatsächlich ein Faktor sein, der ein Magengeschwür begünstigt oder gar auslöst. Aber nicht zwangsläufig. Und auch wenn sich ein Geschwür entwickelt, ist auch dieses gut behandelbar. Große Sorgen musst du dir deswegen wirklich nicht machen.

Wichtig ist einfach, dass du versucht alle krankmachenden Faktoren zu vermeiden. Mit dem Essen machst du das ja schon sehr gut. Mit dem Stress darfst du dir natürlich auch Hilfe suchen.

Was die Symptome betrifft, kann ich mir vorstellen, dass es nicht ganz so einfach ist ein Magengeschwür selbst festzustellen. Am besten man macht eine Magenspiegelung.

Und zwar ist es so, dass zu viel Magensäure dieses Geschwür auslöst. Das bedeutet man hat Reflux, stößt auf, hat Magenschmerzen, vor allem nach dem Essen. Dies ist aber auch bei einer Magenentzündung der Fall.

Kommentar von beautyms ,

Vielen Dank für deine Hilfe ! Du hast recht! Ich befasse mich mit den Themen schon ein ganzes Jahr bin aber langsam echt Verzweifelt. Ich will auch schon lange meinen Stress reduzieren aber das geht nicht so einfach! Ich bin in der Ausbildung und eine zielstrebige Person! Ich erreiche meine Ziele, muss mich aber durch den weg ziehmlich abquälen. Momentan bin ich aber in so eine Phase gelangt wo ich wirklich Angst habe nach über einem Jahr was ernsthaftes zu bekommen wenn ich so weiter mache :(... Momentan habe ich einfach immer Übelkeit (warscheinlich von der übersäurung) und Völlegefühl usw.
Aber richtige Schmerzen hatte es bisher selten oder zum Glück nie. Danke dir !

Kommentar von gmnads ,

Das hört sich bei all dem sogar noch recht gut an. Einfach weil du es jetzt noch super in den Griff bekommen kannst, ohne dass deine Ziele verloren gehen. Es ist wirklich nicht zu spät. Dass du Angst vor etwas Schlimmeren hast, klingt für mich wie ein Warnsignal deiner Psyche. Ein kleiner Alarm, genau im richtigen Moment.

Die Frage wäre jetzt wahrscheinlich wie mit dem Stress umgehen? Es gibt z. B. etwas das heißt Verhaltenstherapie. Darin werden Strategien entwickelt, wie man mit Stress besser zurecht kommt oder wie man "krankmachende" Verhaltensweisen durchbrechen kann. Die Krankenkasse bezahlt einem da auch fünf Sitzungen ohne Antrag auf eine richtige Therapie oder sowas. Man kann sich einfach jemandem suchen und wenn derjenige einem nicht passt, kann man einen anderen suchen. Sollten diese fünf Stunden nicht reichen, das Problem zu lösen müsste man dann eine "richtige" Therapie beantragen. 

Ich weiß danach hattest du nicht gefragt, ich wollte es nur mal erwähnen. Vielleicht hilft es dir oder jemand anderem mit ähnlichem Problem ;)

Kommentar von beautyms ,

Ich hätte mir nie vorstellen können was Psyche aus einem machen kann. Man fühlt sich irgendwann echt verzweifelt, Vorallem wenn die körperliche Probleme nicht aufhören und man sich angeschlagen fühlt. Das beschränkt teilweise auch das Leben...

Kommentar von gmnads ,

Das ist wirklich so. Fast noch schlimmer, andere können das selten nachvollziehen. Aber auch die Psyche ist behandelbar. Es geht ja nicht um eine nicht vorhandene Seele, sondern das nicht neurologische Prozesse im Gehirn nicht richtig laufen. Kann man  wieder hinbekommen.

Antwort
von Sophilinchen, 15

Lass eine Magenspiegelung machen und dann sieht man es ja. Mach dir keine Sorgen, meistens haben sowas alte Leute die viele Jahrzehnte Gastritis hatten. 

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit, 22

Magengeschwüre kommen nicht durch Stress. Zwar kann man Magenschmerzen durch Stress bekommen, aber kein Geschwür.

Magengeschwüre werden durch Bakterien ausgelöst, genauer gesagt durch Keime namens Helicobacter pylori, und zwar auch bei gesunden, glücklichen Menschen, die ganz ohne Stress leben. Man braucht nur die Bakterien in genügender Menge.

Antwort
von putzfee1, 18

Magengeschwüre entwickeln sich über einen langen Zeitraum, das ist in deinem Alter eher unwahrscheinlich. Eher halte ich eine Magenschleimhautentzündung für möglich, aber wenn du die öfter hast, kann sich daraus ein Magengeschwür entwickeln. Soweit solltest du es erst gar nicht kommen lassen. Geh auf jeden Fall zum Arzt.

Eine Magenschleimhautentzündung entwickelt sich übrigens unter anderem auch durch psychische Belastung. Schon mal daran gedacht, den Arbeitsplatz zu wechseln? Das kann wahre Wunder wirken!

Antwort
von user6363, 32

Ja, das kann sogar sehr gut an der Psyche liegen, das hat selten was mit dem Alter zutun. Symptome können alles Mögliche sein, die Psyche ist direkt mit deinem Körper verbunden und viele Krankheiten sind auch von der Psyche zurück zu schließen.

Antwort
von muckel3302, 12

Stress belastet nicht nur die Psyche, sondern auch die Organe, insbesondere den Magen. Ein Magengeschwür kann dadurch entstehen, es gibt aber noch weitere Ursachen für dein Problem, z.B. ein Reizmagen. Was bei dir genau die Ursache ist, lässt sich nur durch einen Arzt klären, am besten ein Gastroenterologe. Zu diesem solltest du dich baldmöglichst begeben oder die eine Überweisung vom Hausarzt geben lassen.

Antwort
von Hobbybastler123, 11

Besorg dir Rennie (zum Kauen oder Lutschen) aus der Apotheke. Das hilft bei Sodbrennen, Magendrücken, Völlegefühl, schützt die Schleimhaut und wirkt schnell.

Ich bin selbst davon betroffen. Wenn ich vor dem Schlafengehen Völlegefühl habe, nehme ich ein Rennie und gehe danach schlafen. Es wirkt sofort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community