Frage von ArmenienJerewan, 37

(M) ist dieses Land wirklich das ärmste Europas?

Ist Moldawien wirklich das ärmste Land Europas? Einerseits sagen sie, dass es gefährlich dort sei, weil es ein Binnenstaat ist, es grenzt an die Ukraine und an Rumänien. Aber anderseits gibt gibt es einen YouTube Kanal, wo halt Auftritte Moldwischer Musik hochgeladen wird, und die Sänger keineswegs arm aussehen. Im Gegenteil, das Studio ist sehr modisch aufgebaut und lässt nicht wissen, dass es ein armes Land ist. Und die Hauptstadt chisinau sieht auch nicht gerade arm aus.

Antwort
von GXleif, 24

Moldawien ist genauso arm wie Griechenland, zusammen sind diese Länder die ärmsten Europas, in beiden Hungern jeden Tag Menschen und leben in Massen in Slums, in Griechenland ist es aber wahrscheinlich noch schlimmer, weil dort die Preise viel höher sind als in Moldawien.

Du musst es dir ungefähr so vorstellen: In Moldawien haben die Leute Geld aber es gibt nichts in den Supermärkten und in Griechenland haben die Leute kein Geld aber es gibt was in den Supermärkten.

Antwort
von derwitofu, 19

Die Republik Moldau ist tatsächlich das ärmste Land Europas, zumindest wenn es nach dem Durchschnittseinkommen geht. Aufgrund der derzeitigen politischen Lage, ist die Ukraine aber nicht mehr weit entfernt von Moldau. 

Ich habe nun einige Zeit in Moldau gelebt und mich selber oft genug gewundert, wieso so viele Leute oberflächlich genauso leben, wie wir. Moderne Kleidung, Smartphones usw. Schon wenn man aber die Häuser von innen sieht, bekommt man einen anderen Eindruck. Und Fernsehshows vermitteln glaub ich in fast jedem Land den Eindruck, es wäre nicht ärmer als Westeuropa. 

Was Chișinău betrifft, bin ich nicht ganz deiner Meinung. Ich weiß nicht, was genau du gesehen hast, aber selbst auf der zentralen Hauptstraße muss man aufpassen, nicht zu stolpern, weil sie so schlecht asphaltiert ist. Und viele Busse in Chișinău sind bei uns vor Jahren oder Jahrzehnten gefahren. Teilweise ist in ihnen alles auf Deutsch angeschrieben :) Das sind jetzt nur ein paar Beispiele, Gesundheitssystem oder soziales Netz habe ich da noch gar nicht erwähnt :)

Kommentar von GXleif ,

Die Ukraine ist in weiten teilen auch gar nicht mal so arm ^^

Straßen funktionieren dort sogar sehr gut ^^ 

Außerdem betrifft das was in Donezk und Luhansk passiert nicht die ganze Ukraine, sie betreffen nichtmal richtig Mariupol, eine Stadt welche sogar in der Oblast Donezk liegt aber von der Ukraine eingenommen ist ^^

Aber man muss dir zustimmen, solange die Sünden um Donezk, Luhansk und in Moldawien um Transnistrien nicht erledigt sind, werden die Länder nie zu den sehr hoch entwickelten gehören... hoffe bei beiden tut sich mal was!

Kommentar von derwitofu ,

Ja, es gibt in so einem großen Land natürlich auch wohlhabendere Teile, wobei ich grad bei den Straßen eine andere Erfahrung gemacht hab :) 

Was ich jedenfalls mitbekommen hab, war, dass viele Menschen aus Moldau in die Ukraine (vor allem nach Odessa) einkaufen fahren, weil es dort billiger ist - und das will schon was heißen.

Antwort
von Flintsch, 26

Nein, das ärmste Land Europas ist Bulgarien.

http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/bulgarien-aermstes-land-der-eu/...

Kommentar von GXleif ,

Bulgarien ist nur das ( ehemals ) ärmste Land der EUROPÄISCHEN UNION und nicht EUROPAS ^^

Zu den ärmeren Ländern Europas gehören da noch : Montenegro, Serbien, Mazedonien, Ukraine, Weißrussland ( c.a selbes Level ), Bosnien, Türkei ( c.a gleichauf mit Bulgarien ), Albanien und Griechenland ( EU-Mitglied ).

Russland ist momentan noch ein Stück reicher, KANN sich aber jederzeit ändern! :P

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community