Frage von SebastianN2002, 53

Kunststoffüllung rausgerissen wegen Maoam und co.?

Hallo, Ich habe neulich eine Kunststoffüllung am äußeren Backenzahn bekommen ( laut Arzt ein Kostenintensives Verfahren mit Kleber etc. um keinen Freiraum zwischen Zahn und Füllung entstehen zu lassen ), jetzt wurde mir jedoch von verschiedenen Quellen gesagt dass Kunststoffüllung im gegensatz zu Amalgam im Kaubereich der Zähne schnell abbrechen / rausgerissen werden, wenn man z.B. Maoam oder Riesen ist. Stimmt das oder hat Jemand Erfahrungen damit gemacht?

Antwort
von siney1, 29

Das halten die aus, aber generell sollte man so was lieber meiden ;-) Ist sehr schlecht für die Zähne, das Zeug klebt richtig am Zahn und hat jede Menge Zucker, ein wahres Fest für Karies-Bakterien.

Die Kunststofffüllungen haben sich in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt. Früher hielten sie tatsächlich nicht so gut, aber das ist jetzt 30 Jahre her. Heutzutage wurden sie durch spezielle Füllkörper und Adhäsivtechniken sehr verbessert. Bei guter Pflege halten sie also durchaus 10-15 Jahre durch.

Trotzdem muss man dazu sagen, dass Amalgam noch etwas haltbarer ist, da das Amalgam durch den Silberanteil bakterizid wirkt und einer Expansion unterliegt, also sich praktisch kein Randspalt bildet. Trotzdem entscheiden sich viele Patienten für die Kunststofffüllungen, da sie ästhetisch schöner sind und außerdem kein Quecksilber enthalten (Jedoch gibt es bis heute keinen einzigen nachgewiesenen Patienten, der durch Amalgam-Füllungen gesundheitliche Probleme bekommen hätte, außer natürlich bei einer Allergie/lichenoiden Reaktion. Tatsächlich nimmt man mit einer Dose Thunfisch mehr Quecksilber auf, als durch so eine Füllung abgegeben wird. http://www.zahnwissen.de/~Amalgam_BRD.htm)

Antwort
von Hardware02, 37

Also meine Kunststofffüllungen in den Backenzählen halten seit 20 Jahren. Allerdings esse ich keine Maoam mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community