Frage von peter4456, 432

Krankmeldung währen der stufenweise Wiedereingliederung?

Hi, habe folgende Frage:

und zwar läuft bei mir gerade die stufenweise Wiedereingliederrung und ich möchte gerne wissen ob ich in einem Krankheitsfall trotzdem eine Kankmeldung brauche. Ich frage deshalb, da ich bei der Austellung der Wiedereingliederrung für den kompletten Zeitraum eine AU bekommen habe, ich also eigntlich Arbeitsunfähig bin. (Kann/Darf ja auch kein Urlaub nehmen)

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von eulig, 370

wenn du nur kurz, z.B. wegen einer Erkältung krank bist, brauchst du idR kein Attest. beim Arbeitgeber musst du aber trotzdem Bescheid geben. auch wenn es nicht vorgeschrieben ist, rate ich dir aber trotzdem deinen Arzt aufzusuchen, damit er Bescheid weiß.

wenn du allerdings länger krank bist und damit deine Wiedereingliederung unterbrechen musst, oder gar den Erfolg der Wiedereingliederung gefährdest siehst, muss du zum Arzt, der die Wiedereingliederung abbricht oder verlängert.

Antwort
von Nordlicht1987, 340

An was für einen Krankheitsfall denkst Du denn? Du bist ja  - wie Du schon selber festgestellt hast - arbeitsunfähig. Unter Umständen wird die Wiedereingliederung abgebrochen wenn Du nicht arbeiten kannst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community