Frage von dederonbeutel, 241

Krankengeldverlust durch falsches datum auf Krankschreibung?

Ich bin seit 5 Monaten krank geschrieben. Mein Arzt hat bei der letzten Folgekrankschreibung einen Fehler gemacht. Der Krankenschein ging somit vom 30. Anstatt vom 29. weiter. Das habe ich leider nicht gesehen und die Krankenkasse streicht mir nun das Geld weil der Arzt eine falsche Folgekrankschreibung ausgestellt hat. Kann mir der Arzt einen neuen Krankenschein geben den ich dann noch mal bei der Krankenkasse einreiche? Die können mir doch nicht einfach das Geld streichen, ich bin ja noch nicht gesund.

Antwort
von macgun, 202

Hallo, würde sowohl mit dem Arzt als auch mit der Krankenkasse Kontakt aufnehmen - beiden das "Missgeschick" erklären und dann sollte es doch ohne weiteres zutun deinerseits, zwischen Arzt und Krankenkasse erledigt werden - die Dauer deines Krankenstandes ist dann lt. den Unterlagen ja nachvollziehbar!

Antwort
von FordPrefect, 148

Die AU kann nur in Ausnahmefällen rückwirkend korrigiert werden, und selbst dann würde der KG-Bezug nicht wiederaufleben. Hier ist ggfs. eine Klage auf Schadenersatz gegen die Berufshaftpflicht des Arztes zu prüfen.

Antwort
von m1a2y3l4, 182

das problem kenne ich. sprich deinen arzt ncohmal an oder deine krankenkasse und sonst wechseln und hoffen das es dann wieder klappt..

Antwort
von Rockuser, 162

Das Problem kenne Ich. Das geht gar-nicht, dann hätte der Arzt das nicht als Folgebescheinigung ausstellen dürfen. Geh zum Arzt und lass das Ändern.

Kommentar von dederonbeutel ,

Das ich noch mal zum Arzt gehe um das zu klären ist der Plan. Nur die Frage ob die Krankenkasse dann auf stur stellen kann und den Fehler als gefundenes Fressen nimmt um nicht weiter zu zahlen. Eine Folgekrankschreibung ist es ja, nur das eben ein Tag fehlt. 

Antwort
von Lumpazi77, 153

Regle das mit dem Arzt, er soll an die KK schreiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten