Frage von TurkaAY, 35

Klinik oder so zum zunehmen?

Ich habe starkes Untergewicht und möchte zunehmen in einer Camp oder Klinik oder sowas ich kannte einen der eine Kur gemacht hat aber zum abnehmen es gibt doch bestimmt auch sowas zum zunehmen Bitte um hilfe

Antwort
von LaaLuunaa, 27

Auch Menschen mit starkem Untergewicht können eine Kur machen. Wenn dein Untergewicht schon gesundheitlich grenzwertig ist könnte es auch sein dass deine Krankenkasse die Kosten übernimmt. Da müsstest du dann mal nachfragen.

Kommentar von TurkaAY ,

Soll ich mich beim Arzt nach sowas erkundigen? 

Kommentar von LaaLuunaa ,

Du kannst deinen Arzt ja nach seiner Einschätzung Fragen, wegen der gesundheitlichen Risiken bei starkem Untergewicht. Und ob die Krankenkasse die Kosten für die Kur übernehmen würde.

Antwort
von Konrad Huber, 8

Hallo TurkaAY,

Sie schreiben:

Klinik oder so zum zunehmen?

Ich habe starkes Untergewicht und möchte zunehmen in einer Camp oder Klinik oder sowas ich kannte einen der eine Kur gemacht hat aber zum abnehmen es gibt doch bestimmt auch sowas zum zunehmen Bitte um hilfe

Antwort:

https://www.patientenberatung.de/de

Mit dem Untergewicht ist in der Tat auf gar keinen Fall zu spaßen!

Alleine werden Sie dies ggf. nicht in den Griff bekommen!

Ihr erster Ansprechpartner ist Ihr Hausarzt, dieser muß einen entsprechenden, stationären Aufenthalt in einer Spezialeinrichtung medizinisch ausführlich begründen und befürworten!

http://www.rehakliniken.de/krankheiten-von-a-z/krankheitsbild-magersucht/103

Auszug:

Magersucht oder Anorexia nervosa ist die wohl gefährlichste Form von Essstörungen. 

Magersüchtige, es erkranken vor allem Mädchen und junge Frauen zwischen 14 und 18 Jahren, hungern oft so lange, bis sie daran sterben. 

Magersucht ist die häufigste Todesursache in dieser Gruppe. 

Auch wenn sie bis auf die Knochen abgemagert sind, fühlen sich Magersüchtige noch zu dick. 

Dies gehört zu den typischen Symptomen von Magersucht. 

Ohne eine professionelle Therapie finden die Mädchen und Frauen in der Regel keinen Weg aus der Krankheit. 

Magersucht ist eine schwere psychologische Erkrankung und hat darüber hinaus, wie der Name es sagt, Suchtcharakter. 

Das macht die Behandlung auch so schwierig.

Symptome

fortwährender Gewichtsverlust mit nahezu vollständiger Nahrungsverweigerung

BMI kleiner als 17

zwanghafte Gewichtskontrolle

häufig kalte Hände und Füße infolge von mangelnder Durchblutung (Körper schaltet auf Sparflamme)

Verstopfung 

Haarausfalltrockene und schuppige Haut, 

Haarwachstum an Armen, Rücken und im Gesicht

Knochenschwund (Osteoporose)

KariesÖdeme (Wasseransammlungen im Gewebe)

Aufmerksamkeits- und Konzentrationseinbußen wegen schrumpfender Hirnmasse

Herzrhythmusstörungen und Nierenschäden durch Mineralstoffmangel 

niedriger Blutdruck, 

Blutarmut, 

Unterzuckerung 

stark erhöhte Infektanfälligkeit

ausbleibende oder unregelmäßige Periode bei Mädchen und Frauen 

Potenzstörungen bei Männern

http://www.kur-tipps.de/kur-essstoerungen-magersucht/

http://www.schoen-kliniken.de/ptp/medizin/psyche/essstoerung/magersucht/news/

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad  

Antwort
von rosapricessin, 23

ich kenne jetzt kein bestimmtes aber dein Arzt kann dir sicher weiter helfen

gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community