Keine Drainage nach OP?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

oje,das doofe holz😁

frag ich mich gerade auch? Wurde genäht oder geklammert? Bei klammern machen sie keine drainage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von douschka
19.11.2016, 00:41

Es wurde genäht.

0

Tut mir leid, was mit Deiner Hündin passiert ist. Das sind Fragen, die Dir nur ein Tierarzt beantworten kann. Ich kenn das jetzt nicht, dass beim Hund Drainagen gelegt werden. Mach Dir nicht zu viele Sorgen und wenn Du total verunsichert bist, dann ruf in der Klinik an. Alles Gute für Dein grosses Mädchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wunddrainagen werden heutzutage nicht mehr gelegt. Beim Menschen auch nicht mehr. Ich werde sehr oft operiert und bei meiner letzten Operation war das auch nicht mehr. Da hab ich den Doc gefragt. Es hat sich wohl erwiesen, dass durch den Abfluss mehr Keime in die Wunde gelangen als hinaus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SusanneV
18.11.2016, 09:54

Beim Menschen wird das noch gemacht....

0
Kommentar von FrauFanta
18.11.2016, 10:39

Gute Krankenhäuser, die auf allerhöchstem Niveau operieren, machen es nicht! Glaub mir das!

0
Kommentar von KangalLove
18.11.2016, 11:14

Ich kann FrauFanta nur zustimmen

0

Wahrscheinlich wurde so gross und tief ins gesunde Gewebe eingeschnitten, dass die Drainage nicht nötig erschien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Douschka, Das ist ja schrecklich mit deiner Hündin 😢😱wie kann das passiert sein? Da kann ich dir leider keinen Rat geben. 

Aber vielleicht rufst du nochmal bei der TK an und fragst nach? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von douschka
18.11.2016, 03:24

Muss eh heute am Abend zur Kontrolle und werde nachfragen.

Wo wir laufen, und wir haben nur den Wald vor der Nase, ist es ein reiner Wirtschaftswald. Holz, was nicht gebraucht wird bleibt liegen. Die gehen mit Erntemaschinen durch und nehmen nur die Stämme mit. Der Wald ist einfach eklig. Nun, meine Maus hat´s bis zur Waldwiese, wo sie sonst die die Sau raus lassen kann, nicht ausgehalten und ist in die Büsch. Im Wahnsinn der "Tollwut oder 5 Minuten" ist sie aufgelaufen und hat sich dabei aufgespießt. Mein Pflegehund war dabei und die beiden genießen Freilauf und Spiel. So manche Splitter und leichte Blessuren sind fast Programm. Weiter als 5 Meter vom Weg geht sie nie. War eine ganz ungünstige Stelle. Ich meinte, sie kennt die Tücken und ist im Laufe der Jahre vorsichtiger geworden. Es waren nur wenige Hopser und schon wars passiert. Aber sie kennt ja auch die ganzen Gräben und landet trotzdem manchmal halsbrecherisch. Nur Leine ist auch blöd, da sonst keine Gefahren drohen und sie gut abrufbar ist.

0