Frage von muse99, 156

Katzen zusammenführen, 6 Jahre alte Katze und kitten?

Hallo Ich habe eine Katze die schon 6 Jahre alt ist. Sie hat ihr Leben lang immer alleine bei mir verbracht. Sie ist recht frech und agil, die große erscheint mir in manchen Situationen auch etwas eifersüchtig. Eine Bekannte hat jetzt kitten bekommen und ich war am überlegen mir eine zu holen. Ich weiß nicht ob das sinnvoll ist für die große, da sie das nicht kennt und immer alleine war bzw ohne Artgenossen.

Wäre es trotzdem sinnvoll oder sollte ich es lieber lassen? Und wie könnte man eine zusammenführung für beide so angenehm wie möglich gestalten? Ich habe Angst das die kleine "zerfleischt" wird.

Antwort
von ShinyShadow, 112

Ohje... Hast du denn eine reine Wohnungskatze? Wenn ja, dann war es natürlich ein großer Fehler, sie alleine zu halten, denn sie ist in dem Fall nicht richtig sozialisiert...

Mit etwas Geduld kann eigentlich jede Vergesellschaftung klappen, aber dein Fall ist schon schwer... Denn eigentlich sollte keine Babykatze ohne andere Babykatze gehalten werden... Und es ist gut möglich, dass das Baby deiner vorhandenen Katze zu anstrengend ist.

Wichtig ist für dich auch, dass Katzenbabys keinen "Welpenschutz" haben. Das behaupten nämlich viele.

Ich würde dir empfehlen, keine Babykatze von deiner Bekannten zu nehmen, sondern im Tierheim nach einer Katze zu schauen, die sich vom Alter und Charakter deiner Katze ähnelt, das wäre besser für sie.

Egal für welche Katze du dich entscheidest: Wichtig ist, dass die "alte" Katze die Nummer 1 bleibt. (Oder dass sie das zumindest denkt) Für eine Katze gibts nichts schlimmeres als wenn eine andere Katze kommt und ihr die ganze Zuneigung klaut.

Kommentar von ShinyShadow ,

Schau mal, hier noch ein hilfreicher Link:

http://www.katzen-fieber.de/eingewoehnung-zusammenfuehrung.php

Kommentar von muse99 ,

Ja sie ist eine wohnungskatze, schon immer gewesen. Habe sie damals mit 8 Wochen geholt weil sie sonst wahrscheinlich umgebracht wurde da der Halter der Mutter damit gedroht hat und ein a***loch ist. Anhand der wohnungssituation konnte ich nie eine zweite aufnehmen. (Katzen wollen ja auch etwas Platz) jetzt würde es gehen da die Wohnung recht groß ist. Die große würde immer nummer 1 bleiben aber wenn es nicht sinnvoll ist und beiden Schaden würde, lasse ich es lieber. Allen soll es gut gehen und sich wohl fühlen!

Kommentar von ShinyShadow ,

Ohman... Traurig wie viele Vollidio...en es gibt, die Katzen in die Welt setzen lassen und diese dann töten wollen...

Schade, dass du sie schon mit 8 Wochen geholt hast... Das ist natürlich noch "schlechter" für die Situation. Katzen sollten immer MINDESTENS 12 Wochen bei ihrer Mutter bleiben (Heißt nicht, dass ich dich nicht verstehen kann! Selbstverständlich wolltest du nicht, dass sie getötet wird!)

Wegen der Aussage mit der kleinen Wohnung: Wo Platz für eine Katze ist, ist auch Platz für zwei. Wohnungskatzen sollten nie, nie, und nimmer alleine gehalten werden. (Hier zB. zur Info: http://www.katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php )

Aber auch hier kein Vorwurf, wenn man es nicht besser weiß, macht man das eben so. Nur wäre es super, wenn du daran denkst, wenn du mal wieder eine Katzeholen willst! :)

Was ich dir sonst auch empfehlen kann: Geh doch mal zum örtlichen Tierschutzverein, schildere die Lage und den Charakter von deiner Katze, vielleicht haben sie ja irgendwie ne Idee oder sogar eine passende Zweitkatze :)
Für jeden Topf gibts irgendwie den passenden Deckel.

Das mit der Babykatze würd ich nach Möglichkeit echt lassen... Da tust du keinem nen Gefallen.

Kommentar von muse99 ,

Vielen Dank. Das war sehr aufschlussreich! Ich werde mal beim Tierschutzverein hören was die sagen und vorschlagen. Danke!

Da du sehr kompetent in dem Thema bist, hätte ich noch eine andere Frage =)

Meine Schwiegermutter überlegt schon seit Jahren sich eine Katze zu holen. Jetzt ist es ja so das sie auch ein oder zwei kitten haben könnte. Das Problem ist allerdings das Schwiegermutter den ganzen Tag arbeiten muss und erst gegen 17 Uhr zu hause ist. Die kitte(n)wären dann die ganze Zeit alleine. Ich persönlich finde es in der Anfangszeit schwierig sie alleine zu lassen und würde es nicht unbedingt machen. Was sagst du dazu?

Kommentar von maxi6 ,

Das wäre bei Deiner Schwiegermutter schon möglich, wenn sie 2 Katzen hat, denn die können sich miteinander beschäftigen. Deine Schwiegermutter sollte die Katzen dann am besten holen, dass sie mindestens ein Wochenende mit den Katzen verbringen kann und evtl. hat sie ne Möglichkeit, jemanden zu finden, der die Babies dann tagsüber mit Futter und Wasser versorgt, denn aus meiner eigenen Erfahrung weiss ich, dass Katzenbabies ewig hungrig sind und einem die Haare vom Kopf fressen.

Als meine Katzen noch klein waren, bekamen sie 5-6 x täglich Futter. Evtl. kann sich Deine Schwiegermutter ja auch mit dem Gedanken anfreunden, nicht ganz so junge Katzen zu holen, sondern solche, die bereits etwa ein Jahr alt sind. Da genügt es meist, sie morgens und abends zu füttern.

Dann sollten es Geschwister sein, oder zumindest 2 Katzen, die bereits schon zusammen gelebt haben. Auch hier am besten das Wochenende mit den Katzen verbringen.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 88

Ich denke nicht, dass das auf Dauer gut gehen würde, denn ein Kitten ist für eine 6 Jahre alte Katze zu jung und Deine Katze könnte sich auf Dauer genervt fühlen, da Babykatzen in der Regel einiges lebhafter sind als 6-jährge Katzen.

Du könntest Deiner Katze nen in etwa gleichaltrigen Kumpel besorgen, oder 2 Babies, die sich dann miteinander beschäftigen können. Ob dazu der Platz in Deiner Wohnung ausreicht, kann ich Dir so leider nicht sagen, das müsstest Du selbst entscheiden.

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es nicht immer gut gehen muss, denn ich habe meine Mamikatze, 7 1/2 Jahre alt, zu der vor fast 3 Jahren ein kleiner Strassenkater dazukam, aber diese beiden fauchen und singen sich heute noch an, wenn sie sich mal begegnen.

Zum Glück sind alle Freigänger, so dass sie nicht allzu häufig aufeinandertreffen.

Kommentar von muse99 ,

Ja denke ich auch. Es liegt mir fern das beide nur stress haben und nur zoffen. Vorallem habe ich nicht die Möglichkeit sie raus zu lassen, außer auf den Balkon (2 OG)

Kommentar von maxi6 ,

Es kann gut gehen, muss aber nicht. Ich meine, bei meinen Katzen war der Altersunterschied weniger gross und trotzdem haben die beiden sehr häufig Zoff. Aus dem Grund rate ich davon ab.

Antwort
von MelHan, 66

Ich bin absolut kein Experte, aber ich denke nach so vielen Jahren Wohnungskatzen zu sein, würde es sehr schwierig werden für alle Beteiligten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community