Frage von johne3, 138

Kann Selbstbefriedigung in so einem extremen Fall gesundheitsschädlich sein?

Ich bin männlich und momentan 18 . ich betreibe selbstbefriedigung seit dem ich ca. 12 jahre alt bin noch dazu bin ich beschnitten worden mit 11 aufgr vorhautverengung

das abnormale ist aber die häufigkeit. ich habe mich vorhin in ruhe hingesetzt und gut nachgedacht und es ist so dass ich in den jahren 12-14 mindestens jeden tag zweimal sb gemacht habe, mit einer ungefähren ausnahme von 2 bis 3 tagen in manchen monaten

und seitdem ich 15 jahre alt bin selbstbefriedige ich mich nahezu mindestens 4 etwas seltener 5-6x am tag .wieder mit aufnahme hochgerechnet insgesamt 2 tagen in 2monaten in denen ich mal nicht sb gemacht habe

im grossen und ganzen kann man aber sagen dass ich seit ich 12 bin jeden tag mindestens zweimal mastubiere und in den letzten drei jahren mindestens doppelt so oft jeden tag

ich hab das mal grob ausgerechnet und das heist ich habe bereits MINDESTENS 1900 mal mastubiert wahrscheinlich einige male mehr, aber mindestens 1900 (hört sich für mich gar nicht überraschend an, da ich mir absolut innerlich bewusst bin wie oft ich schon einen orgasmus hatte (jedes mal als ich sb gemacht habe) für mich ist das wie trinken und essen , ein bestandteil meines lebens

Was hat das für eine auswirkung auf meine gesundheit? oder andere nebenwirkungen?

Antwort
von OlliBjoern, 30

Ich bin nun zwar aus dem Alter heraus, aber ich erinnere mich, dass ich früher (beginnend mit 12 Jahren, später mit 15 Jahren noch mehr) auch sehr oft masturbiert hatte (im Sommer 2 bis 5 mal am Tag, im Winter weniger; im Sommer schien mein Testosteronspiegel anzusteigen, das ist auch heute noch so).

Aber ich kann dich beruhigen, ich bin heute älter, dennoch funktioniert bei mir noch alles tadellos. Keine Probleme. (Dass wir Männer nur eine begrenzte Menge an Samen hätten, ist ein Mythos.)

Bei mir gab es einen Anstieg bis etwa zum Alter 23-25 Jahre. Anscheinend sind bei uns Männern die Bedürfnisse unterschiedlich. Manche brauchen "es" häufiger, andere seltener.

Mit Freundin dürfte es allerdings noch mehr Spaß machen (meiner Erfahrung nach). Zudem mögen es sicher manche Frauen, wenn der Mann oft "kann". Insofern könntest du es auch positiv sehen. :)

Expertenantwort
von CalicoSkies, Community-Experte für Gesundheit, Körper, Sexualitaet, 33

Servus johne3,

Nein, Selbstbefriedigung ist auch in deinem Fall nicht gesundheitsschädlich. :)

Im Gegenteil - Studien lassen vermuten, dass Selbstbefriedigung ziemlich gesund ist; sowohl für deinen Körper (Prostata) als auch für deinen Geist (da es entspannend wirkt)

Selbstbefriedigung ist niemals gesundheitsschädlich - jedenfalls nicht, solange du deinen Penis nicht "wundrubbelst", wenn du dich sehr häufig selbstbefriedigst :D

Es ist meiner Meinung nach auch nicht sonderlich häufig, zweimal täglich zu masturbieren - ich kenne Jungs, die machen es deutlich öfters (teilweise 5mal am Tag) und selbst da sehe ich keine gesundheitsschädlichen Probleme.

Die 1900 Masturbationen klingen zwar viel, sind es aber nicht - es ist rein gar nicht gesundheitsschädlich, sondern war vermutlich äußerst positiv :)

Du lernst durch Selbstbefriedigung ja auch deinen Körper besser kennen und deine Sexualität besser kontrollieren; daher hat das eigentlich nur Vorteile.

wie oft ich schon einen orgasmus hatte (jedes mal als ich sb gemacht habe) für mich ist das wie trinken und essen , ein bestandteil meines lebens

Nicht nur für dich - sondern eigentlich ist das bei jedem Jungen so, den ich kenne :D

Lg

Antwort
von powermann123456, 72

Also Sucht kann man es glaub ich nicht nennen, denn jeder Mensch hat nach nicht längerer Zeit erotischer Ereignisse die Neigung sich zu befriedigen (die Neigung ist unterschiedlich manchmal ist sie so das man es sofort tun sollte (dein Fall) und manchmal ist sie ziemlich normal das man eben Lust hat)

Antwort
von MarkusJaja, 58

Ich hab sogar schon mit 6 oder 7 an mir selber rumgemacht, also so schlimm finde ich nicht was du machst und es wäre eher gesundheitsschädlicher, wenn du es länger sein lassen würdest.

Aber 4-5 mal am Tag klingt so, als wenn du dir dringend mal Sexpartner suchen solltest ;)

Kommentar von Pangaea ,

Na, da wird sich das Mädchen (oder der Junge) aber freuen, dass sie oder er zur Triebabfuhr dienen darf.

Kommentar von MarkusJaja ,

meinst du nicht, dass das auf Gegenseitigkeit beruhen dürfte?

Antwort
von Tintenpatronen2, 65

an sich spricht nichts dagegen ... also nichts gefährlich daran

das einzige was natürlich sein könnte (und wohl auch so ist) ist das du eine Sucht hast ... ob das jetzt gut oder schlecht ist musst du letztlich selbst wissen

Kommentar von johne3 ,

hab gedacht dass sich das von alleine geklärt hat:

natürlich! absolut, ich gebe ganz klar zu und habe es selbst gemerkt, das ich extrem süchtig bin

hab auch schon sehr oft versucht aufzuhören und höchstens ne woche geschafft,

Kommentar von Tintenpatronen2 ,

Wenn du die Sucht besiegen möchtest musst du das langsam reduzieren ... also anstatt zweimal am Tag auf einmal reduzieren

oder einen Pausentag einlegen und nach einer gewissen Zeit wenn das kein Problem mehr für dich ist einen weiteren einführen

sowas dauert seine Zeit

Antwort
von triggered, 45

Ja da kanst du Handgelenkprobleme von bekomme, Sehnenscheidenentzündung, Karpaltunnelsyndrom etc.

Antwort
von heretohelpyou2, 51

das ist schon sehr exzessive..... aber es ist nicht ungesund oder so.. so lange du auch mal ohne kannst ,wenn du z.B. im Flugzeug sitzt oder so... 

aber hahahaha :D nein es hat keine Nebenwirkungen... vielleicht dass deine eine Hand stärker ist als die andere aber sonst...

Vielleicht wenn du mal ne Freundin hättest, könntest du dich etwas von dieser Masturbation lösen...

Antwort
von hoth560, 31

Jaein. 

Bei Männern verringert es das Prostatakrebsrisiko und Frauen kann es nach den Wechseljahren helfen, den Beckenboden wieder zu stärken 

Es gibt allerdings einen inneren Kern namens „Corpus cavernosum", der bei akrobatischem Sex oder energischer Masturbation abknicken und brechen kann—dein Schwanz kann sich zusammenfalten wie eine Fahne bei einer Militärzeremonie.

Mehr dazu hier:

http://www.vice.com/de/read/die-gefahren-der-masturbation-911

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community