Frage von Melonem, 87

Kann mir jemand meinen MRT Befund übersetzen so das ich ihn auch verstehe bitte?

Streckstellung der HWS. Leichte Spondylophyten/ Bandscheibenprotrusionen in den Segmenten HWK 4-6. Kein Knochenmarködem in STIR Sequenz. Keine signifikante skoliotische Fehlhaltung.

Keine prävertebrale Weichteilschwellung. Dornfortsätze intakt. Seitensymmetrische Darstellung der paravertebralen Muskulatur. Als Nebenbefund fällt ein grenzwertig großer Lymphknoten submandibulär rechts in Level lb auf. Keine Myelopathie. Auch die randständig miterfassten Anteile des Neurokraniums stellen sich unauffällig dar.

Segment HWK 1/2 :Geringfügige Atlantodentalgelenkarthrose

Segment HWK 2/3: Keine spinale oder neuroforaminale Enge

Segment HWK 3/4: Keine spinale oder neuroforaminale Enge

Segment HWK 4/5: Spinalkanal frei, Neuroforamina beidseits frei

Segment HWK 5/6: Kein Nachweis einer spinalen oder neuroforaminale Enge

Segment HWK 6/7: Spinalkanal und Neuroforamina sind frei

Segment HWK 7/ BWK 1: Keine Einengung von Spinalkanal oder Neuroforamina

Beurteilung: insbesondere linksseitig kein Nachweis einer spinalen oder neuroforaminale Enge, insbesondere nicht linksseitig. Auffällig ist lediglich rechts submandibulär in Level lb ein grenzwertig großer Lymphknoten, insgesamt Streckstellung der HWS.

I

Antwort
von murasaki2011, 32

Du scheinst linksseitig Beschwerden zu haben, aber von der Wirbelsäule kommen die wohl nicht, da kein wirklicher Bandscheibenvorfall zu erkennen ist. Eher verschiedene Verschleißerscheinungen.
Ausserdem gibt es einen Lymphknoten im Halsbereich der relativ groß ist. Vielleicht hast du gerade eine Infektion gehabt. Das kann man per Ultraschall kontrollieren.

Kommentar von Melonem ,

Vielen Dank für die Antwort ☺️ Hab die Beschwerden schon etwa seit nem Monat. Mein linker Arm ist sehr schwach und habe starke Nackenschmerzen auch am Schulterblatt links. Mir wurde nur gesagt das keine OP notwendig ist und nichtmal auf die Bilder geguckt und nun soll ich erst im Oktober zum Neurologen. 

Ich bedanke mich nochmals.

Kommentar von murasaki2011 ,

Wirf mal das Wort neuralgische Schulteramyotrophie in den Raum. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Neuralgische_Schulteramyotrophie klingt irgendwie ähnlich. wird öfter übersehen.

Antwort
von nadu123, 15

Deine Beschwerden kommen nicht von den Bandscheiben oder der Wirbelsäule an sich. Ich nehme an der Neurologe wird auch nichts feststellen. Ich tippe eher darauf, dass es durch die Muskulatur kommt, wenn du so schmerzen hast. Da würde ich nach Physiotherapie fragen und vor allem zu Sport (ideal ist rückenschwimmen) und Muskelaufbau raten!

Gute Besserung

Antwort
von Tris0028, 21

Frag deinen Arzt der ist dafür zuständig

Kommentar von Melonem ,

Wenn der Termin nicht erst im Oktober wäre würde ich das tun ! Solche unnötigen Antworten braucht kein Mensch ! 

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten