Frage von OllitheOne, 101

Kann man unter der Schulzeit ein Jahr Pause machen?

Hi Leute,

Ich bin grade in der 10 Klasse eines Gymnasiums und aus einigen Gründen innerhalb der letzten Jahre psychisch ziemlich fertig. Es fällt mir immer schwerer zu lernen, weil mir einfach die Energie dazu fehlt, was sich logischerweise in meinen Noten wiederspiegelt. Ich hab mir überlegt ein Jahr Pause zu machen um mich wieder aufzuraffen und ggf den Stoff nachzulernen um dann mein Abi anzugreifen.

Kann mir jemand sagen ob das möglich ist, eigentlich müsste ich ja noch unter Schulpflicht stehen (?) bzw. brauch ich dazu eine Bestätigung vom Psychologen ?

Antwort
von SoDoge, 43

Einfach so geht das nicht. Wenn du psychische Probleme haben solltest, die tatsächlich eine (stationäre) Behandlung erfordern, dann wirst du natürlich freigestellt, aber dann auch nur um Therapie usw zu ermöglichen....

Ein ganzes Jahr (!) Ferien kannst du nicht bekommen, das geht so auch nicht zwangsläufig gut, vielleicht verfällst du in derartigen Trott, dass du am Ende zu gar nichts mehr kommst. Du solltest jetzt entweder am Ball bleiben oder wenn du wirklich psychologische Hilfe benötigst dich dafür beurlauben lassen, aber dann wiederholst du das Jahr natürlich auch direkt im nächsten Jahr bzw. rückst vor, wenn du es schaffst. Über sowas solltest du auch mit deinem Schullaufbahnberater bzw. allgemeinen Beratungslehrer sprechen, besser noch mit deiner Schulleitung, vielleicht gibt es da ja Möglichkeiten, die wir hier gar nicht in Betracht ziehen können. Rede mit deinen Eltern und wie gesagt mit deiner Schule über die Situation.


Antwort
von celaenasardotin, 51

Du kannst auf jeden Fall ein Gap Year km Ausland machen , um deine Sprachkenntnisse zu verbessern. Einfach ein Jahr Pause wird sicher auch seinem Lernverhalten nicht gut tun. Vor allem , weil der Sprung in die Oberstufe doch größer ist , vor allem , wenn man einen guten Schnitt anvisiert

Kommentar von OllitheOne ,

Gap Year wäre wohl grade überhaupt nicht was ich brauche.
Ich dachte eher an ein Jahr Pause um mich aufzubauen, mir ein Lernverhalten anzugewöhnen und meine Lücken aufzuholen.

Kommentar von celaenasardotin ,

Ich glaube nicht , dass das einfach so geht. hast du mal über einen schulwechsel nachgedacht? einfach ei Jahr rumsitzen macht alles schlimmer. Du verlernst viele Sachen wieder und kommst schwer wieder rein

Kommentar von OllitheOne ,

Wieso ein Schulwechsel, die Schule an sich ist nicht das Problem, höchstens der Stress, aber den hab ich an anderen Schulen genauso.

Ich hatte nicht vor rumzusitzen.

Kommentar von celaenasardotin ,

Naja , aber das tägliche lernen wie in der schule istves trotzdem nicht. vielleicht liegt der Stress ja an der schulart. es gibt ja auch was wie FOS oder BOS

Kommentar von OllitheOne ,

Das war genau das was ich vorhatte. Ich nehme mir ne Auszeit, bau mich auf und fang langsam an täglich mehrere Stunden zu lernen.
Der Stress liegt mehr an den Tests, der Druck dass ich lernen muss gibt mir sozusagen den Rest, sodass ich nicht lernen kann. An sich sollte der Druck kein Problem sein, aber in Kombination mit meiner Psyche ausreichend um mir sämtliche Energie zu nehmen

Kommentar von celaenasardotin ,

Also bei mir war es damals so , dass viele Leute große Probleme mir dem Druck hatten , weil der eben erst ab der Oberstufe kam und die vorherigen Klassen schon vergleichbar leicht sind. man kann sich das alles nicht so einfach selbst aufbauen , rede doch mal mit einer schulberatung oder einem vertrauenslehrer

Antwort
von Irina55, 51

Wenn du die 10. Klasse beendet hast, ist es möglich Pause zu machen und ein Jahr später dein Abitur zu machen. Es gibt schließlich Leute, die mit 30-40 Jahren noch ihr Abi machen :) Nach 10 Jahren hast du deine Schulpflicht erfüllt.

Kommentar von OllitheOne ,

Ja ich könnte Fos machen, was ich mir aber dachte ist, dass ich einfach ein Jahr zwischen schiebe und dann auf meiner Schule in der 11. weitermache, dann mit dem Jahrgang unter mir

Kommentar von miboki ,

Die Schulpflicht endet in den meisten Bundesländern mit 18. Sie setzt sich zusammen aus der Vollzeitschulpflicht und der Berufsschulpflicht.

Kommentar von thomsue ,

Genau. Du bist schulpflichtig. Da brauchst du wirklich ein ärztliches Attest

Kommentar von thomsue ,

Und ein Abitur kann man direkt nicht mit 30 oder 40 machen - dann nicht im ersten Bildungsweg.

Kommentar von Irina55 ,

So ein Blödsinn. Wollt ihr etwa sagen, dass wenn man 10 Jahre voll hat (MSA/mittlere Reife) und noch nicht volljährig ist, man verpflichtet ist, das Abitur zu machen? Die Schulpflicht endet nach 10 Jahren Schule. Sprich, wenn du dein jetziges Jahr beendet hast.

Antwort
von Catty579, 56

Tut mir Leid, das ist wohl nicht möglich. Dann verpasst du so viel Lernstoff! Ich meine, EIN JAHR!

Kommentar von OllitheOne ,

Ich würde ein Jahr zwischen 10. und 11. schieben, wenn das möglich ist.

Sprich ich höre jetzt nach der 10. auf, mache ein Jahr Auszeit und setzt meine Schule in der 11. fort, dann sozusagen mit dem Jahrgang, der jetzt ein Jahr unter mir ist.

Kommentar von Catty579 ,

Ich bin skeptisch. Spreche mit deinen Eltern oder Lehrern darüber... Außerdem kann man in einem Gymnasium eigentlich kein Jahr wiederholen... :-| 

Schaffst du schon. Hol Hilfe von deinen Freunden, die dir z.B. bei den Hausaufgaben lernen könnten. Später wirst du froh sein, dass du es mit der Schule gut geschafft hast! 

Tu es für dich selbst!

Kommentar von OllitheOne ,

Wäre mir neu, dass man nicht wiederholen kann. Bei uns kann man einmal pro Stufe (Unter-, Mittel-, Oberstufe) einmal sitzen bleiben und freiwillig das Jahr wiederholen geht immer.

Das ist es ja, ich will später froh sein über meine Entscheidung, aber bei meiner aktuellen Leistung werd ich das Abitur nur mit sehr schlechtem Schnitt schaffen.
Bisher ist das nur eine Überlegung. Im Idealfall bessert sich mein "Zustand", aber ich wäre gern darauf vorbereitet wenn nicht.

Kommentar von thomsue ,

Wiederholen ist nicht aussetzen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community