Frage von xXNutzer007Xx, 37

Kann man sich Verstopfung einbilden?

Hallo! Kann man sich Verstopfung eigentlich einbilden? Ich habe jeden Tag morgens Stuhlgang! Dabei ist der Stuhl sehr weich und es geht fast von alleine! Es ist halt nur weniger als sonst und manchmal sind es lauter Kugeln! War schon 2 mal beim Arzt! Nach einer Blutanalyse wurde festgestellt, dass die Schilddrüse zwar gut arbeitet, sie aber dafür zu viel TSH benötigt! Die Meinung des Arztes war außerdem Magenschleimhautentzündung! Ich plage mich schon sehr lange mit diesen Problemen(schon mehrere Jahre) und habe oft gesagt bekommen, dass ich mir das nur "einbilden" würde! Kann das denn sein oder ist das eher unwahrscheinlich!

Habe auch mal während 3 Tagen jeden Tag einen Beutel Movicol genommen! Dadurch hat sich aber gar nichts geändert!

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Antwort
von Spyriphysiks, 18

Bei einer Magenschleimhautentzuendung waeren deine Symptome nicht ungewoehnlich. Vielleicht war das mal kurz ein Ausloeser, aber wohl kaum ueber mehrere Jahre. Auf jeden Fall kann ich dir ganz sicher sagen, dass man sich Druchfall nicht einbilden kann. Aber wahrscheinlich hat der arzt gemeint, das es was seelisches, also psychosomatisches sein kann. Wie auch immer, dieser Arzt hat dich auf jeden Fall nicht ernst genommen. Ich wuerde auf jeden fall einen zweiten oder gar dritten Arzt an deiner Stelle konsultieren, damit endlich mal rauskommt woher das kommt! Koennte eine verschleppte Infektion sein, oder z.b. wirklich seelisch bedingt. Good Luck!


Antwort
von Spyriphysiks, 14

Erstmal traurig, das bei dieser wichtigen Frage bis heute keine Antwort geschrieben hat. Auch wenn meine Antwort zu spaet kommt, ich versuchs mal....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten