Frage von Thylacine, 156

Kann man ohne Kopfhaut, d.h. mit freigelegtem Schädel überleben?

Keine Sorge, ich habe nicht vor, irgendjemanden zu skalpieren ;)

Es würde mich einfach nur interessieren. Stellt euch mal vor, man schneidet mit dem Skalpel ein kreisrundes Stück der Kopfschwarze (also Haut, Haare, Muskelgewebe) weg und legt den Schädel frei. Stellt euch auch vor, man würde die Wunden sofort sterilisieren bzw. "versiegeln" (keine Ahnung, ob das der richtige Fachausdruck dafür ist), damit weder Infektionen entstehen, noch das "Opfer" verblutet.

Könnte die Person dann einfach als Freak mit freigelegtem Schädel weiterleben?

Antwort
von user8787, 100

Ich bin mir nicht sicher ob diese Person als " Freak - mit höllischen Scherzen" weiter leben möchte. ^^

Verletzungen der Kopfhaut ( klass. Arbeitsunfall : Arbeiter kommt mit den Haaren in eine Maschine ) sind extrem stark blutend, Anfällig für Keime und sehr schmerzhaft.

Chirurgisch eine Meisterleistung das wieder einigermaßen zu richten. 

Die Patienten leiden heftigst unter Narben- und Nervenschmerzen bis hin zu Lähmungserscheinungen, ein Leben lang.

Antwort
von Adrian593, 68

In der Notfallmedizin kommt das relativ häufig vor. Die Rede ist von einem offenen SHT (Schädel-Hirn-Trauma), bei der die Dura mater (Hirnhaut) eröffnet ist und dadurch entsprechendes Liquor und auch Hirnmasse austreten können. Das hört sich schlimm an, ist es auch, allerdings kann man so etwas sehrwohl durch gutes präklinisches Handeln überleben!

Kommentar von respondera ,

sogar die dura mater, die äußerste Hirnhaut, liegt UNTER der Schädeldecke. 

Auch wenn die Frage sehr bizarr ist, geht es wohl nur um einen freigelegten Schädelknochen und nicht um einen geöffneten Schädelknochen

Kommentar von Adrian593 ,

Da hast du recht und natürlich liegt die Hirnhaut unter der Schädeldecke. Mein Beispiel beschränkt sich eben auf ein Szenario, das man in der Notfallmedizin relativ häufig sieht. Hätte wohl die Frage nicht nur überfliegen sollen...:)

Antwort
von kakashifan009, 105

Ja, man kann damit Überleben

Es gibt ja auch Erkrankungen des Gehirns bei denen es Notwendig ist die Schädelplatte zu entfernen

Allerdings ist das natürlich nur im Krankenhaus möglich, sonst würde man sofort verbluten oder Keime würden das Hirn infizieren 

Kommentar von respondera ,

von der Schädeldecke hat er nichts geschrieben, diese soll bei aller Bizarrheit der Frage anscheinend noch unversehrt bleiben 

Antwort
von grasland1995, 88

In welchem Horrorfilm hast du das denn gesehen? :D

Also ich stelle es mir schwierig vor dabei nicht zu verbluten (je nach dem bei welcher Größe), aber man kann die Blutzirkulatiob ja auch nicht abbinden, wie das zum Beispiel beim Arm oder Bein der Fall wäre. Aber wenn man damit nicht verblutet, verschorft die Wunde irgendwann und man hat ne blutige Kruste.

Sieht bestimmt nicht so ansprechend aus :D

Antwort
von Jejeh, 87

Ja könnte sie. Solange kein Schaden am Knochen und Hirn sind

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community