Kann man mit salbeitee helicobacter bekämpfen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Nachweis von Helicobacter- Antikörpern im Blut hat meiner Meinung nach - gerade ohne typische Symptome - erstmal keine Konsequenz.

Ich finde es nicht sinnvoll, diese Untersuchung überhaupt zur Erstdiagnose durchzuführen, da vorandene Antikörper von einer früheren (ausgeheilten) Infektion stammen können. Auch ist die Testgenauigkeit aufgrund von Störfaktoren nicht so hoch wie bei einer direkten Anzucht des Erregers.

Damit eine Eradikation (Ausrottung der Erreger) sinnvoll ist, muss 1. die aktive Infektion mit Helicobacter nachgewiesen werden (Antigen- Nachweis im Stuhl, Atemtest oder idealerweise Probenentnahme bei einer Magenspiegelung) und 2. eine Krankheit (z.B. Magenschleimhaut- Entzündung) / passende Beschwerden / Risikofaktoren für einen Magentumor vorliegen, die durch eine Behandlung der Bakterien gebessert werden können.

Bei dir scheint das (abgesehen von den Risikofaktoren, die ich nicht kenne) nicht der Fall zu sein. Ein Druckgefühl im Hals hat normalerweise keine Verbindung zu einer Helicobacter- Infektion, da diese den Magen betrifft.

Bezüglich der Behandlung gilt: "Ganz oder gar nicht". Ein bisschen Antibiotikum, Antiazidum und vielleicht noch "was homöopathisches" sind keine korrekte und evidenzbasierte Therapie! Dennoch wird leider häufig in diese Richtung behandelt, weil es fälschlicherweise als "sanfter" und "natürlicher" betrachtet wird.

Die Behalndung wird dagegen korrekterweise mit einer s.g. Tripeltherapie durchgeführt: 2 bestimmte Antibiotika für 7-14 Tage und dazu ein Protonenpumpen- Hemmer (i.d.R. Pantoprazol/ Omeprazol), der auch längerfristig eingenommen wird.

Salbeitee ist sicher nicht geeignet, Helicobacter in irgendeiner Form zu beeinflussen. Bei Halsbeschwerden kann er natürlich durchaus einen lindernden Effekt haben.

Wenn du dir unsicher bist und eine 2. Meinung benötigst, ist ein Gastroenterologe (Internist mit Spezialisierung auf den Verdauungstrakt) der richtige Ansprechpartner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Demn21
06.06.2016, 19:41

Danke für die ausführliche Antwort. Ich habe seit 2 Jahren schon einen Kloß im Hals. Es gibt auch Tage an denen ich gar nicht spüre. Kann es vlt mit laktoseintolleranz zusammenhängen? Mit Milch hat ich eig noch nie Probleme..weitere Symptome sind, dass mein Körper nach dem Essen anfängt komische Gerüche zu produzieren ... Bluttest hat nur helicobacter positiv ergeben .. Mehr fand man nicht heraus. Magenspieglung wollte ich nie machen..

0

Wirklich im Blut ? Was sagt denn der Arzt dazu ? Keine Magenspiegelung?

Salbeitee kann nicht schaden ein gutes  Mittel auf natürlicher Basis (Senföle Kresse Meerrettich etc)  ist Angocin aus der Apotheke .

Aber so richtig kann ich das noch nicht glauben frage lieber noch mal nach bei  Helicobacter Pylori wird Normalerweise mit Antibiotika behandelt.Siehe auch hier :

.http://www.zentrum-der-gesundheit.de/helicobacter-pylori-ia.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man mit salbeitee helicobacter bekämpfen?

Nein, allerdings kann Salbeitee bei Halsschmerzen helfen. Deine Halsschmerzen haben nichts mit einer Helicobacterinfektion zu tun.

Ist das ein "Zufallsbefund"? Hast Du Beschwerden, wie eine Gastritis o.ä.?
Wenn Du keine Beschwerden hast, ist es auch nicht zwingend erforderlich das Bakterium zu "bekämpfen".
Aber diese Frage solltest Du Deinem behandelnden Arzt stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh doch zu einem anderen Arzt und sag ihm du willst die Bakterien komplett loswerden, weil du panische Angst vor Magenkrebs hast, dann wird der dir wegen der Angst Antibiotika geben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Demn21
06.06.2016, 02:53

Hab seh lang schon Kloß im Hals.

0
Kommentar von Demn21
06.06.2016, 03:02

Leute salbeitee?? Ja oder nein?

0

Was möchtest Du wissen?