Kann man mit einer Erkältung und bisschen Fieber zu einem Vorstellungsgespräch gehen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn das Vorstellungsgespräch wichtig ist, würde ich hingehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es ist besser wenn du gehst, statt du es unterlässt. Denn es ist ein schlechter Eindruck beim ersten Gespräch nicht zu gehen. Die würden dich als unzuverlässig einstufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich fit genug fühlst - klar. Sollte man dann nur seinem Gegenüber bei der Begrüßung sagen und ihnen dann nicht die Hand geben, es sei denn sie wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das kannst du und nicht vergessen "Schmerz ist nur Schwäche die den Körper verlässt"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst du wissen wie du dich fühlst.

Manche sin ja mit 38 Grad Fieber noch recht fit.

Ich bin da schon halb im Delirium 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist keine Frage des Könnens sondern des Wollens.

Willst Du diesen Arbeitsplatz haben gehst Du selbstverständlich zu diesem Vorstellungsgespräch, wenn nicht lässt Du es bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du einigermaßen "fit" bist, würde ich hingehen. Evtl. Medikamente, Nasenspray.... nehmen. Ein Vorstellungsgespräch würde ich nur im äußersten Notfall absagen.... 

Macht auf jeden Fall einen besseren Eindruck, wenn du "krank" zum Vorstellungsgespräch kommst, als wenn du dich schon zum Vorstellungsgespräch "krank" meldest....

Gute Besserung und viel Glück beim Vorstellungsgespräch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh hin, wirf Dir vorher 2 Parqacetamol rein zur Überbrückung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage sollte anders herum gestellt werden. Kann man es sich leisten wegen etwas Schnupfen nicht zum Vorstellungsgespräch zu gehen oder sollte man vielleicht doch besser gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?