Frage von killepinsel, 34

Kann man ein mit Wasser gefülltes Außenrohr der Heizung schweißen?

In dem Steigrohr für die Heizkörper, nach dem Kessel, ist ein kleines Loch (durchgerostet)

Antwort
von harmersbachtal, 16

ein neues rohr einsetzen dan nimmt man Mapes Press fiting

Antwort
von Minnimensch, 29

So lange Wasser im Rohr ist,ist das nicht möglich,da das Wasser die Wärme sofort abführt.

Kommentar von killepinsel ,

Evtl. mit WIG?? Hitze auf kleinem Punkt?

Kommentar von fiwaldi ,

Frag mal Spezialisten, die können das!

Selbst unter Wasser schweißen haben etliche Taucher drauf, die z.B. Pipelines oder Schiffsrümpfe reparieren.

Ein Laie ist aber damit überfordert

Kommentar von realistir ,

Dann liegt vielleicht das zu schweißende im Wasser, hat aber innen keines. ;-)

Pipelines werden auf dem Schiff geschweißt, dann zu Wasser gelassen. Stück für Stück.

Antwort
von BenniMitNN, 14

Sollte gehen aber Vorsicht durch die Hitze wird das Wasser heisst kocht sogar der dabei entstehende druck muss iwo weichen können

Antwort
von zorngickel, 14

Wenn das nur provisorisch gedichtet werden soll, dann gibt es diverse Reparaturbänder und Kunststoffmassen die man da drauf machen kann. Ein Wassergefüllten Rohr Schweißen, lächerlich.

Antwort
von realistir, 25

Kenne ich, sowas hatte ich auch mal.

Interessanterweise sind diese Leckstellen meistens an den Schweißstellen der sogenannten Schwarzrohre unmittelbar hinter dem Kesselausgang. Stimmts?

Es wäre Unsinn, sowas wieder zu schweißen, denn dann hast du Jahre später wieder das gleiche Problem.

Ich habe Wasser so abgeschiebert, dass die Leitungen zu und von den Heizkreisen vom Kesselkreis zu trennen sind. Den Kesselkreis leer laufen lassen, die geschweißten Rohre entfernt und durch 1,5 Zoll flexible Leitungen ersetzt.

Nun gibt es in diesem Wasserkreis keine Schweißstellen mehr, ferner habe ich Absperrventile eingebracht, die mir unnötige Wasserverluste bei austausch der Pumpe ersparen. Die HB hatten sowas nicht vorgesehen, bedacht.

Sowas schweißen könnte man schon, denn erstens ist da nicht viel Druck drauf, zweitens kann mit einem Schweißbrenner schon so hohe Temperaturen erzeugt werden, die schweißen möglich machen. Aber der Schweißnaht würde ich nicht viel zutrauen, sowas ist keine Facharbeit. ;-)

Raus mit dem rostigen Zeugs und durch etwas ersetzen, das erstens nicht geschweißt ist, zweitens nicht rosten kann.

Kommentar von killepinsel ,

Danke!! Ist aber mitten auf einem 90° Winkelstück nach oben. Durchmesser ca. 50mm! Wäre ja auch nur für eine Übergangszeit. Neue Heizung kommt in den nächsten 3 Jahren dann!

Kommentar von realistir ,

käme man da überhaupt zum sogenannten Hartlöten ran?
Kennst du einen Schweißfachmann der sowas schweißen kann?

In der Industrie gibt es etliche Möglichkeiten, sowas provisorisch zu reparieren. Einmal gäbe es Rohre die man darum montieren könnte und somit dicht machen. Zum anderen wird oft das Rohr einiges davor und dahinter tiefgefroren. Somit kann im Zwischenstück mit dem Loch nichts mehr fließen. Dann wird geschweißt.

Dazu muss aber genug Platz vorhanden sein, was hier kaum der Fall sein könnte. Tja, bin schon einige Zeit in Rente, komme also nicht mehr so einfach an gewisse Kataloge ran, die Möglichkeiten für solcherlei Reparaturen anbieten. Kann somit auch keine Hersteller oder Vertriebe benennen, die entsprechendes verkaufen könnten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten