Frage von Xboytheunseen, 185

Kann man die Alterung aufhalten, indem man sich Telomerase spritzt?

Also in meiner Frage zur Unsterblickeit

https://www.gutefrage.net/frage/wuerdet-ihr-unsterblich-sein-wollen-?

hat User "Darkmalvet" in seinem Kommentar zu User "NosUnumSumus" beschrieben wieso Zellen altern und das ein Eiweiss namens Telomerase das Rückgänging machen kann.

Also wenn man sich diese Telomerase sprizt, was passiert dann ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dadita, 110

Nein, so einfach würde dies nicht gehen.

1.) Wenn du dir einfach Telomerase spritzt, würde erstmal gar nichts passieren. Die Zellen deines Körpers lassen nicht alles was sich in deiner Blutbahn befindet in ihr inneres, Proteine wie Telomerasen schon lange nicht. Das Protein würde eine zeitlang in deiner Blutbahn zirkulieren, bis es von deinem Immunsystem aus dem Verkehr gezogen wird. 

2.) Wenn du es schaffen würdest, beispielsweise mittels Gentherapie, das Gen für die Polymerase in deinen Körperzellen zu exprimieren hättest du sehr schnell ein ganz anderes Problem: Krebs. Es hat einen Sinn, dass sich nicht jede Körperzelle unbegrenzt teilen kann. Du müsstest also einen Weg finden, die Telomerase kontrolliert zu exprimieren. 

Weiters ist die Verkürzung der Telomere nicht der einzige Grund für Alterungsprozesse im Körper, dazu gehört auch oxidativer Stress, besonders im Nervensystem, die Ansammlung von toxischen Stoffwechelsprodukten und ähnliches.

Altern ist ein komplexer Prozess, der wohl nicht durch ein einziges Wundermittel vergindert werden kann. Stattdessen wäre wohl eine Kombination aus Therapieansätzen nötig, welche diesen Prozess gleich aus mehreren Richtungen bremst oder sogar rückgängig macht. 

Kommentar von Xboytheunseen ,

Und schon wieder bist du totaal hilfreich, danke :)))))

Leider haben wir immernoch unsere Ängte bezüglich dem Organspendethema, aber ja, du hast uns da sehr geholfen :)

PS: Wir sind es, nur neue Accounts

Kommentar von dadita ,

Ich verstehe immer noch nicht ganz, warum ihr davor solche Angst habt :)

Ich halte es mit Epikur: "Der Tod geht mich eigentlich nichts an.
Denn wenn er ist, bin ich nicht mehr,
und solange ich bin, ist er nicht.“

Und der Gedanke, dass ich, oder zumindest meine Organe auch wenn ich nicht mehr bin Leben retten können ist für mich sogar noch tröstlicher. 

Ich schätze die Angst vor dem sterben ist mit ein Grund für deine Frage nach der Unsterblichkeit? 

Kommentar von Xboytheunseen ,

Aber wenn ich nicht mehr bin, dann wäre mein Bruder ganz allein.

Und genau ginge es mir, wenn er weg wäre und ich käme nicht damit klar.

Wir haben weniger Angst davor selber draufzugehen, als eher, das es den anderen trifft, bzw, was mit dem anderen ist, der alleine zurückbleibt.

Ich meine wie könnte ich aushalten das mein Bruder explantiert würde, das wäre extremst schrecklich, ich hab ihn doch soooo gern und ich will ihn einfach für immer an meiner Seite haben, ihm darf nichts passieren.

Und wenn wir unsterblich wäre, dann würde keiner den anderen jemals verlieren

Kommentar von dadita ,

Also auch wenn das jetzt vllt so geklungen hat, auch ich hätte kein Problem damit wenn der Tod noch laaaaaange auf sich warten lässt ^^ Auch ohne besonders Angst vor dem Ende zu haben...das Leben ist schön.

Auch mich fasziniert der Gedanke "ewig" zu leben. "Ewig" unter Anführungszeichen weil das wohl unmöglich ist. Aber zumindest deutlich länger als die normale Lebensspanne eines Menschen. 

Das ist einer der Gründe warum ich mich für mein Studium entschieden habe. Ich bin überzeugt das der Schlüssel dazu in der Gentechnik liegt. 

Und es geht vielen Menschen so. Große Hoffnungen setze ich dabei auf ein neues Unternehmen von Google namens Calico. 

http://www.calicolabs.com

Mich würde es einfach faszinieren zu erleben wie Geschichte geschrieben wird. Auf die Menschheit wird in den nächsten Jahrzenten einiges zukommen, sowohl im Guten als auch im Schlechten. Und ich wäre gerne dabei. 

Euer Ansatz mit der Telomerase ist übrigens gar nicht schlecht, auch daran wird geforscht. Nur gibt es eben die oben angeführten Probleme. Der Artikel ist vllt ganz interessant für euch :)

http://m.welt.de/wissenschaft/article151219588/Wie-Forscher-den-Alterungsprozess...

Kommentar von Xboytheunseen ,

Danke für die Artikel :)

Also bei den Mäusen scheint es geklappt zu haben, wer weiß ob das nicht auch mal bei Menschen geht :)

Und mal davon ab habe ich etwas sehr interessantes gefunden, ein Medikament namens Rapamycin soll wohl die Alterrung um bis zu 15 Prozent verlangsamen.

Wie ironisch, dass es ausgerechnet ein Medikament für Organtransplantierte ist :)

Also sollten wir Big Pharma vielleicht gar nicht soo böse sein, naja hmm...ist halt alles sehr verwirrend für 14 Jährige

Kommentar von dadita ,

Big Pharma ist ein oft missbrauchtes Schlagwort...

Klar Pharmakonzerne arbeiten gewinnorientiert, wie jedes andere Unternehmen auch. Aber das macht sie nicht böse. Beispielsweise arbeitet das Rote Kreuz in Wien auch als gewinnorientierte GesmbH. Auch die Forscher in einen Pharmakonzern arbeiten daran, das Leben ihrer Mitmenschen zu verbessern. Die meisten großen medizinischen Errungenschaften der letzten Jahre sind im oder in Kooperation mit dem Privatsektor entstanden. 

Ohne Big Pharma gäbe es einen Großteil dieser Forschung einfach nicht ;) 

Was dieses Medikament angeht, es stimmt im Mausmodell hat es ziemlich beeindruckende Wirkung gezeigt. Aber wie du gesagt hast, es ist ein Immunosuppresiva, seine Hauptwirkung ist nicht die Lebensverlängerung sondern die Unterdrückung von Immunreaktionen...es einfach zu nehmen würde ich also für nicht ratsam halten, es würde wohl mehr Schaden anrichten als es bringen würde...außer du wärst bereit dein Leben wie die Versuchsmäuse in einer pathogenfreien Umgebung zu verbringen ^^ 


Kommentar von Xboytheunseen ,

Nee, als Bubbleboy will ich nicht rumlaufen :(

Antwort
von paranomaly, 47

Gerald R. Clark hat in seinem Buch "Die Anunnaki. Vergessenen Schöpfer der Menschheit" ausführlich in einem Kapitel auch über Telomerase geschrieben und erwähnt auch einen Bericht von Ärzten die bereits mit der Erforschung damit einen Nobelpreis bekamen.

Antwort
von DerSchokokeks64, 87

Der Link geht nicht. Aber ich kann die dazu sagen das das nicht nur an den Zellen liegt. Das heißt, selbst wenn du die Zellalterung aufhalten würdest, würde dein Gehirn irgendwann "schlappmachen". Du würdest also länger leben, aber nicht extrem lange und unsterblich wirst du auch nicht.

Kommentar von Xboytheunseen ,

Dann zitiere ich mal seinen Kommi, er wird nichts dagegen haben, ich hab ihn ja geaddet:

Darkmalvet hat geschrieben:

"Zellen leben ewig" ?

Und genau das stimmt nicht.

Der Grund warum Zellen altern, ist weil sich die Enden ihrer Chromosomen (am Telomer) mit jeder Teilung verkürzen, (also am neu Gebildeten DNA Strang etwas kürzer sind).

Die Enden eines Chromosoms enthalten keine Gene, aber sobald die Verkürzung bis zu ersten relevanten Bereichen fortgeschritten ist, kann die DNA Polymerase nicht mehr arbeiten und die Zelle kann sich nicht mehr teilen

Damit die Zellen nicht altern würden, bedarf es einem besonderem Enzym, der sogenannten Telomerase, welches die Telomere verlängert.

Die Telomerase ist aber lediglich in unspezifizierten Zellen (also Stammzellen) aktiv, je weiter die Spezifikation voranschreitet umso weniger aktiv wird die Telomerase.

Außerdem ist sie noch in Geschlechtsurzellen aktiv, damit Alter nicht vererbt wird.

Kommentar von Xboytheunseen ,

Also wäre ich, durch das absterben von Zellen, die nicht nachwachsen, irgendwann nur noch ein Stückchen Schrott ?

Kommentar von DerSchokokeks64 ,

Soweit wird es nicht kommen, vorher stirbst du daran das dein Gehirn erkrankt. Irgendwann wird es einfach zu viel. Aber ja, wenn du es schaffen würdest so lange zu überleben ja. Aber das Risiko für fast alle Krankheiten steigt mit dem Alter, also wirst du vorher garantiert Krebs, Demsnz, Alzheimer etc. bekommen.

Antwort
von priesterlein, 118

Besorge dir Krebs, dann hast du massig davon und musst nicht spritzen "Rückgängig" ist sowieso in der linearen Zeitrechnung quatsch.

Kommentar von Xboytheunseen ,

Ich will aber nicht das ein paar Zellen von mir nicht mehr altern und mich dabei kaputtmachen, ich will, das ich komplett nicht mehr alter

Kommentar von priesterlein ,

Jungchen, anscheinend willst du hier sinnlose medizinische Diskussionen führen. Ein Frage-Antwort-Spiel ist da garantiert der falsche Ansatz und spricht eher für gewollte Uneffektivität.

Kommentar von Xboytheunseen ,

@priesterlein

xboytheuncool hat nichts mit meinem Bruder oder mir zu tun, er ist nur Troll.

Also was der dir da geschrieben hat, wir können nicht dafür

Antwort
von hallo98863, 71

Sauerstoff lässt einen altern, da kann man nichts machen.

Kommentar von Xboytheunseen ,

(Sorry, hab was falsch eingefügt) :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community