Frage von vodkanna, 67

Kann Hunger auf Dauer zu Übelkeit werden?

Ich mache momentan eine Diät, die auf zwei Mahlzeiten und einem Kalorienlimit von 1300 basiert. Morgens esse ich Kohlenhydrate und abends eine Eiweißmahlzeit mit viel Gemüse oder Salat. Ich darf mich satt essen, habe aber trotzdem oft sehr starken Hunger, den ich teilweise ignorieren muss, weil meine Mahlzeit erst später stattfinden kann. Damit habe ich absolut kein Problem, jedoch wechselt mein Zustand jetzt ständig zwischen Hungergefühl und Übelkeit und ich weiß nicht, wieso das so ist. Ich hatte vor einen Tagen so starken Hunger, dass mir schwindelig wurde, da MUSS ich doch was essen. Und dann ist mir plötzlich doch wieder so schlecht, dass ich gar nicht essen will. Wenn ich gegessen habe, geht es mir kurzfristig gut und dann geht das wieder von vorne los. Ich versteh das nicht. Bis jetzt habe ich eine Brezel und eine Banane gegessen und nachdem mir zunächst schlecht war, habe ich jetzt wieder Hunger. Was ist das? Kann eine Diät durch Hunger zu Übelkeit führen? Woran liegt das? Hat jemand Erfahrung?

Antwort
von putzfee1, 38

Klar kann einem vor Hunger schlecht werden. Ein deutliches Zeichen von Unterzuckerung. Wenn dir übel wird, solltest du unbedingt was essen. Das ist das Einzige, was sinnvoll ist und die Übelkeit bekämpft.

Wenn du dich regelmäßig und ausreichend ernähren würdest, würde dir erst gar nicht übel. Dass es das doch tut, ist ein Zeichen dafür, dass deine Ernährung mangelhaft ist. Am besten lässt du diese unsinnige Diät sein und versuchst es mal mit einer gesunden, ausgewogenen und ausreichenden Ernährung!

Antwort
von Brettford, 42

ich habe auch wenn ich lange nichts esse einfach keinen hunger mehr sondern eher ein übelkeitsgefühl.  das geht dann nach einer zeit wieder weg, dann bekomme ich wieder hunger und dann gehts, wenn ich nichts esse, wieder mit der übelkeit, bzw mit leichten bauchschmerzen weiter

aber wenn ich dann was esse gehts nach einigen tagen mit der selben menge an essen ohne hunger und bauchschmerzen und übelkeit.

keine ahnung was es ist, aber mir gehts sonst soweit gut und ich kann alle sportlichen und geistigen leistungen wie immer bringen^^

Antwort
von VaLeRiA5, 50

Mir ist auch schonmal schlecht geworden weil ich hunger hatte. woran das liegt weiss ich nicht. Vielleicht produziert der Magen zuviel Magensäure was ihn reizt. 

Antwort
von voayager, 29

Kleine Mahlzeiten zwischendurch sollten auf deiner Agenda stehen, allerdings keine Traubenzuckerwürfel oder Süßigkeiten, denn die lasdsen den Blutzuckerspielgel zwar rasch ansteigen, das Insulin "hervorschießen", doch dann erfolgt die "Talfahrt". DDaher empfehle ich Knäckebrot mit Käse oder Magerschinken, oder ein Vollkornbrot  mit ner Tomate drauf und ner Zwiebel usw.

Antwort
von user023948, 25

Ja... kenn ich von mir selber...

Antwort
von FreeRider2, 31

Sport machen sag ich immer statt Diät

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community