Frage von Hauptdarsteller, 335

Kann eine Zahnarztpraxis Pleite gehen?

Hallo,

bin seit einem halben Jahr bei einem jungen Zahnarzt Kunde/Patient.

Er betreibt die Praxis mit seiner Frau die auch Zahnärztin ist.

Sie haben eine ziemlich hochwertig eingerichtete Praxis mit Bose Sound usw. Auch die Miete in dem Prunkvollem Gebäude dürfte nicht wenig sein.

Allerdings ist die Praxis immer leer wenn ich da bin, einmal war eine andere Patientin da, ansonsten leer immer leer, nix los.

Bin neugierig und deshalb stellt sich für mich die Frage.

Wie läuft das eigentlich mit den Finanzen in so einer Praxis?

Werden die vom Staat gestützt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rosenbaum, 279

Ein Zahnarzt, der keine Patienten hat, geht irgendwann pleite, es sei denn, er hat soviel Geld, daß er die Praxis nur als Hobby betreibt. In der Regel wird jedoch eine Zahnarztpraxis geführt, um mit dieser Arbeit ein Einkommen zu erzielen.

Antwort
von Jungleerika, 224

Um auf die von Dir gewählte Überschrift /Frage einzugehen:

Jeder Unternehmer, zu dem auch Freiberufler gehören kann natürlich Pleite gehen.

Vreinfacht gesagt: Wenn dauerhaft die Kosten höher sind, als die Einnahmen ist irgendwann mal Schluß!

Wenn die Praxis neu aufgemacht hat, muß man natürlich an Kundschaft, sprich Patienten kommen.

Antwort
von Deichgoettin, 118

Kann eine Zahnarztpraxis Pleite gehen?

Möglich ist es.

Allerdings ist die Praxis immer leer wenn ich da bin

Das bedeutet nicht, daß die ZÄ pleite gehen. Es gibt Praxen, die eine sehr gute Praxisorganisation haben und somit Wartezeiten entfallen

Werden die vom Staat gestützt?

Nein!

Antwort
von Reanne, 222

Ich bin seit zig Jahren Patientin bei einem Zahnarzt. Ein Zahnarzt weiß genau, wieviel Zeit er für entsprechende Behandlungen benötigt. Ich sehe nur selten andere Patienten, ich warte keine 5 Minuten und bin dran. Keine Sorge, Dein Zahnarzt geht nicht Pleite, er hat nur einen gut funktionierenden Zeitplan.

Antwort
von AlexChristo, 121

Natürlich kann eine Praxis pleite gehen.

Aber nur, weil du keine anderen Patienten siehst heißt es nicht, dass die Praxis nicht läuft. Sondern es zeigt eher dass die Praxis gut koordiniert ist.

Antwort
von oppenriederhaus, 157

Allerdings ist die Praxis immer leer wenn ich da bin, einmal war eine andere Patientin da, ansonsten leer immer leer, nix los.

Es soll noch Ärzte geben, die Ihre Termine sorgfältig planen, sodass keine Wartezeiten entstehen.

Ein leeres Wartezimmer besagt gar nichts !

Werden die vom Staat gestützt?

N E I N

Antwort
von Pusteblume900, 121

Natürlich kann ein Zahnarzt pleite gehen.

Ein gut möglicher Grund für die Leere ist aber auch, dass sie ein sehr gutes Terminmanagement haben. Ist bei meinem Zahnarzt genau so.
Wenn man dort ist könnte man denken man ist der einzige Patient, den dieser Arzt hat.
Aber in Wirklichkeit vergeben sie ihre Termine einfach nicht doppelt und geben sich genug Zeit für den Einzelnen Patienten. Dadurch ist die Praxis zwar terminlich voll, aber nie voller Patienten.

Antwort
von Ifm001, 110

Auch eine Zahnarztpraxis ist ein "normales" Unternehmen.

Antwort
von rukkk, 199

Natürlich kann eine Praxis pleite gehen. Ein niedergelassener Arzt ist Unternehmer.

Antwort
von Alexander22345, 201

ich denke nicht,dass eine zahnartztparxis pleite gehen kann. Da musst du für fast alles zahlen und nicht gerade wenig. Wahrscheinlich ist es immer leer wenn du da bist,weil die termiene so gesetzt sind,dass du nicht lange warten musst. Bei meinem Zahnarzt sind auch höhstens zwei andere patienten da, wenn ich einen termin habe: Aber ich weiß,dass der zahnartzt gut läuft weil ich schon seid 19 jahren hingehe. Bin 20 jahre alt :D

Antwort
von ArminSchmitz, 103

Ich kenne mehrere Zahnärzte die mit ihrer Praxis pleite gegangen sind.

Die Gründe sind fast immer Fehleinschätzungen bei der Standortwahl, oftmals verbunden mit fehlendem Verständnis dafür, wieviel Geld man für eine Praxisausstattung ausgeben darf.

Zumindest bei der Praxisausstattung scheint Dein Zahnarzt ja wohl auch mehr ausgegeben zu haben als man unbedingt sollte. Für Bose Sound und ein prunkvolles Gebäude gibt es nämlich keinen Cent mehr Honorar.

Allerdings wäre es verfehlt aus dem Umstand daß eine Praxis immer leer ist auf die Finanzsituation des Zahnarztes zu schließen. Es gibt Zahnärzte die ihre Terminplanung so perfekt im Griff haben, daß zumeist nur ein einziger Patient in der Praxis ist. Bei so einem bin ich in Behandlung und der macht das schon seit 20 Jahren so. Am Hungertuch nagt der nicht.

Und wenn ein Zahnarzt pleite geht kümmert das den Staat  nicht.

Antwort
von Helfer20, 135

Ja kann passieren aber wenn ihr imoment viele Kunden habt die ihr überzeugen konntet werden euch bestimmt weiter empfehlen also wenn Viel los ist würde ich mir keine Sorgen machen aber natürlich kann eine Praxis pleite gehen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community