Frage von AmazonFirePhone, 155

kann ein AluHut das Gehirn vor Radiostrahlen, Wlan strahlen und Handystrahlung schützen?

Antwort
von unhalt, 79

Das hängt von deiner Strahlung ab.

Elektromagnetische "Strahlung" vom WLAN wird wenn du deinen Kopf damit komplett einwickelst, halbwegs effektiv abgeschirmt. Genauso verhält es sich mit Elektromagnetischer Strahlung bis hin ins sichtbare Spektrum (Licht). Darüber hinaus beginnt die Abschirmwirkung wieder nach zu lassen. Bei Gamma-Strahlen (eine der drei formen der Radioaktivität) bringt das garnichts mehr, da braucht man selbst bei Blei theoretisch mehrere Meter. "Niedrige" Elektromagnetische Strahlung, wie beim Radio und darunter, wird auch nicht mehr so effektiv abgeschirmt.

Ein "Hut" bringt allgemein nicht viel, da er ja nicht vollständig abschirmt. Sinnvoller ist es dann, sich komplett in alufolie einzuwickeln, aber auch das bringt nicht viel mehr.

Ein Problem besteht auch allein schon darin, das kein Material, egal wie dick, wirklich komplett schützt.

Fazit: Nein, bringt eigentlich recht wenig. Ein Hut aus massiven Gold oder Blei bringt da viel mehr als Aluminium, da beide Materialien viel dichter sind und dadurch auch besser abschirmen. Aber auch das wäre kein "effektiver Schutz".

Bei der Pyramidenform kann es noch andere Effekte durch irgendwelche Reflexionswinkel geben, jedoch meines wissens nach, auch nichts nennenswertes.

lg

Antwort
von WombatCC, 76

Ja, aber bei Handys besteht eher die Gefahr unfruchtbar zu werden, weil sie in der Hose getragen werden(außer beim telefonieren ). Das bedeutet du lässt es ganz aus oder verkriechst dich im Bunker. Auch radioaktive Strahlung ist nicht gleich schlecht, wir wissen nur halt noch sehr wenig über tatsächliche Auswirkungen.

Antwort
von BurkeUndCo, 41

Nein, ein solcher Hut hat physikalisch keinen Sinn. Es zeigt nur, dass das Gehirn des Trägers schon seit langer Zeit erfolgreich gegen Vernunft geschützt wiurde, und dass er jetzt einen entsprechenden Mangel besitzt.

Antwort
von OlliBjoern, 37

Wobei die Frage ja eher ist, ob man sein Gehirn nun lieber vor Radiostrahlen oder vor Verschwörungstheorien schützen sollte...

(ich persönlich bevorzuge letzteres, aber es ist wohl Geschmackssache...)

Expertenantwort
von TomRichter, Community-Experte für Physik, 99

Muss wohl, sonst würden nicht so viele Leute mit einem solchen herumlaufen.

Außerdem hat so ein Hut den Nebeneffekt, dass die Mitmenschen den Hutträger mit geistigen Herausforderungen verschonen.

Kommentar von AmazonFirePhone ,

ich wollte eigentlich eine echte fundierte wissenschaftliche antwort und keinen spott...


ich habe noch keinen damit rumlaufen gesehen um ehrlich zu sein

Kommentar von TomRichter ,

> fundierte wissenschaftliche antwort

Die lautet: Probiere es aus. Setze Deinem Handy einen Aluhut auf und schaue, ob davon der Empfang wesentlich schlechter wird.

Wenn der Aluhut Dein Handy nicht von den Funkwellen der Basisstation abschirmen kann, kann er auch Deinen Kopf nicht abschirmen.

Zur Abschirmung gegen Funkwellen ist ein Hut, egal aus welchem Material, wenig geeignet, da er nach unten ein zu großes Loch hat.

Ein Hut aus Eisenblech würde immerhin die Funkwellen abschirmen, die von oben kommen. Ansonsten wäre der Helm einer Ritterrüstung geeignet. Gerne auch als feiner Maschendraht (Maschengröße fünf Millimeter).

Ich denke aber, durch Ausschalten Deines Handys und WLANs ersparst Du Dir bedeutend mehr an Strahlung als durch Versuche, Deinen Kopf abzuschirmen.

Kommentar von jorgang ,

Das hatte ich nicht gelesen, als ich eben vorschlug, dem Handy den Hut zu verpassen. Im übrigen habe ich den Eindruck, dass hier nicht über Physik geredet werden soll sondern über Paraphysik oder Geister.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Es gibt ein altes deutsches Sprichwort:
Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen

Eine moderne Deutung dieser alten Sprache fällt mir leider nicht ein.

Antwort
von Ginalolofrigida, 31

Nicht das, was durch den Kopf in den Menschen hineinkommt, macht ihn unrein, sondern das, was in dem Kopf des Menschen entsteht und hinauskommt (siehe Albert Einstein, Bibel und Amen)

Antwort
von JTKirk2000, 72

Wickle Dein Handy in Alufolie ein und rufe es an. Wenn es klingelt, hat das Handy trotzdem Empfang. 

Mit dem WLAN ist es ähnlich. Wickle den Router in Alufolie ein und wenn das WLAN-Signal trotzdem ungemindert da ist, bewirkt Alufolie offenbar nichts.  

Kommentar von AmazonFirePhone ,

die antwort ist doof weil ich ja nicht die quelle beseitigen will sondern wlan soll aufhören hinzukommen wo es nicht hin soll weil es keine empfänger gibt

Kommentar von JTKirk2000 ,

Wenn eines "doof" ist, dann ist es Dein Kommentar. den Funkwellen ist es egal, ob sie beim Sender oder beim Empfänger blockiert werden, und sowohl Handy, als auch WLAN-Router sind sowohl Sender, als auch Empfänger.

Kommentar von jorgang ,

Du hättest dem Fragesteller ja gleich sagen können, dass der Hut auf der Quelle eher besser wirkt als auf dem Kopf. Allerdings ist die demonstrative Wirkung auf dem Kopf größer. Da sieht jeder, welche Ansichten der Träger hat und verbreiten will.

Kommentar von JTKirk2000 ,

So kann man das natürlich auch sehen. :) Aber um der demonstrativen Wirkung wegen, sollte man den Hut aus Alufolie nicht nur zuhause tragen, sondern die ganze Zeit über, also auch wenn man unterwegs ist, seine Arbeit macht, selbst wenn man schwimmen geht. Irgendwann fällt es schon den richtigen Leuten auf.

Kommentar von jorgang ,

So einen Hut würde ich gern mal mit Leistung anstrahlen und die Frequenz durchsweepen. Auf dem EMV-Prüfstand lässt sich das machen und ich hatte 2 kW HF-Leistung von 15  kHz bis 4 GHz. Irgendwo findet man bestimmt eine Resonanz und wenn die Krempe qualmt möchte ich den Hutträger mal sehen. ;-)

Kommentar von JTKirk2000 ,

2 kW HF-Leistung sind aber schon erheblich mehr, als ein Handy oder ein WLAN-Router normalerweise abstrahlen. Die entsprechende Resonanzfrequenz zu finden, zeugt schon von einer entsprechenden Absicht, und die liegt bei der Entwicklung von handelsüblichen Geräten wohl auch eher nicht vor.

Kommentar von jorgang ,

Aber der Entwickler des Huts ist wahrscheinlich Laie und findet zufällig
eine Resonanz des Huts per Zufallsdesign. Ob 2 Watt oder 2 kW ist dann egal, nur bei 2 kW sind man die Effekte besser.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Wahrscheinlich eher die Resonanz des Hutmaterials als die der Hutform. Und was den Effekt angeht, so wäre dieser sicher auch schon bei ein paar hundert Watt in einer Mikrowelle sehr anschaulich. Dann aber besser ohne Aluhut.

Kommentar von JTKirk2000 ,

In meiner Antwort habe ich leider munter ignoriert, dass es auch um Radiowellen geht. Wenn man ein Radio, einschließlich seiner Antenne vollständig und ohne direkten Kontakt zwischen Antenne und Alufolie in letztere einpackt, und diese dennoch einen ungeminderten Empfang hat, nützt die Alufolie nicht zur Abschirmung gegen Radiowellen.

Antwort
von josef050153, 35

Ein Hut allein sicherlich nicht, wenn, dann musst du dich schon total einwickeln und deswegen ersticken. Strahlung wird nämlich von Metallfolien auch reflektiert.

Der Hut hat eher den Effekt, dass er die Dummheit des Trägers konserviert.

Antwort
von ManuTheMaiar, 46

Vor hochfrequenter Strahlung schirmt Alufolie tatsächlich aber vor niedrigfrequenter kaum

Antwort
von BudunTsch, 29

Besorge dir ein Ritterrüstung. So bist du rundum geschützt.

Kommentar von Ginalolofrigida ,

Und wie sieht's aus mit den inneren Feinden ;-)?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten