Frage von frage32r, 82

Kann Blutkrebs geheilt werden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von lauracon, 24

Ja ist es, wie hoch die Heilungschancen sind hängt vor allem von der Art der Erkrankung ab, aber auch davon wie weit sie fortgeschritten ist und vor allem von der Verfassung des Patienten (Alter, Vorerkrankungen usw.). 

Teilweise reicht eine Chemo oder Strahlentherapie aus. Diese ist für den Körper auch sehr belastend und gefährlich, da bei einer Chemo die bösen Zellen vernichtet werden sollen, aber auch die "guten Zellen" werden leider nicht geschützt. Wenn eine Chemo nicht reicht gibt es noch andere Möglichkeiten, wobei vor allem die Knochenmarktransplantation oft benötigt wird. Bei der wird zunächst durch eine Chemo das Immunsystem des Patienten auf 0 gefahren und dann wird Knochenmark (meist das eines Fremdspenders und auch nur zu etwa 25% ein Spender aus der Familie des Patienten) transplantiert. Wenn alles gut läuft bildet sich dann gesundes Knochenmark neu. Gefährlich daran ist, dass das Immunsystem komplett heruntergefahren wird und so komplett schutzlos ist. So kann selbst eine Erkältung zum Tod führen. Außerdem kann es heftige Abstoßungsreaktionen geben, die ebenfalls zum Tod führen können. 

Wegen der hohen Rückfallquote gilt man auch erst nach mindestens 2 Jahren als geheilt (hängt auch von der Krankheit ab). Aber möglich ist es und es lohnt sich in jedem Fall zu kämpfen! :) 

Antwort
von Gnubbl, 56

Es gibt unterschiedliche Arten der Leukämie. Ja sie ist in vielen Fällen heilbar. Notfalls durch eine Knochenmarkspende. Deshalb ist es auch so wichtig, dass sich möglichst viele bei der DKMS (Deutsche Knochemark Spenderdatei) typisieren lassen.

Antwort
von Frikadello, 40

Es ist Heilbar. Entweder durch eine Chemotherapie, Strahlentherapie, Knochenmarktranplantaion oder eine Stammzelltherapie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community