Frage von kuemmel,

Kaktus im Winter falsch gehalten - Was nun?

Hallo! Habe einen kleinen Echinopsis peruviana Kaktus aufgepeppelt. Nun habe ich es falsch gemacht und ihn ans Fenster gestellt, nahe der Heizung und Wöchentlich bisher gegossen und er ist trozdem weiter gewachsen. Habe jetzt gelesen das das Falsch sei. Was kann denn mit dem kaktus passieren wenn ich ihn weiter giesse? Habe desweiteren keinen Kühlen Platz der beleuchtet ist zum überwintern. Kann ich das giessen jetzt einfach so einstellen oder ist es ok ihn alle 2 Wochen mal ein bisschen zu giessen damit die Saugwurzeln nicht absterben?

MFG

Echinopsis peruviana
Echinopsis peruviana
Antwort von MONSTERRATTE,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo Kümmel !

Zunächst keine Panik !

Kakteen soll man in den Wintermonaten (Ruhezeit!) möglichst kühl ( +10Celsius ) geringfügige tiefere - oder höhere +Grade schaden nicht , solange die Temperatur in tiefe - Grade abfällt . Außerdem sollte Kakteen an einem möglichst hellen Ort OHNE zusätzliches Gießen - aller höchstens so alle 6-8 Wochen kann man "äußerst MINIMAL" in dieser "Winterruhe /Ruhephase gießen , wenn man es gänzlich vergisst macht das nichts !

Wenn du in der "Winterruhe " genauso viel wie im Sommer gießt , besteht sonst Gefahr das der Kaktus abfault weil der Kaktus nicht so durstig ist ,kommt es zur "Staunässe" und der Kaktus verfault .

Wenn du wie du schreibst keinen kühlen und hellen Platz zum Überwintern haben , kann man die Kaktuspflanze auch unter Wohnraumbedingungen überwintern . Auch in diesem Fall ist es besser wenn man das Gießen - ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen , längere Zeit vergessen kann ohne das der Kaktus "verdörrt" die diversen "Sukulenten Pflanzen" zu denen Kakteen zählen besitzen die Eigenschaft wie in ihren Ursprungsländern ohne Wasser überleben zu können da sie ja in der Lage sind Wasser zu speichern . Wenn dabei einzelne Wurzelteile verkümmern bzw. absterben , ist das nicht so tragisch in den ursprünglichen Herkunftsländern in Mittel - Südamerika gießt auch niemand um die Wurzeln zu schützen .

Wenn du deinen Kaktus leider nicht an einem hellen und kühlen Ort über den Winter verwahren kannst , ist es bei dem Verbringen im Frühling nach draußen wichtig darauf zu achten , dass die Pflanze nicht sofort der prallen Sonne ausgesetzt wird sondern zunächst langsam an die stärkere Sonnenbestrahlung angewöhnt wird . Entweder man stellt die Kaktuspflanze für einige Zeit an einen etwas von der prallen Sonne geschützten Platz oder man benützt Luftdurchlässige Schutzfolie die es in den div. Garten/Baumärkten relativ preisgünstig zu kaufen gibt .

Ich denke , das ich deine Frage ausführlich beantworten konnte .Weiterhin viel Freude mit deinem Kaktus !

Antwort von Rheinflip,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn es dem Kaktus gut geht, einfach weiter machen. Hell ist immer sehr wichtig. Das wasser kann man ruhig reduzieren. Viel Glück mit dem kurzen.

Antwort von uschi28,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Einen Kaktus sollte man nicht so oft gießen. Du mußt bedenken , er ist in der Wüste zu Hause. Da bekommt er einmal einen richtigen Guß und dann wochenlang nichts mehr.Wenn du ihn weiter so naß hälst, wird er irgendwann abfaulen und futsch ist er.Wäre doch schade.

Kommentar von sommerfrage,

Meine Antwort funktioniert/öffnet sich nicht, muss daher Kommentar öffnen!

Er wird auch PERUANISCHEN STANGENKAKTUS genannt und steht gerne hell, kühl und fast trocken im Winter! Wenn Du in bei Zimmertemperatur stehen hast, wirst Du leider Pech haben, mit der Blüte! Egal wie warm er steht, er braucht trotzdem nicht mehr Wasser im Winter und soll auch nicht gedüngt werden, damit er das Wachstum einstellt. Ich glaube die vertragen es bis + 6 ° C kühl (bin mir nicht 100%ig sicher) und bei mir sind jetzt, 5,4 ° C da könntest Du ihn vllt. geschützt ins Freie setzen? Ich guck noch mal nach, habe aber bis jetzt noch keine Hinweise dazu gefunden!

Grüner Daumen hoch und los geht`s!

Für 2012, nun noch 355 schöne Tage, wünscht sommerfrage!::-)

Kommentar von Brigitta270755,

@ sommerfrage: Die Admins von GuteFrage haben mal wieder an der Stellschraube gespielt und ich hoffe, dass sich genügend user beschwert haben, so dass inzwischen mit Hochdruck dran gearbeitet wird, bis alles wieder funktioniert. In der Zwischenzeit - ich habe das gleiche Problem wie du und kann auch z.Zt. keine Däumchen verteilen - drücke ich die "F5" - Taste, wenn der "Frage beantworten"- Button grad mal wieder klemmt. Dann geht es meistens.

Kommentar von kuemmel,

dankeschön ;)

Antwort von webheiner,

Kakteen brauchen Winterruhe, das Überwintern in einem warmen Raum macht ihnen zu schaffen, denn sie sind von Natur aus auf trockene, kühle Winter eingerichtet. Während der Winterruhe braucht der Kaktus nur sehr wenig Wasser, es genügt, ihn gelegentlich zu besprühen. Kakteen sterben nicht ab, wenn sie mal einen Winter falsch gehalten wurden, aber die Wahrscheinlichkeit, dass sie dann im Sommer blühen, geht gegen Null, wenn die der Kaktus keine Jahreszeiten spürt.

Antwort von Kakteenfreund,

Wo wachsen Kakteen? Warum legen wir eine Ruhephase für die Kakteen ein? Bei uns in den Breiten schein die Sonne nicht so intensiv wie am Standort! Um einen Geilwuchs zu verhindern legen wir in der Winterzeit wo die sonne tiefer steht eine Ruhephase das ist die Trockenzeit am Standort! Dann geht es im Frühjahr weiter Sonneneinwirkung wird wieder stärker und wir gießen wieder. Nicht jeder steht in der Wüste! Hier ist mal ein Link wo man Kakteen am Standort zusehen sind: http://www.dkg.eu/cms/cs/index.pl?navid=Ortsgruppen_1004&sid=8JOWAA7IpSxHT3F... Von dieser Seite kommt man auf weitere Seiten wo Kakteen an verschiedenen Standorten gezeigt werden! Fragen können auch gestellt werden!

Antwort von Kakteenfreund,

Hallo Noch ein Link zur Pflege. Zur Pflege bitte nicht unter 10°C gehen! Link: http://zimmerpflanzen.ws/peruanischer-stangenkaktus-echinopsis-peruviana-trichoc... M.F.G.

Antwort von Kakteenfreund,

Hallo Deine Echinopsis peruviana steht mal unter Trichocereus richtiger Namen (Trichocereus peruvianus). Der Link dazu: http://www.giftpflanzen.com/trichocereus_peruvianus.html

M.F.G.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community