Jaydess vorzeitig ziehen lassen - ja oder nein?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo ihr Lieben,

dachte ich schreibe hier auch mal meine Probleme mit der Jaydess.

Ich bin 21 Jahre alt und habe seit über einem Jahr die Jaydess.
Seit ich 14 bin verhüte ich mit Hormonen. Hatte lange Zeit die YAZ Pille.
Damals hatte ich schon ziemliche Stimmungsschwankungen, hab aber nie dran gedacht, dass es an der Pille liegen könnte.
Nachdem ich nicht mehr mit meinem damaligen Freund zusammen war, hatte ich mehrere Monate keine Pille.
Mir ging es zu der Zeit ziemlich gut, ich war total fit und super drauf. (Weiß jedoch nicht ob das damit zusammenhängt).
Als ich mit meinem jetzigen Freund zusammenkam entschied ich mich für die Hormonspirale Jaydess, da mir meine Frauenärtzin auf Grund familiären Vorerkrankungen diese empfohlen hat. Ich selbst hatte auch einen Arterienverschluss auf der Netzthaut, wobei hier die Ursachen unklar sind.
Daraufhin hab ich mir die Hormonspirale einsetzten lassen und hatte am ersten Tag ziemlich starke Schmerzen und Kreislaufprobleme, die aber am nächsten Tag weg waren.
In den ersten paar Wochen hatte ich noch Schmierblutungen, welche dann aber nachließen und schließlich ganz weg waren.
Nach ein paar Monaten hatte sich dann soweit alles eingependelt. Periode kam super pünktlich, hatte nur ziemlich starke Regelschmerzen, diese konnte ich aber mit Schmerztabletten lindern.
Nach gut einem halben Jahr hatte ich kaum Regelblutung und Schmerzen. Also eigentlich alles super.
Plötzlich fing es an, dass mir einige Tage vor meiner Periode immer abwechselnd schwindlig/schlecht wurde und ich Kopfschmerzen bekam.
Von Monat zu Monat wechselten sich die Symptome ab.
Dazu kamen noch heftige Stimmungsschwankungen, Lustlosigkeit, kribbeln in Gliedmaßen/Gesicht und Sodbrennen.
Mittlerweile habe ich diese Symptome fast durchgehend. Vor allem starke Stimmungsschwankungen/Aggressionen gegenüber meinem Freund und Eltern. Ich habe keine Lust auf irgendwas, bin total Müde und unkonzentriert.
Hab das Gefühl meine Beziehung leidet auch sehr darunter.

Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll. Ich spiele nun mit dem Gedanken, mir die Jaydess ziehen zu lassen in der Hoffnung, dass es besser wird.
Zudem habe ich mir überlegt, auf die Gynefix umzusteigen, ganz ohne Hormone.
Habt ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen, oder könnt ihr mir sonst Irgendwie weiterhelfen, ob diese Symptome wirklich von der Hormonspirale kommen könnten?

Ich Hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen.  

Liebe Grüße

Hallo JeJoMa,

leider hab ich ähnliche Symptome, seit ich die Jaydess Ende September '15 gelegt bekommen hab.
Am Anfang war alles prima (bis auf ständige Blasenprobleme; laut Frauenarzt und Urologe ist aber mit der Blase alles in Ordnung) das hatte bis Februar angehalten... Dann wieder alles in Ordnung, ist schon toll, wenn man an nichts denken muss, Periode hab ich seit dem kaum mehr, keine Blutungen oder sonstige Schmerzen. Seit ein paar Wochen merke ich aber, dass ich doch an kleinere Wewechen leide, die ich anfangs nie mit Jaydess in Zusammenhang gebracht habe.
Gewichtszunahme, trockene Augen, unreine Haut, Stimmungsschwankungen (fang plötzlich an zu weinen ohne irgendeinen Grund), plötzlich stark juckender Ausschlag (der so schnell weg ist wie er gekommen ist) und noch einiges mehr...
Werde mir die Spirale definitiv frühzeitig entfernen lassen... In der Hoffnung, dass sich alles wieder normal einpendelt.... Hoffe, du triffst für dich auch die richtige Entscheidung...
Grüße

Was möchtest Du wissen?