Frage von Otaku01, 90

Japanisch lernen ohne Geld zubezahlen?

Hey, ich bin 13 Jahre alt und ein wirklich großer Anime Fan. Ich wohne in Baden würtemberg und will unbedingt japanisch lernen. Aber ich weiß nicht wie:( Ich würde so ziemlich alles dafür machen aber meine Eltern erlauben mir es nicht und wollen mir kein Geld dafür bezahlen. Kann mir jemand einen Tipp geben wie ich japanisch lernen kann? (zum beispiel auf einer internet seite) Danke schonmal

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von chongzi, 38

Hey, lass dir da von niemandem hier einreden du schaffst das nicht!

Von den 3 asiatischen Hauptsprachen ist Japanisch sicherlich die leichteste, eben weil die Aussprache ziemlich simple ist, auch die Grammatik ist nicht unbedingt schwer. 

Koreanisch ist ein bisschen anspruchsvoller und Chinesisch eben, gerade was die Aussprache angeht ziemlich zeitintensiv zu lernen - wobei es utopisch ist alle Dialakte zu lernen da fast jede Stadt ihre eigenen hat. Aber hey, dafür ist die Grammatik einfach wie in keiner anderen Sprache. 

Japnaisch, tu dir selbst nen Gefallen, mach nen Bogen um Romaji, fang direkt mit Hiragana und Katakana an. Dauert ein paar Wochen, dann hast du bedie Alphabete drauf. Glaub ich hab knapp einen Monat gebraucht damals. 

Kanjis lernst du dann später stück für stück. 

Zum Lernen eignen sich entweder Bücher - zur Not aus der Bibliothek, oder was ich damals ganz hilfreich fand war Rosetta Stone. Guck dir auch mal das Buch Japanisch im Sauseschritt an. 

Du kannst auch mal gucken und einen Tandempartner suchen, also einen Japaner der Deutsch lernen will. wobei du da wohl ein bisschen jung für bist. Das sind meist Studenten. Aber vielleicht kann dir ja wer helfen ein japanisches Mädchen zu finden was hier aufgewachsen ist, ... ihr könnt super voneinander lernen. 

Generell ist es wichtig so früh wie möglich mit Sprachen anzufangen, denn du bist noch Jung und hast die besten Voraussetzungen um Sprachen zu lernen. Ich hab damals fürs Japanisch vielleicht 1-2 Jahre gebraucht, wobei ich auch eine Zeit lang in Tokyo gelebt habe.

Chinesisch war dann doch zeit intensiver. Hat mich beinah 3 Jahre gekostet bzw. ich lerne immer noch.  Hab aber auch hier den Vorteil das meine Verlobte aus China kommt und wir 4-6 Mal im Jahr drüben sind.

Auf jeden Fall viel Erfolg. Ohne Fleiß kein Preis :) Schön am Ball bleiben :)

Antwort
von Merlemausi1, 14

hey...Wenn du nix dagegen hast würde ich dir kostenlosen Privat Unterricht über Skype geben. Wollte ich schon immer mal tuen :D

Kommentar von Otaku01 ,

Das wäre echt nett, aber ich habe auf meinem Laptop und auf meinem Handy keine Frontkamera...

Ich hoffe das wird auch anders gehen. (die zeichen zu lernen ist für mich auch nicht so wichtig ich will es einfach nur sprechen können)

und ich fange bald an einen schülerjob zu machen, dann könnte ich dir auch geld geben

Kommentar von Merlemausi1 ,

Ich denke schon das wir eine andere Lösung finden. Aber Zeichen lernen ist extrem wichtig...Und Geld will ich ganz bestimmt nicht XD Sonst hätte ich ja nicht geschrieben das ich das kostenlos mache. Aber in den Sommerferien etc und wenn ich auf eine neue Schule gehe habe ich zu viel Zeit... Aber ich brauche eine Möglichkeit es dir auf dem Laptop beizubringen. Mein Handy ist gestern Kaputt gegangen :(

Kommentar von Otaku01 ,

sry für die dumme anfrage (peinlich smiley), ich hab auf meinem laptop skype, ich melde mich gleich irgendwie an, ich hoffe mal man kann da auch schreiben...

Kommentar von Otaku01 ,

also ich habe jetzt skype.... brauchst du jetzt meine nummer oder meinen username? (ich will hier jetzt nicht unnötig meine nummer reinschreiben)

Kommentar von Merlemausi1 ,

Auf Skype heiße ich auch Merlemausi14. Schreib mich einfach mal an 

Antwort
von Selinadats, 58

Babbel ist eine gute app aber um richtig japanisch lernen zu können musst du auch für diese app geld beazahlen aner micht viel höchstens 10€ die kannst du locker sparen

Antwort
von Dackodil, 37

Hier eine kostenlose Möglichkeit:

http://www.goethe-verlag.com/deutsch-japanisch-lernen-online.html

und hier eine unterhaltsame Satire zum Japanisch lernen:

http://www.thomas-golnik.de/japan/04.html

Viel Spaß und laß dich nicht entmutigen.

Antwort
von M1603, 25

Wenn du so enden willst, wie die ganzen anderen Möchtegerns, die es bei dieser Sprache noch und möchte gibt, dann lad dir deine Apps runter. Japanisch lernen wirst du damit nicht und du kannst dich dann bei denen einreihen, die zwar behaupten Japanisch irgendwie zu können, aber in der Regel noch nicht einmal eine ordentliche Begrüßung hinbekommen.

Gerade in deinem Alter, in dem man noch überhaupt nicht weiß, wie Sprachen funktionieren und wie man sich einen Lehrplan erstellt, wird dir ein Selbststudium nicht gelingen.

Sprachen lernen kostet Geld, Zeit (Jahre und Jahrzehnte) und viel Fleiß. Das ist nun einmal so.

Kommentar von Otaku01 ,

achja? 

ich lerne jetzt seit einem jahr english und konnte mich fließend mit einem engländischen mädchen was ihre freundin gesucht hat unterhalten. Solches gelaber ist einfach nur schwachsinn, und leute die andere so krass runtermachen sind echt das letzte. du hälst dich für voll professorlogisch und denkst nur weil du wahrscheinlich älter bist verstehst du die welt besser.

Aber ich schwöre dir, ich werde nicht sterben ohne dass ich japanisch kann.

Leute die versuchen mir sowas auszureden bewirken genau das Gegenteil.

Kommentar von M1603 ,

Warum sollte ich dir Lügen erzählen? Da hast du ja am Ende nichts von. Mach ruhig, was du willst. Es wird am Ende so sein, wie ich erwähnt habe. Ich habe nämlich schon genug Leute an Japanisch scheitern sehen, um das beurteilen zu können.

Übrigens sollte man den Begriff fließend nicht so inflationär benutzen. Mit deinen 13 Jahren wirst du ganz sicher nicht fließend Englisch können und einen ganz großen Teil deiner jetzigen Kenntnisse hast du der Schule zu verdanken, die das normalerweise ab der 5. Klasse unterrichtet. Auch das sollte man nicht vergessen.

Aber mach ruhig. Aus Fehlern lernt man ja bekannterweise. Bloß ist es dann meistens schon zu spät....

Antwort
von Kandahar, 52

Du könntest dir das Geld für einen Kurs selbst verdienen, in dem du im Familien-/Bekanntenkreis deine Hilfe anbietest. Du könntest einkaufen gehen, den Rasen mähen, den Hund ausführen und was sonst noch so anfällt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community