Frage von lubbeldibatsch, 106

Ist Norwegisch im Vergleich zu Englisch sehr schwer zu erlernen (ich will es nicht sprechen, nur andere Personen verstehen) Zeit und Lust habe ich?

Kann man sich Norwegisch im Selbststudium beibringen? Nur so, dass man Unterhaltungen versteht. Also sich selbst die Grammatik inklusiver aller Zeitformen und den Wortschatz beibringen. Ich weiß, dass die Worte massiv anders ausgesprochen als geschrieben werden...

Antwort
von trumm, 80

Nur so, dass man Unterhaltungen versteht.

Ja, man kann sich mit viel Disziplin Norwegisch selbst beibringen. Am einfachsten ist Lesen und Sprechen zu lernen.

Sich die Sprache / Grammatik ohne intensives Training zum Hoerverstehen selbst beizubringen, um Gesprochenes zu verstehen, halte ich fuer schwer, da Norwegisch von unzaehligen unterschiedlich stark ausgespraegten Dialekten bestimmt ist. Diese Dialekte haben wenig mit dem zu tun, was man in Lehrbuechern lernt. Ohne sich in jeden einzelnen Dialekt (manchmal sehr muehevoll) hineinzuhoeren, wird man wenig bis nichts verstehen.

Antwort
von MarioXXX, 77

http://www.chinanetz.info/die-schwierigste-sprache-der-welt/

Das Ziel ist unter anderem sich weitestgehend flüssig in der Sprache verständigen zu können, auf dem Niveau eines Muttersprachlers ist man mit diesem Aufwand noch nicht ganz, aber auf einem guten Weg.

    Chinesisch, Japanisch, Arabisch, Koreanisch: 88 Wochen (2200 Stunden)
    Russisch, Vietnamesisch, Finnisch, Ungarisch: 44 Wochen (1100 Stunden)
    Indonesisch, Malaysisch, Swahili: 36 Wochen (900 Stunden)
    Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch: 30 Wochen (750 Stunden)
    Niederländisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch : 23-24 Wochen (575-600 Stunden)

http://how-to-learn-any-language.com/e/languages/similarities/german/index.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten