Frage von User1998, 89

Ist es normal, wenn ein 25-jähriger Mann bei seiner Mutter im Doppelbett schläft?

Ich habe vor einigen Wochen einen netten Mann kennengelernt. Wir sind schon enger befreundet und nun habe ich auch schon zweimal bei ihm übernachtet. Dabei hat sich herausgestellt, dass er in seinem Zimmer gar kein Bett hat. Jedesmal hat er eine aufblasbare Matratze aufgebaut und Bettzeug aus dem Wohnzimmer geholt.

Als ich ihn fragte, wo er denn sonst schläft, meinte er, dass er neben seiner Mutter im Doppelbett schläft. Seine Vater ist seit mehr als 20 Jahren tot und seitdem schläft er nur bei seiner Mutter. Ist das noch normal? Soll ich mir jetzt Sorgen machen? Glaubt ihr, dass mit dem Mann etwas nicht stimmt?

Antwort
von Kapodaster, 84

Es ist zumindest außergewöhnlich.

Eine ganz entscheidende Frage ist, wie die Mutter darauf reagiert, wenn er wegen Dir nicht mehr ins Ehebett kommt. Im Großen und Ganzen sollte er jetzt die Abnabelung von der Mutter schaffen!

Kommentar von Hideaway ,

Und was ist, wenn die Fragestellerin und ihr Freund heiraten? Schläft er dann abwechselnd bei ihr und bei Mutti im Bett?

Kommentar von neununddrei ,

Hideaway nun lass mal die Kirche im Dorf... Er wird ja nur bei der Mutter schlafen weil es sich die Jahre über so eingeschliffen hat.
Was ist dabei?

Antwort
von unicorn202, 83

Was normal und was unnormal ist, kann letztendlich niemand beurteilen. Vielleicht ist er seit dem Tod so sehr an die Mutter gebunden, weil er evtl. Angst hat, dass sie auch stirbt, dass es jetzt so ist. Sollte dich das stören, solltest du mit ihm reden. Wenn es dich nicht stört, kannst du es entweder zu lassen, wie es ist, oder du erkundigst dich bei ihm. Allerdings dann auch aufpassen, wie du ihn drauf ansprichst. (:

Antwort
von neununddrei, 48

Ich find da nichts schlimmes bei. Er wird ja nur neben der Mutter schlafen.

Kann für ein enges Familienverhältniss sprechen was durchaus schön ist.

Antwort
von nickboy, 70

also für mich ist das nicht normal kann mir das auch garnicht vorstellen...

bei manchen familien ist das vieleicht normal ist vieleicht ein muttersöhnchen oder die mutter kann ihn nicht loslassen was auch immer...

soltest vieleicht mal etwas aufpassen und mit ihm reden das er vieleicht mal in seinem zimmer schläft

Antwort
von slos8, 58

Normal steht ja nur für die Norm und die Norm macht nunmal die Gesellschaft. Ob es also normal in dem Sinne ist? Nein, ist es nicht.

Etwas merkwürdig finde ich das natürlich auch, aber total entsetzt wäre ich darüber nicht. Du weißt nicht was vorgefallen ist, vielleicht konnte der Verlust des Vaters bzw. des Ehemannes bis heute nicht richtig vearbeitet werden.

Der Sohn ersetzt als den Platz im Bett, um so die Leere zu ersetzen. Sprich eben mal mit ihm. Aber nicht direkt: "bist du verrückt oder so". Frag einfach mal höflich nach, das es ja nicht alltäglich wäre, mit dem Alter noch in dem gleichen Zimmer wie die Mutter zu schlafen.

Antwort
von forrestkid, 60

Ob was mit ihm nicht stimmt, kann man nicht so einfach sagen. Aber offenbar stimmt was mit der Mutter nicht.

Als er ein Kind von 5 Jahren war, wird das angefangen haben und fand nie ein Ende. Am Besten er zieht da einfach schnell aus. Dann kann er ein gesundes, junges Leben führen..

Antwort
von gartenkrot, 37

Ich denke, der ist ein typisches Muttersöhnchen, wenn du mit ihn eine Beziehung willst, bist du der Störfaktor und du wist IMMER die zweite Geige hinter seiner Mutter sein. Dafür wäre ich mir an deiner stelle zu schade. Noch dazu ist Hotel Mama für ihn das verwöhn programm schlechthin. Bist du so Aufopferungsvoll wie sie?

Antwort
von Fielkeinnameein, 46

Wirklich erschreckend wie wenig sinnvolle Antworten hier bei rum kommen.

Ich fände das jetzt nicht so schlimm. Aber ansprechen würde ich das auf alle Fälle mal. 

Mfg

Antwort
von Allexandra0809, 59

Möglicherweise ist es ein netter Mann. Normal ist es aber nicht, dass ein 25jähriger mit seiner Mutter im gleichen Bett schläft. Hat er keinen Platz für ein Bett in seinem Zimmer oder warum schlafen sie zusammen?

Mein Sohn würde sich schön bedanken, wenn ich ihm sagen würde, er soll mit mir zusammen im Schlafzimmer nächtigen.

Antwort
von Rambazamba4711, 48

Das ist wirklich sehr ungewöhnlich. Wenn ich in der Situation wäre, bevor ich bei Mutter im Bett übernachten würde, würde ich auf dem Boden schlafen.

Und man beachte . Ich hab meine Mutter wirklich gern.
                   Mein persönlicher Tip: RENN!

Mit Ihm wirst Du nicht glücklich.

Antwort
von sercan1990, 58

Irgendwas stimmt da wahrscheinlich echt nicht.
Auch wenn es die Mutter ist gehört es sich nicht.
Aber gut wenn der Vater verstorben ist hat die Mum ihn vielleicht einen Ersatz gebraucht also Trost. (Nicht im sexuellen Sinne )
Und es hat sich über die Jahre einfach so ergeben das es "normal" für die ist.

Kommentar von User1998 ,

Das glaube ich auch. Er erzählte mir das nämlich ganz locker und ohne dabei irgendwie verlegen zu sein. So als wäre es die normalste Sache der Welt.

Antwort
von schelm1, 53

Whow - da stimmt was nicht!

Antwort
von Hideaway, 41

Uih, uih! Das wird schwierig. Wenn ihr mal zusammenzieht, werdet ihr ein Dreier-Bett brauchen. Der Platz in der Mitte geht vermutlich an ihn.

Antwort
von Wonnepoppen, 54

Ja, das glaube ich!

die einzige, die im Doppelbett schlafen sollte wärst du, wenn du da bist u. die Mutter auf der Matratze.

Kommentar von Hideaway ,

u. die Mutter auf der Matratze.

Nana. Im Schlafzimmer ist bestimmt noch Platz für ein vernünftiges Beistellbett (für Mutti).

Antwort
von Sanaax, 54

Das ist durchaus sehr .....beängstigend ..xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten