Frage von Cookiekeks333, 93

Ist es normal das bei Entwässerungstee man dauer schwitzt, Durst hat und auf Toilette muss, wann sollte man den Tee trinken, welche Erfahrung habt ihr gemacht?

Expertenantwort
von ArchEnema, Community-Experte für Ernährung, 52

Na irgendwo muss das entwässerte Wasser ja hin! Und das ist in aller Regel die Kloschüssel. Also völlig klar, dass man von diesem Tee öfter "muss".

Durst ist auch logisch, denn der Körper gibt nicht einfach freiwillig beliebig viel Flüssigkeit her. Wäre jedenfalls ziemlich schlecht. Daher muss man auch vermehrt nachfüllen!

Stellt sich so natürlich die Frage, wie sinnvoll ein Entwässerungstee dann noch ist... Bei Harnwegsinfekten ist es sicherlich sinnvoll, wenn mehr Wasser den Rhein hinunterläuft. Der Mineralstoffhaushalt ist auch ein Punkt: So nehmen wir notorisch zu viel Natrium, dafür zu wenig Kalium zu uns. Führt dazu, dass der Körper mehr Wasser zurückhält. Sowas kann ein kaliumreicher "Entwässerungs"-Tee (z.B. Brennessel) dann ausbügeln. Oder man isst einfach weniger Salz...

Das Schwitzen wundert mich etwas. Aber ich vermute dein Entwässerungstee enthält Grüntee oder Mate - d.h. Koffein! Wirkt nämlich auch harntreibend. Bei größeren Mengen kann einem da natürlich der kalte Schweiß ausbrechen. Trinkst du vielleicht etwas viel von dem Zeug?!

Fazit: "Einfach so" auf gut Glück ist ein Entwässerungstee vmtl. nicht sinnvoll. Bei Blasenentzündung etc. sieht es anders aus. Bei Störungen des Mineralstoffhaushalts kann der richtige(!) Tee hilfreich sein. Und vor dem Schlafengehen sollte man keinen Entwässerungstee trinken - sonst muss man nachts raus.

Antwort
von Vivibirne, 38

Das ist normal, da das Wasser ja raus muss
Also Schweiß, Klo... Und dass du mehr durst durch tee hast ist auch normal.

Antwort
von SiViHa72, 56

Also die ersten beiden Fragenteile sind ja noch eins, aber Du wunderst Dich allen Ernstes, ob man von Entwässerungstee öfter pinkeln muss?

Schwitzen.. kenn ich so nicht, pieseln ja, mehr Durst auch.. denn man scheidet durch den Tee ja vermehrt Feuchtigkeit aus.

Als ich mal massig Brennesseltee zum Entwässern (> Blutdruck senken) trinken sollte, sagte meine Ärztin mir extra: und dazu auch noch was "mehr" trinken, nicht nur den Tee- sie entwässern stark,a lso trinken sie auch wirklich viel, um das auszugleichen.


Antwort
von Deichgoettin, 36

Entwässerungstee sollte man (max. 1-2 Tassen) logischerweise morgens trinken. Warum? Weil Du danach natürlich oft auf die Toilette mußt. Nachts könnte es lästig werden.....
Und natürlich hast Du vermehrt Durst, Du scheidest ja auch Wasser aus! Wichtig ist, daß Du mindestens 3 Liter Wasser pro Tag trinkst.
Zum Abnehmen ist der Tee allerdings nicht geeignet, da Du nur Wasser ausscheidest und kein Fett abbaust.
Zur Entschlackung: Naja - kannst Du vergessen, weil eine sogenannte Entschlackung nichts bringt. In Deinem Körper befinden sich keine Schlacken.

Antwort
von Kandahar, 38

Ja, natürlich gibt der Körper dann vermehrt Flüssigkeit ab, das ist ja der Sinn von Entwässerungstee.

Eigentlich sollte man den Tee nur dann trinken, wenn es medizinische Gründe dafür gibt. Nicht als Mittel zur Gewichtsreduktion, wie es viele machen. Denn man verliert ja nur Wasser, kein Fett.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community