Ist eine Refluxkrankheit heilbar?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein Reflux ist in den meisten Fällen wunderbar zu heilen, ganz ohne Medikamente und OP, weil die Hauptursache dafür bei einer Verspannung des Zwerchfells liegt. Dort wo das Zwerchfell die Speiseröhre umschließt kann es bei einer Verspannung die Funktion des Schließmuskels beeinträchtigen. Dadurch kann Magensaft in die Speiseröhre übertreten und wenn dies öfter passiert, entstehen Endzündungen im Bereich der Speiseröhre, die wiederum weitere Folgesymptome auslösen können.

Körperliche Anstrengung oder absichtlich  erzeugter Überdruck durch zunächst Pressatmung und anschließende Atmung durch geschlossene Nase und Mund können für Entspannung sorgen. Aber mal ehrlich, wer macht das schon regelmäßig.

Allein die Tiefenatmung kann aber auch schon ihren Beitrag zu einer Besserung leisten.

Empfehlenswert ist der Besuch eines Physiotherapeuten, der sich mit dieser Problematik auskennt  und dir Übungen zeigen kann, die der Zwerchfellentspannung dienen, die du auch selbständig zuhause machen kannst. Desweiteren gibt es diverse Osteopressurpunkte, deren Stimulierung deutliche Verbesserung verschafft.

Ernährungstechnisch solltest du fette, scharfe und zuckerhaltige Speisen vermeiden sowie Milchprodukte und spät abends nichts mehr essen.

Versuche mal, mit einem Tennis- oder Faszienball dein Zwerchfell etwas auszumassieren, von der unteren Spitze des Brustbeins ausgehend nach links und rechts unter dem Rippenbogen entlang. Solltest du dir unsicher sein, lässt du es dir von einem erfahrenen Therapeuten zeigen oder schaust mal im Internet ob es dazu geeignete Übungsvideos gibt.

Wenn du nichts findest oder mit meiner Beschreibung nichts anfangen kannst, meldest du dich nochmal und ich erkläre es dir gern auch etwas näher und verständlicher! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergiss erst mal ganz schnell eine evtl OP!!!

Ich lItt jahrelang an diesem Mist!

Lass auch die ganzen diversen Mittelchen mal in der Schublade.

Nachts empfehle ich dir ein hohes Kissen, dass du etwas erhöht liegst, dann gibt es keinen Rückfluss aus dem Magen.

Ausserdem ganz wichtig. Kauf dir einMineralwasser mit einem  extrem hohem Gehalt an Hydrogencarbonat (z.B. "staatl. Fachingen") Das ist Verhältnismäßig teurer, aber das zahlt sich schnell aus!

Besserung kommt schnell

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwann wurde auch ich krank, ständige übersäuerung war an der Tagesordnung. Das war sehr mühsam weil man dann fast nichts mehr essen kann und der Wille geht mit der Zeit verloren wenn es nicht bessert.

Ich ging zum Arzt und er verschrieb mir Tabletten gegen übersäuerung. Ich habe diese täglich 6 Monate genommen, doch genutzt haben die nicht wirklich etwas, denn solche Medikamente bekämpfen nur kurzzeitig die Symptome, aber heilen die Krankheit nicht.

Eines Tages hat man mir empfohlen zu einer Naturheilpraxis zu gehen, was ich auch getan habe.
Ich habe nach einer kurzen Untersuchung pflanzliche Tabletten bekommen, nicht homöopathisch, diese Kur ging 3 Monate lang welche man aber durchziehen muss.

Und siehe da, es wurde besser. Ich habe die normalen Tabletten die sonst verschrieben werden nicht mehr gebraucht.

Heute nehme ich sie ab und zu wenn es wirklich mal schlimm ist, aber es hält sich in Grenzen.

Btw weisst du was sie hier mit diesen Naturheilpraxen in der Schweiz gemacht haben? Man hat sie abgeschafft, verboten sozusagen, denn wenn die Menschen sich heilen können, dann gehen der Pharmaindustrie Millionen flöten und das wollen sie nicht, sie wollen sich an deren Mist den sie verkaufen dumm und dämlich verdienen.

Bevor du dich also operieren lässt, schau zuerst einmal ob es bei dir so eine Naturheilpraxis gibt, das ist günstiger und weniger gefährlich. Wenn nicht, ist das echtes Pech aber garantiert ein Versuch Wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist durch eine Operation heilbar.

Ich habe mich gegen die Op entschieden ,nehme seit gut 10 Jahren Omeprazol und mir geht es gut.

Also mach dir keine Sorgen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OnlineSurfer21
24.07.2016, 00:33

Hallo Vielen Dank für deine Antwort :) ich dachte die wäre nicht Heilbar, weil mal bei einer ähnlichen frage jemand geschrieben hat es sei nicht heilbar, also ist sie tatsächlich heilbar ? :0 kch nehme seit längeren pantoprazol 40mg in der früh hab noch zuemlich magnprobleme ich war alkoholiker eien zeitlang leider und ging fast immer mcdonalds und alles und jetzt habe icj immer oft einen aufgeblähtn bauch blähungen oder schmerzn oder mal länger keinen stuhlgang oder öfters stuhlgang und momentan habe ich so ein aufstossn weiss nicht ob das von herz oda vielleicht doch wegn magn kommt weil ich spühre manchmal so ein stoss auf den atem danach fühle ich mich immer unwohl manchmal fühlt sich das an als ob des von herz rauf kommt wie ein schlag, aber wie gesagt mit den magn bringen die magntablettn irwie auch nicht viel mittlerweile wie verläuft eigentlich die op ist die gefährlich ?? Mfg

0

Hi OnlineSurfen21,die Refluxkrankheit ist auch konservativ gut behandelbar.Allerdings setzt das eine Magenspiegelung voraus.Diese wird oft mit einer Kurznarkose gemacht.Auch kann es mit einer guten Anähtesie des Rachens ohne allgemein narkose gemacht werden.Das setz nur das Schlucken des Schlauches voraus.Anb einer bestimmten gtiefe in der Speiseröhre spürt man nichts,auch nicht die Entnahme von Proben aus der Magenwand.AAuf grund dieser Untersuchung wird eine Tripeltherapie bestehend aus 2 Antibiotika und einem Protonenpumpenhemmer.Die Art und die Einnahmedauer wird genau erklärt.LG Sto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?