Frage von MarliesMarina12, 115

Ist das Fast Food in den USA billiger und reichhaltiger als in Deutschland?

Man sagt dass in den USA das Fast Food also Burger, Pommes, Pizza usw viel billiger und auch reichhaltiger ist bei den Ketten und in lokalen Diners als in Deutschland. zb in Deustchland ist ja alles überteuert und man bekommt immer möglichst wenig Leistung für möglichst viel Geld zb kostet hier ein Big Mäc schon 4 Euro und die sind ziemlich mickrig und klein und man wird von einem Menü nicht satt und es gibt auch kein Free Refill und in den USA heißt es bekommt man für wenige Dollar zb 5-8 Dollar zb bei Wendys ein richtig gutes und reichhaltiges Menü mit großen, saftigen Burgern zb Holzfäller Burger mit Speck also Bacon, vielen dicken Pommes und es gibt immer Free Refill also man kann einen Becher beliebig oft mit Soft Drinks zb Cola, Fanta nachfüllen man zahlt nur einmal den Becher und es gibt große Becher und oft gibt es auch Buffet und man wird dort richtig satt zb auch bei Pizza Hut oder KFC und darum gehen die Amerikaner auch viel öfter Fast Food essen als die Deutschen und darum sind dort auch mehr übergewichtig weil es sich lohnt und super schmeckt das habe ich gelesen so berichten manche Amerikaner, ist das wirklich so ? :D

Antwort
von LightBall, 69

Fast Food ist super. Ganz viele Tieren leben in purer Elend, wartend auf ihren letzten Schritte bis zur schlachtung. Sie weinen, bekommen Panik, spüren Todesangst, werden Nervös, wollen am liebsten wegrennen, aber es gibt kein Entkommen. Auf der anderen seite warten schon ein paar Kunden auf ihren saftigen Bürgern. Saftiges Fleisch, mit dem Nüssigen geschmack von Antibiotika, aromatisch wie Stresshormonen, hhhhmmm himmmmmlisch! LECKAAAA

Esst alle ein Stück vom Elend meine Freunde! Seid teil eines Verbrechens! Unterstützt Massentierhaltungen! Lasst euch sachen in den Kopf drehen, nur damit ihr mehr und mehr davon konsumiert! Esst alle ganz viel FLEISCH und hinnüber mit eure Gesundheit! Werdet blind für die Wahrheit! Konsumiert Dingen die für euch zwar ungesund, aber wir haben dafür die Taschen voller Geld! Werdet krank, damit wir neue Medikamente an auch testen können!

Wagt es ja nicht aufzuhören schlecht zu essen. Wagt es ja nicht gesund zu sein! Wir brauchen eurer Geld, und die bekommen wir nur wenn ihr so weiter macht! Glaubt an unseren Lügen! Seid gute Bürgern und bleibt weiterhin als unsere Marionetten! Spielt nach unseren Regeln!

😁😁😁😁😁😁😁😁😁😁😁



Expertenantwort
von stufix2000, Community-Experte für USA, 115

Hi MarliesMarina12,

Es schmeckt weder super lecker noch ist es irgendwie erstrebenswert dieses minderwertige, fettige, zu salzhaltige und  überzuckerte Zeug in sich reinzuschaufeln.

Das viele Amerikaner von diesem Zeug regelrecht abhängig gemacht worden sind, liegt genau daran, dass man ihnen von Kindheit an vorgegaukelt hat, dass Essen SO schmecken muss.

Die steigende Zahl von zuckerkranken Kindern und massiv Übergewichtigen ist ja Beweis genug.

Vor 2 Jahren wollte der Bürgermeister von New York diese Refills und die großen Becher verbieten. Da war das Geschrei der Abhängigen aber so groß, dass er den Plan aufgegeben musste.

Außerdem werden die billigen Preise auch auf dem Rücken der Bauern und der Mitarbeiter realisiert. Niedrige Löhne, Arbeitsschutz gleich null, keine Krankenversicherung, kaum Urlaub, es ist in Deutschland auch nicht alles toll, aber was da abgeht willst du nicht unterstützen.

Antwort
von ghasib, 64

Die machen das wie in Deutschland. Billiger sind sie und werden mehr gegessen. Wenn man hier sooft Bürger essen würde dann sähen wir aus wie mancher Amerikaner.

Antwort
von TeeTier, 65

Vor einer Weile hatte eine Bekannte mal einen Freund aus den USA für ein paar Wochen bei sich aufgenommen.

Sie hat dann am ersten Tag mal eine Forelle in der Bratpfanne zubereitet ... nichts besonderes, und ehrlich gesagt sind ihre Kochkünste auch nicht sooo berühmt.

ABER: Er hatte beim essen Tränen in den Augen, und meinte, dass er noch nie so etwas gutes gegessen hat. Der hat wirklich vor lauter Rührung geheult! Das muss man sich mal vorstellen.

Er sagte, dass er bisher ausschließlich von Fastfood und Fertiggerichten gelebt hat. Der wusste gar nicht, dass es andere Nahrungsmittel gibt, bzw. dass man tatsächlich so etwas "kompliziertes" wie einen Fisch selbst braten kann.

Diese kleine Annekdote nur als Hinweis, wegen dem angeblich "super leckeren" Fastfood. :)

Und im Übrigen, die Wörter "reichhaltig" und "Fastfood" aus deiner Frage vertragen sich irgendwie überhaupt nicht miteinander. :)

Antwort
von ChrisLoersch, 88

Glaube eher nicht.. In Amerika können die noch mehr Sachen reinmischen, da ist es nicht so streng. Fast Food in Deutschland is eig auch so schlimm, deswegen würd ich beides lassen

Antwort
von Tim2k12, 82

Ja ist es, deswegen sehen viele Ammis auch so aus.;)

Ein Hamburger kostet z.b. ~70 Cent.

Antwort
von californiaaa, 73

IN-N-OUT Burger ist besser, als das Mc Donalds in Deutschland, aber insgesamt ist die Qualität in Deutschland besser. So nutzt Deutschland bri Mc Donalds nur Bio Eier, in den USA stellt man das erst langsam um.

Kommentar von LightBall ,

Ja und die Tieren dürfen nach Bio-Art leiden ohne ende.

Und jetzt kommts: Aber die Tieren werden mit Bio Futter vollgestopft, das ist Bio vorschrift in DE.

Ich finde es hammer geil wie man Menchen veräppeln kann, bestes beispiel Bio. Glaubt ihr das die Tieren dadurch weniger leiden? Das sie deshalb weniger angst hätten zu sterben? Vor allem Großen Fast Food ketten wie Mc Shit.
Bio Siegel drauf, schön verpackt und schon läuft jeder hinterher.

Kommentar von californiaaa ,

Es geht mir um die Qualität, nicht das Tier und bitte laber uns nicht mit deinem Öko-Quatsch zu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten