Irisch Satzbau?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das Irische hat nicht denselben Satzbau wie das Deutsche etc. Der Satzbau ist VSO wie es für keltische Sprachen (außer fürs Mittelkymrische) typisch ist. Es gibt allerdings Ausnahmen, wo z.B. das Subjekt am Anfang stehen kann, um es zu betonen. Allerdings ist dies im Moment zu kompliziert.

Ein Beispiel für einen normalen irischen Satz wäre:

Chonaic mé an fear inné. Ich sah den Mann gestern.

chonaic "sah", mé "ich", an fear "der Mann", inné "gestern".

oder bei Fragen muss ein Interrogativpronomen verwendet werden. Außer in der Vergangenheit, in der man "ar" verwendet, wird "an" verwendet, dass Nasalierung verursacht.

An bhfaca an fear an bronntanas? Sah der Mann das Geschenk?

(bevor du verwirrt wirst, feic "sehen" ist unregelmäßig und verwendet in abhängigen Positionen wie z.B. mit einer Partikel (hier "an") eine besondere Form!)

Bei weiteren Fragen kannst du gerne auf mich zurückkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?