Frage von Weiniii, 232

Ich wünsche mir meinen Lehrer als Papa, was tun?

Hallo Leute,
Ich wünsche mir meinen ehemaligen Lehrer so sehr als Papa. Er hat sich damals um mich gekümmert, als es mir schlecht ging, weil ich gemobbt wurde (nach Schulwechsel war ich glücklich mir meinen Mitschülern).Er war der einzige der lieb zu mir war und mich beachtet und respektiert hat. Er gab mir das Gefühl wichtig zu sein. Damals dachte ich ich wär in ihn verliebt, aber eigentlich wünsche ich mir ihn nur als Papa.

Ich denke nämlich immer wie schön es wäre wenn ich eines seiner Kinder wäre und er sich um mich kümmert, mich in den Arm nimmt und mich lieb hat. Ich wünsche mir so sehr Zuneigung und Liebe von ihm.

Das geht jetzt schon 4 Jahre so, dass ich mir ihn als Papa wünsche und ich denke nur an ihn. Ich kann ihn nicht vergessen und es belastet mich sehr.
Dabei bin ich jetzt schon 20 Jahre alt, aber ich wünsche mir dass ich wieder ein Kind bin und seine Tochter bin.

Es geht mittlerweile sogar soweit, dass ich ernsthaft darüber nachdenke mich umzubringen, damit ich die Chance habe als sein Kind wiedergeboren zu werden. Ich glaube nämlich an Wiedergeburt und kann mir vorstellen, dass wir uns unsere Eltern in unserem Leben aussuchen können. Davon hab ich schonmal gehört.

Was kann ich tun? Mich macht dieses unbefriedigte Bedürfnis schon wahnsinnig.

Mein wahrer Papa ist übrigens ganz nett und wir verstehen uns gut. Nur ich kann ihm meine Probleme nicht anvertrauen weil er damit nicht umgehen kann. Als Kind aber hab ich ihn kaum gesehen und er hat immer bis ganz spät gearbeitet. Wenn er nach Hause kam, war er sehr schlecht gelaunt und hat mir Angst gemacht.

Bitte helft mir.

Danke schonmal:)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Eselspur, 68

Ich denke, es geht nicht darum, ob es richtig, moralisch, nett oder sonst was ist, dass du dir deinen ehemaligen Lehrer als Vater wünschst - es geht einfach darum, dass es absolut sinnlos ist. 

Wünsche können uns motivieren, unsere Zukunft zu gestalten - nicht die Vergangenheit oder die Gegenwart anders sein zu lassen. Behalte deinen ehemaligen Lehrer in deiner Erinnerung - aber versuche nicht in der Realität ihn zu treffen. Du ehrst in am besten, wenn du in deinem Leben ein Stück weit die Freundlichkeit, die er dir geschenkt hat, anderen Menschen weitergibst!

Antwort
von JanRuRhe, 69

Hallo!
Als Papa von wunderbaren Kindern macht mich deine Frage traurig. Schön dass du dich traust dich hier zu öffnen. Aber: ich denke du projizierst deine Sehnsüchte auf eine Person, die davon überfordert wäre. Gut dass du zu klug bist, hier von Traummann und Liebe zu sprechen. Das würde in einer Tragödie enden....( meine Meinung)
Die Energie von deiner Hoffnung , deiner Sehnsüchte oder deiner Träume solltest du als Motivation zur Änderung deines Lebens in die Zukunft verwenden. Mach was draus. Viel Glück!

Antwort
von Barbdoc, 41

Du bist jetzt 20 und mußt langsam erwachsen werden. Wenn du das alleine nicht schaffst, mußt du dir professionelle Hilfe suchen. Daran führt kein Weg vorbei. Lös dich endlich von deinem Lehrer, dem hast du schon genug angetan. Du bist schon mindestens ein halbes Jahr in Nordirland, die Sprache solltest du inzwischen sprechen. Laß dir von der Stelle weiterhelfen, die dein fsj betreut. Sprich mit denen wegen deiner ständigen Überstunden und laß dir einen Therapeuten vermitteln. Du trittst doch bereits seit Jahren auf der Stelle. Alles Gute B.

Antwort
von TRichter1956, 17

Hallo Weinii, hier gibt es ziemlich viele Antworter, die Dich für Deine Gefühle verurteilen, was sicherlich nicht hilfreich ist. Du hast diese Gefühle und merkst, dass Du da nicht einfach rauskommst.

Dich umzubringen ist ein Weg, der Dich nicht zu Deinem Ziel führen wird und bei dem Du vor Deinem Problem wegläufst. Mein Rat ist: Suche Dir professionelle Hilfe bei einem Psychotherapeuten. Da kannst Du schauen, welche Hintergründe es für Deine Gefühle gibt und was Du tun kannst, um mit Deinem Problem fertigzuwerden.

Wie das geht, einen Therapeuten zu suchen, steht hier in vielen Fragen und Antworten beschrieben.

Antwort
von Nitra2014, 74

Hast du eine Ahnung wie sich dein Vater fühlen würde wenn er wüsste, dass du einen anderen unbedingt als Vater haben willst?

Hör auf deine Probleme auf einen Lehrer zu projizieren, der seine pädagogische Pflicht getan hat. Vielleicht warst du ihm als Schüler sympathisch, aber er hat keine Gefühle für dich.

Dein Vater liebt dich und er allein verdient deine Liebe.

Wenn du dich so nach Aufmerksamkeit sehnst, dann ist irgendetwas schief gelaufen. Bei dir. Du hast psychische Probleme. Arbeite dran.

Schlag dir diese Sehnsucht aus dem Kopf. Das geht ganz einfach. Indem du es willst. Du steigerst dich nämlich mit Absicht in ein Hirngespinst rein, unter dem du nur leidest und das auch für deine Beziehung zu deinem echten Vater nicht gut ist.

Du gibst ihm so nämlich keine Chance der Vater zu sein, den du haben möchtest. Sei dankbar, dass du ihn hast.


Kommentar von Weiniii ,

Ich weiß, dass es echt gemein ist von mir mir einen anderen Vater zu wünschen, weil mein Vater auch nur das beste für mich will und mich lieb hat. Ich bin da auch sehr froh drüber. Aber das ist nunmal was ich fühle und ich kann das irgendwie nicht abstellen. Ich wünsch mir nur so sehr von ihm, dass ich ihn auch meine Sorgen anvertrauen kann und wie ich mich fühle, nur das geht leider nicht.

Kommentar von Nitra2014 ,

Du bist zwanzig Jahre alt. Das ist ein Alter, in dem man längst volljährig ist. Werd erwachsen. Du musst selbst mit deinen Sorgen umgehen lernen. Freunden kannst du dich doch auch anvertrauen. Das andere ist nur eine fixe Idee und je länger du dran denkst, desto mehr beißt du dich fest.

Antwort
von anonymx13, 87

Er war wahrscheinlich so lange arbeiten um seinem Kind einen gutes Leben ermöglichen zu können. Schäm dich sowas zu schreiben.

Kommentar von Fatimh ,

Ja sie sollte dankbar sein. Sie denkt gar nicht daran wie schlimm es für ihre Eltern wäre :(

Kommentar von waldfrosch64 ,

was soll der Quatsch?

Ws ist keine Schande negative Erfahrungen oder solche Gefühle zu benennen, es ist sogar sehr heilsam .Die Fragesteller/in hat ihren Vater weder angeklagt noch verurteilt .

Kommentar von anonymx13 ,

Doch es ist eine Schande. Sie sollte glücklich darüber seinen einen Vater zu haben mit dem sie sich gut versteht und der für sie da ist (auch wenn er ihre Probleme nicht nachvollziehen kann), und das auch mal zu schätzen wissen. Und natürlich ist es gut wenn man seinen Eltern einiges anvertrauen kann. Aber die meisten Probleme erzählt man seinen Freunden. Und mit 20 immernoch seinem Lehrer nachtrauern weil er nicht der eigene Vater ist- ist weder realitätsnah, noch verständlich. Die Fragenstellerin sollte sich Hilfe holen- am besten auch mal mit dem eigenen Vater sprechen. Aber sowas ist meiner Meinung nach nicht nachvollziehbar. Sie soll man an ihren Vater denken wie er sich fühlen würde wenn er es wüsste, und auch einfach zu schätzen wissen was sie an ihrem Vater hat!

Antwort
von waldfrosch64, 32
  • Also das mit der Wiedergurt wird kaum klappen, denn das Rad der Wiedergeburt wird dich, sofern sie denn Tatsächlich existiert ,(was ich persönlich nicht denke ) dich unwillkürlich an einen Ort werfen  dem Karma Gesetz nach ,und nicht an den Ort deiner Wahl ...
  • Da du deinen Vater entbehren musstest als Kind ist deine Verliebtheit in den Lehrer nichts außergewöhnliches .Junge Menschen sind darauf angewiesen Vorbilder zu haben und Menschen zu haben von welchen sie auch gesehen werden und ernst genommen werden .Und das ändern  sich im Leben ja nicht wirklich ,auch als Erwachsene brauchen wir das noch .
  • Vielleicht wäre es an der Zeit einmal deine Verletzungen welche du in der Kindheit erfahren hast auf zuarbeiten ,und die Situation mit deinem Leiblichen Vater zu klären .Der sicherlich alles tat was er konnte ,leider sind die Lebensumstände eben nicht immer optimal im Leben ..das sollte uns aber nicht daran hindern einen schritt weiter zu kommen im Leben :

http://www.podcasts.com/radio_horeb_lh-leben_in_beziehung/episode/in-mir-selbst-...

Antwort
von gerolsteiner06, 23

Ich glaube nicht, daß Du 20 Jahre alt bist.

Nach dem was Du hier schreibst hätte ich Dich auf 12 geschätzt.

Ich sehe 3 Möglichkeiten:

1. Das alles ist ein Fake.

2. Du bist deutlich jünger als 20, dann sind das einfach Klein-Mädchen-Träumereien, das geht vorbei durch die Pubertät.

3. Alles was Du schreibst stimmt, einschl. dem Alter: dann rate ich Dir mal in der Realität anzukommen. Du solltest schon längs auf eigenen Beinen stehen und nicht Deinen Kinderträumen nachhängen.

Antwort
von Steffile, 62

Sei doch dankbar und sehe statt zurueck in die Zukunft.

Antwort
von blupper22, 74

In welcher Traumwelt lebst du denn bitte? tut mir leid dass ich das sagen muss und es sich hart anhört aber... der lehrer ist meist dazu verpflichtet dir zu helfen...

Antwort
von Fatimh, 68

Du sagst es du glaubst daran das man sich seine Eltern selbst aussucht. Dann sei zufrieden mit deinen Eltern die hast du dir doch ausgesucht weißt du noch?

Du solltest ernsthaft zum Psychologen gehen Das geht zu weit das du an Selbstmord denkst mit den Gedanken als sein Kind wieder geboren zu werden.

Es ist sehr schön wenn du in ihn eine so tolle Mensch für dich kennen gelernt hast bewahre es im Herzen das kann dir für immer Kraft geben im Inneren durch die Erinnerung an damals.

Aber bleib mal gesund und sei mal Dankbar für deinen eigenen Papa der sehr nett ist und ihr euch gut versteht !!

Antwort
von Garfield0001, 7

wir haben doch den besten Papa den es geben kann: Gott. Warum dann auf Menschen verlassen?

und ... entweder bist du Christ, dann kann ich mir nicht vorstellen dass du an eine Wiedergeburt glaubst (steht davon nix in der Bibel) oder du glaubst daran, dann bist du aber kein Christ :-)

Kommentar von Weiniii ,

Ja stimmt, aber ich hab auch den allerbesten Papa:) ich war nur in dem Moment etwas von der Spur. Eigentlich liebe ich meinen Papa über alles und bin froh ihn zu haben, wie auch meine Mama. Ich hab wunderbare Eltern:) und ich glaube mittlerweile, fast alles genau so wie im Christentum.

Antwort
von halloschnuggi, 25

Ich finde deine gedanken unfähr gegenüber deinen vater...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community