Frage von freefly, 525

Ich schäme mich wegen meiner Hörgeräte warum bin ich einfach nicht selbstbewusst?

Hallo meine Name ist Nina (25 Jahre) Seit längerer Zeit sagten Freunde und Familie ich sollte mal mein Gehör checken lassen weil sie das Gefühl hatten ich würde sehr schlecht hören. Naja der Grund war das bei mir als Kind schonmal eine leichte Schwerhörigkeit festgestellt wurde ich aber damals auf Hörgeräte verzichtet habe. Nun nachdem ich selbst sagen musste das ich doch sehr grosse Probleme mit dem Hören habe,habe ich beschlossen doch mal zum HNO zu gehen und das prüfen zu lassen. Und siehe da mittlerweile bin ich nun hochgradigst Schwerhörig und,irgendwie sagte der doc was von 60 bis 70 db. Er sagte ich sollte so schnell wie möglich nun Hörgeräte auf beiden ohren bekommen. Und jetzt habe ich sie ihr seht sie unten auf dem Bild

Antwort
von heide2012, 268

Da deine Freunde und auch deine Familie dich schon seit längerem aufgefordert haben, dein "Gehör mal checken zu lassen", bist du doch ihrem Anliegen nachgekommen - und siehe da, sie hatten recht.

Es war ihnen also wichtig, dass du sie gut hören und auch verstehen kannst, wenn sie mit dir kommunizieren. Es wird sie also überhaupt nicht stören, dass du nun Hörhilfen trägst.

Weil du mithilfe der Hörgeräte nun besser hören kannst, können sich alle mit dir und du dich mit allen anderen besser verständigen.

Auch für dich selbst ist gutes Hören doch sehr wichtig, denke allein mal an den Straßenverkehr, beispielsweise, wenn du selbst Auto fährst, als Fußgänger unterwegs bist usw.

Übrigens: jeder sechste Bundesbürger ist schwerhörig!

Und schau dir doch mal den Film "Jenseits der Stille" an.

Antwort
von Othetaler, 188

Hörgeräte sind absolut kein Grund, weshalb du dich schämen müsstest.

Sie machen dich zwar nicht schöner, aber auch keineswegs hässlich. Falls sie dich aber wirklich stören, kannst du ja mal darüber nachdenken, dir deutlich kleinere Geräte zu kaufen.

Antwort
von Andretta, 248

Ist doch cool. 

Ich hab auch welche, schon lange Jahre, und da hat noch niemand doof drauf reagiert. 

Leute, die doofe Sprüche klopfen, würden das übrigens sicher auch tun, wenn Du keine HG hättest. Sie würden sich dann einfach was anderes aussuchen. Lohnt echt nicht, sich über so Leute zu ärgern.

Für den Notfall kannst Du Dir aber natürlich schon mal ein paar schicke Antworten zurecht legen. Sowas wie "Lieber schlechte Ohren als ein schwaches Hirn."

Weißt Du was: freu Dich einfach über das gute,  neue Hören und über die prima Ruhe, die Dich nachts gut schlafen lässt. Schlechte Ohren haben durchaus auch ihre Vorteile. 

Liebe Grüße und alles Gute :-)

Antwort
von TobiasTM, 216

Hallo freefly/ Nina,

ursprünglich wollte ich ausschweifend auf Deine Frage antworten... aber:

bei einer dermaßen rasanten Zunahme des Hörverlustes innerhalb eines Jahres (13.02.2015 ca. 30-40 dB, ein Tag später 14.02.2015 ca. 40-50 dB, jetzt 60-70 dB) würde ich auf jeden Fall den HNO-Arzt (oder HNO-Klinik) noch einmal konsultieren und erst einmal genau abklären lassen, woran das liegt.

Weiterhin ist es nicht gerade fein ein Foto mit einem Dummy (also leeres nicht funktionelles Hörgerätegehäuse) als "DAS ist MEIN Hörgerät" zu verkaufen. Ich will jetzt einmal nicht unterstellen, dass dieses Bild woanders "ausgeliehen" wurde.

Solltest Du aber doch ernst gemeinte Fragen haben, kannst Du Dich gerne noch einmal melden.

Viele Grüße

Kommentar von einfachichseinn ,

woran erkennt man einen "Dummy"?

Kommentar von TobiasTM ,

Schau Dir in diesem Fall einfach mal den "durchsichtigen" Winkel an. Normalerweise wird der Schall dadurch geleitet. Allerdings benötigt er dafür einen Kanal... Ist in dem Winkel ein Kanal zu erkennen? 

Nein.

Die Winkel sind bei den original Hörgeräten auf das Hinter-dem-Ohr-System geschraubt und das Gewinde sollte eigentlich deutlich zu sehen sein. Siehst Du ein Gewinde am oberen Ende des Winkelstückes?

Nein.

Außerdem ist die Otoplastik (das Ohrpassstück) im Bereich der Incisura Intertragica (ganz unten links) nicht schön ausgearbeitet im Verhältnis zum Ohr - das aber nur am Rande.

Tja - was soll ich nun dazu schreiben? Alleine die beiden obigen Punkte lassen nur den Schluss zu, dass es sich um eine Attrappe (einen Dummy) handeln kann. Zumindest ist dies bei diesem Hersteller so.

Viele Grüße

Antwort
von XNettiX, 210

Du brauchst dich vor nichts zu schämen. Andere tragen vielleicht keine Hörgeräte, aber dafür eine Brille oder sonst was. Egal was man als Mensch erleiden muss, man muss sich für nichts schämen.

Denke dir einfach immer, ich schaffe es, ich werde mich nicht schämen, bzw. Ich schäme mich nicht für mein Aussehen oder mein Hörgerät, jeder der was anderes sagt, redet Müll.

Du brauchst dich wirklich nicht schämen, ich finde es total mutig von dir, dass du sogar ein Bild reinstellen tust! Du bist schon etwas selbstbewusst, dass sieht man vom Text und vom Bild her. Lass einfach die Leute reden und lebe dein Leben.

Du wirst sogar irgendwann vergessen, dass du ein Hörgerät tragen tust, es wird ein Teil von deinem Leben. Du schaffst das!

Antwort
von fairydarling, 152

Hallo Nina:)

Ich bin weiblich 15 Jahre alt und habe auch Hörgeräte. Auch nicht so kleine, sondern wirklich auffällige. 

Ich habe mich bis ich 12 war,  überhaupt nicht getraut aus angst, dass Menschen, die die Hörgeräte sehen, mich auslachen. Irgendwann hab ich mir dann selber gesagt, dass das so nicht weitergeht, ich gerne Zöpfe tragen würde. Ich hab's gemacht und ich hatte das erste mal als ich mit zusammengebunden Haaren in die Schule /Stadt gegangen bin, ziemlich schiss vor den Reaktionen der anderen.  Und es kamen nur positive, keine negativen!  

Und wenn sich jemand über die Hörgerät lustig machen würde, dann lass diese Person einfach. Ganz ehrlich, das wäre unter deinem Niveau, du spielst da in einer anderen Liga:) 

Und wenn ich z.B. im Sportverein sage, dass ich Hörgeräte habe und die Trainer doch bitte etwas lauter und langsamer reden sollen, kommen höchstens Kommentare wie : Echt, du hast Hörgeräte? Das hätte ich nicht gedacht, man merkt das ja gar nicht!  Oder: Respekt, dass du trotzdem ein normales Leben führst! 

Also: Hörgeräte sind kein Grund sich zu schämen! Und Menschen, die dich mögen sollten die Hörgeräte egal sein. Wenn sie es nicht sind, dann sind diese Menschen nicht gut genug für dich:)

Ganz liebe Grüße, und wenn du noch Fragen hast, melde dich einfach:)

Fairy

Antwort
von pilot350, 186

Du solltest Dir daraus nichts machen. Auch Menschen die zu tief in den Airbag geschaut haben brauchen danach Hörgeräte. Sei Du selbst! Wer Dich wegen der Hörgeräte stigmatisiert hat Dich nicht verdient.

Antwort
von Katzillo, 138

Für deine Hörgeräte brauchst du beim besten Willen nicht zu schämen.

Ich hab auch welche, und ich finde, es ist schlimmer, wenn du dich umdrehst und alle so aussehen, als hätten sie dich schon 10 mal was gefragt, du aber nicht weißt, was.

Im Grunde genommen sind ja Hörgeräte auch nichts anderes als Brillen und über die lacht ja auch keiner.

Man muss sich halt erst dran gewöhnen :D

Wenns am Schluss deiner Meinung nach gar nicht mehr geht, kannst du auch diese "Im-Ohr Hörgeräte" ausprobieren, die sieht man so gut wie gar nicht.

Viele Grüße

Katzillo


Antwort
von Tastenheld, 142

Hallo Nina 


Es gibt mittlerweile viele Menschen mit Hörgerät. Ich selbst habe mehrere Hörstürze erlebt und nunmehr auch Hörgeräte. Allerdings habe ich welche mit einem elektrischen Hörsystem. Der Lautsprecher ist sehr klein und das Kabel total unauffällig. Außerdem  habe ich auf die Belüftungslöcher in den Stücken verzichtet, wodurch die Leistung der Hörgeräte verbessert wurde. Dadurch kann ein kleines Hörgerät mit guter Verstärkung  eingesetzt werden. Ich habe Hörgeräte von der Firma Bernafon Chronos 9. Die sind perfekt, wie im Bild zu sehen.

Außerdem habe ich festgestellt dass zuckerreiche Ernährung das Gehör verschlechtert. Darum  habe ich meine Ernährung umgestellt.

Ich bin froh dass ich meine Ursache gefunden habe und seitdem machen mir die Hörgeräte nichts mehr aus.

Viele Grüße 


Tastenheld 


Antwort
von VielDenker2, 140

Ich frage mich derzeit, weshalb du dich schämst. Es gibt kaum noch Meschen, die gesundheitlich fehlerlos sind.

Denke ich mal an die Brillenträger, wegen ihren schlechten Augen; 
Oder die Menschen, die schnarchen;
Oder die, die Blähungen haben;
Oder die Stoffwechselprobleme haben;
Oder die, die an Schilddrüsenunterfunktionen leiden;
Oder die, die Allergien haben;
usw...

Es ist normal ins unserer Gesellschaft nicht perfekt zu sein und sowas wie ein Hörgerät ist ja alles andere als schlimm. Irgendwie finde ich es sogar auf dem Bild sehr schick, schon fast ein modischen Accessoire wie eine Brille. Also schäme dich nicht. Du hattest den Mut zum Arzt zu gehen. Das tuen manche zum Beispiel nicht. Und allgemein, es wäre doch viel peinlicher immer die Leute um sich herum zu fragen, was sie nun gesagt haben, weil man es nicht verstanden hat. ;) 

Antwort
von einfachichseinn, 109

Es gibt weitaus schlimmeres

Antwort
von reneschuermann, 143

Ich verstehe das nichz:o ich habe einen sprach fehler..ja und der gehört zu mir so wie bei dir die Hörgerät (:

Antwort
von MrZansas, 125

Es gibt doch auch mitlerweile sehr kleine die man kaum sieht oder ?

Antwort
von Acar540, 129

Fräulein das ist bestimmt kein Grund um dich zu schämen:)

Antwort
von klara1953, 103

Warum nimmst du denn da ein fremdes Bild aus dem Internet ? 

Antwort
von anti45, 42

du musst dich nicht schämen,aber sie sind meiner Meinung nach ziemlich auffällig, es gibt sie aber auch dezenter !

Kommentar von freefly ,

Sie kosten dann aber auch leider viel mehr!  :(

Kommentar von anti45 ,

stimmt, ich habe sie schon seit 6 Jahren.Bei mir sieht man kaum was, habe allerdings sehr viele Euros dabei getan.

Kommentar von freefly ,

Ja und das kann ich derzeit leider nicht

Kommentar von anti45 ,

okay, aber schämen brauchst du dich trotzdem nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten