Frage von heythatsink, 69

Ich mache Leistungssport Rope Skipping aber weiß immer noch nicht wie das mit den Levels funktioniert.Ich trau mich auch nicht zu fragen,kann mir jemand helfen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TailorDurden, 49

Ich mach Rope-Skipping auch schon seit mehreren Jahren. Allerdings nicht im Leistungsbereich. Hab das gerade gegoogelt, weil es mich auch interessiert. Schau mal hier von wikipedia - hab ich gerade gefunden:


Als Freestyle (deutsch: „Freistil“) wird eine Kür bezeichnet, die mit Musik gesprungen wird. Jeder Springer oder jede Mannschaft stellt dabei eine individuelle Folge von Sprüngen zusammen. Üblicherweise darf die Vorführung maximal 1:15 Minuten dauern. Ein Kampfgericht bewertet sowohl die Schwierigkeit der einzelnen Sprünge (Level-Wertung), als auch die Kreativität der Zusammenstellung und die technische Ausführung. Bei der Level-Wertung werden zwischen 0 und 4 Level unterschieden.

  • Level 0 sind Sprünge, die nur im Fußbereich gesprungen werden (z. B. Side Straddle; dabei werden die Beine abwechselnd gegrätscht).
  • Level 1 sind Sprünge, bei denen sich die Armhaltung verändert (z. B. Criss Cross, Kreuzen der Arme).
  • Ein Sprung der Level-2-Bewertung ist beispielsweise der Double Under Cross, bei dem der Springer einmal hoch springt und das Seil zweimal unter sich hindurch schwingt. Beim zweiten Schwung kreuzt er die Arme wie beim Überkreuz.
  • Die Level-3-Sprünge umfassen Arm- und Beinkombinationen, wie zum Beispiel den Toadsprung oder Brezel.
  • Auf Level 4 gibt es beispielsweise den Quadruple Under (Vierfachdurchschlag), höhere Mehrfachdurchschläge (fünffach, sechsfach) oder andere kompliziertere Triples.
Antwort
von TJKteddy, 32

So allgemein kann man das schwer auflisten. Ein trippleunder zum beispiel hat eigentlich nur ein level von 2 ,springt man ihn als TJ ist es schon ein Level 4er .schau dir am besten auf der seite vom dtb in der rubrik rope skipping unter anlagen (musst dich ein bisschen durchklicken) die wettkampfordnung (die neuste!) an,da ist die level und krea wertung für alle sprünge beschrieben:) wenn du rope skipping als leistungssport machst,wie du ja sagst,also auch auf wettkämpfe gehst,solltest du dich allerdings schon trauen,deinen trainer zu fragen oder wenigstens eine kampfrichterausbildung machen. Da lernt man alles sehr gut! Liebe grüße

Antwort
von Elda03, 19

Also, ich probier dir jetzt zu helfen... Ich kann aber wahrscheinlich auch nicht viel mehr erzählen, als die anderen.

Im ersten Level sind eher die leichten Sprünge (Choreo E4), die auch weniger Punkte ergeben.

Dann kommen die schwierigeren Sprünge in ihrer Grundform (Tripple Under), sie werden schon etwas besser bewertet.

Wirklich mehr kann ich dir auch nicht sagen, außer das man leichtere Sprünge, Würfe und Wickler auch immer optimieren kann.

Sprünge: rückwärts, hintern Rücken, im Duple-, bzw. Triple-Under Style. Und zusammen kombinieren.

Würfe: z.B. den Loop; du kannst dich während das Seil in der Luft ist, einmal um dich selbst drehen, oder sofort mit einer guten Choreografie weitermachen.

Wickler: Du kannst sie manchmal im EB Style machen, oder einfach unter einen Bein her. Und dabei immer bewegen, drehen,... Das sieht schöner aus :-)

All diese Ideen bringen mehr Punkte ein, auf Wettkämpfen. Ich weiß aber leider nicht, in welchen Level sie gewertet werden.

Ich hoffe, dass das dir jetzt ein wenig weitergeholfen hat.

Lg Elda

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community