Frage von CoolGodExtrem, 67

Ich habe nie gearbeitet und kann jetzt auch sehr schwer arbeiten?

Seit ihr vor 8 Jahren die Schule abgeschlossen habe, Sitze ich nur zu Hause herum, habe noch nie gearbeitet und will es auch nicht! Was soll ich nur machen? Wie soll ich ins Berufsleben jetzt noch einsteigen? Was soll ich in meinem Lebenslauf schreiben, was ich die letzten Jahre gemacht habe? P.s. ich habe eh einen schlechten Hauptschulabschluss!

Antwort
von Turbomann, 27

@ CoolGodExtrem

Hmm du scheinst ein richtig schwerer Fall von Unflexibilität zu sein.

Du fragst, was du machen sollst, wenn immer Frauen was von dir wollen. Was sollten die denn von dir wollen, wenn du noch nie gearbeitet hast und das auch nicht willst?

Auch wenn man nur einen Hauptabschluss hat, findet man eine Arbeit. Aber du hast ja keine Lust dazu, sonst hättest du doch deinen Hintern in den letzten acht Jahren hochbekommen.

Auch mit einem schlechteren Zeugnis kann man es versuchen, es gibt Menschen die sind handwerklich begabt und werden trotzdem genommen, auch wenn sie in einigen Fächern schlechte Noten haben.

Kann es sein, wenn du keine Lust hast zu arbeiten, dass du im Selbstmitleid versinkst und ständig das Argument bringst: "ich habe eh einen schlechten Hauptschulabschluss?

Von welchem Geld lebst du denn dann, wenn du nur zuhause herumsitzt?

Gehe zum Arbeitsamt und lasse dich beraten, es findet sich immer ein Weg, aber DU WILLST JA NICHT.

Dann ist deine Frage eigentliich sinnlos, es sei denn du willst dein Leben so sinnlos vergeuden. Zuhause herumsitzen, dann lässt auch irgendwann die Gehirntätigkeit nach, weil man sich nicht mehr anstrengen muss, irgendwas zu lernen, geschweige denn in der Lage zu sein, eine richtige Bewerbung zu schreiben.

Kommentar von janfred1401 ,

wenn immer Frauen was von dir wollen. Was sollten die denn von dir wollen?

Oh, es gibt durchaus auch viele Frauen, denen ist egal ob jemand nie arbeitet. Hauptsache er ist immer bereit für"Besorgungen". Meistens sehen solche Frauen nicht besonders gut aus, dafür sind sie aber überdurchschnittlich gebärfreudig.

Antwort
von FabiZ6, 53

Such dir eine Motivation, also etwas auf das du richtig Lust hast. Das kann alles sein. 

Versuche dir anhand von diesem Gedanken etwas aufzubauen in deiner gewünschten Richtung. Und vor allem bei Rückschlägen nicht aufgeben.Aller Anfang ist schwer, wenn du aber einen Chef findest mit dem du dich verstehst, wird der Lebenslauf nebensächlich.

Oder kannst/willst du dir etwas eigenes Aufbauen? Dann informiere dich nach den Voraussetzungen, bitte dein Umfeld notfalls um kurzfristige Unterstützung und dann kann es los gehen!

Ein guter Freund von mir hat es auch so gemacht, also nicht Verzweifeln!

LG Fabi

Antwort
von Othetaler, 56

Falls du irgendwann mal über Hartz IV oder Sozialhilfe (wo es den Empfängern in Zukunft sicher merklich schlechter als heute gehen dürfte) herauskommen willst, solltest du dich am Riemen reißen und versuchen eine Ausbildung zu machen oder sogar einen besseren Schulabschluss nachholen.

Sonst sieht deine Zukunft sehr trübe aus.

Kommentar von neunzehn20 ,

Für diese Typen wird immer gesorgt werden.

Antwort
von janfred1401, 51

Du schreibst ja selber: "...nie gearbeitet, und ich will es auch nicht."

Du bist also rund 24 Jahre alt und solltest dich damit abfinden, dass du auf der untersten Stufe der Gesellschaft stehst, und dort auch bleiben wirst. Familie, Urlaub, usw. kannst du wohl auf ewig knicken. Wahrscheinlich bist du auch nicht mobil, also zumindest Führerscheininhaber. Vom Auto mal ganz abgesehen.

Das alles lässt deine Chancen sinken, das Ruder noch rumzureissen und dich wieder in ein normales Leben zu intergrieren. Helfen kann dir kaum einer. Das kannst nur du mit eisernen Willen. Aber ich weiss wirklich nicht, was eine bessere Motovationshilfe sein kann, als der Gedanke, dass du anders die nächsten 50 Jahre zu Hause rumhängst und von Dosenfertiggerichten lebst, ohne Familie, ohne alles, und absolut abhängig vom Staat (und du dich wahrscheinlich dann jede Woche in irgendeinem Forum selbst bemitleidest und fragst, "was soll ich jetzt machen"). Das wäre ja schon fast das Gleiche, als würdest du bis zu deinem Lebensende im Gefängnis sitzen.

ich drücke dir aber für deine Zukunft die Daumen. Auf das du doch noch den "Kick" bekommst.

Antwort
von Centario, 58

Was du jetzt am wichtigsten brauchst wäre dazu ein eiserner  Wille. Ohne den wird es sonst nichts mehr groß werden? lg und gehe ran


Kommentar von Kandahar ,

Das Weichei und eiserner Wille???

Antwort
von timo1211, 63

Keine Sorge der Staat schleift dich schon durch. Wozu selbst arbeiten gehen wenn andere es für einen tun und man auch so leben kann...

Kommentar von neunzehn20 ,

Timo hat Recht!

Antwort
von neunzehn20, 60

Du hast keine Lust zu arbeiten?  Macht nichts, das wird doch von unseren Politikern mit Geld unterstützt. Solange wir Berufstätige arbeiten könnt Ihr im dreckigen Bett liegen bleiben.

Antwort
von MrQuestion87, 6

Vielleicht dich bei Mitten im Leben bewerben? Würde passen..

Rauchen, saufen Fliesentisch, dies ist Deutschlands Unterschicht.

Antwort
von poldiac, 61

Wende Dich an Deinen Berater der Arbeitsagentur. Der hat bestimmt für Dich ein Programm zur Eingliederung ins Berufsleben. GGf. machst dann erstmal ein Praktikum und dann stellst Du Dich hoffentlich so gut an, dass Du die Ausbildungsstelle bekommst.

Kommentar von Kleckerfrau ,

Er will doch gar nicht arbeiten

Kommentar von poldiac ,

Immerhin macht er sich ja inzwischen Gedanken dazu, also besteht ja noch ein klein wenig Hoffnung :).

Antwort
von Kleckerfrau, 65

Warum  machst du dir Gedanken, wenn du nie arbeiten willst ?

Kommentar von Centario ,

Ist das verboten?

Antwort
von CrazyBunny4, 62

Auf der einen Seite sagst du du willst nicht Arbeiten aber auf der anderen Seite fragst du wie du noch im Berufsleben einsteigen kannst!

 

Antwort
von Kitharea, 9

Wenn du eh nicht arbeiten willst - wieso fragst dann was du machen sollst ? Ich verstehe die Frage so nicht - unlogisch alles.

Antwort
von Skibomor, 67

Wozu sich Gedanken über den Lebenslauf machen, wenn du eh nicht arbeiten willst?

Antwort
von Kandahar, 66

Wozu die Frage, wenn du eh nicht arbeiten willst?

Darf man fragen, wovon du lebst?

Kommentar von CoolGodExtrem ,

mami und papi

Kommentar von Kandahar ,

Supi! Da kannst du ja Stolz auf dich sein!

Aber irgendwann ist das mit Mami und Papi mal vorbei und dann wird sich das JobCenter liebevoll um dich kümmern.

Die werden dich in Maßnahmen stecken, wo du lernen wirst Bewerbungen zu schreiben und sie werden dir schlecht bezahlte Aushilfsjobs vermitteln. Arbeitest du nicht mit, dann bekommst du kein Geld mehr. Sind doch super Zukunftsaussichten!

Kommentar von macqueline ,

mami und papi leben nicht ewig!

Kommentar von LouPing ,

Hey CoolGodExtrem

Du bist ein trolliger "Stimmungsmacher"- meht nicht. 

Dein betteln um Aufmerksamkeit sollte nicht weiter unterstützt werden. 

Kommentar von Centario ,

Bitte nicht solche schweren Fragen?

Kommentar von N3kr0One ,

Arbeitest du nicht mit, dann bekommst du kein Geld mehr

Schön wärs, man kann ihnen das Geld ein wenig kürzen, das war es dann aber auch schon. Ein gewisses Grundeinkommen steht ihnen trotzdem zu. Und die Wohnung wird glaube ich auch bezahlt.

Kommentar von Kandahar ,

Da irrst du dich. Ein Hilfebezieher, der sich nicht an seine Pflichten hält, wird Sanktioniert. Das staffelt sich von 30% beim ersten Verstoß bis zu einer 100%igen Sperre. In dem Fall wird auch keine Miete mehr bezahlt.

Kommentar von CoolGodExtrem ,

fiki fiki machen mit den Flüchtlingen!

Antwort
von Grimwulf78, 12

Leute, das ist doch ein Troll... ich zähle nur 4 Fehler. Acht Jahre nach einem "schlechten Hauptschulabschluss" wäre dies allein berufsqualifizierend genug XP

 

 

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten